Antinoë

Antinoë ist ein Titularerzbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es steht in der Tradition des Bistums der antiken Stadt Antinoupolis (auch: Antinoë) in Ägypten (heute Sheikh Ibada).

Titular(erz)bischöfe von Antinoë
Nr. Name Amt von bis
1 Valerio Bellati 5. September 1725
2 Florence MacCarthy Koadjutorbischof von Cork Irland 6. März 1803 1810
3 Matthias Paulus Steindl Weihbischof in Wien (Österreich) 14. April 1817 2. Mai 1828
4 John Baptist Scandella Apostolischer Vikar von Bistum Gibraltar (Gibraltar) 28. April 1857 27. August 1880
5 Ignatius Mrak emeritierter Bischof von Sault Sainte Marie-Marquette (Michigan, USA) 28. April 1879 2. Januar 1901
5 Antonio Sabatucci Apostolischer Internuntius in Argentinien 14. März 1892
6 Angelo Paino Koadjutorerzbischof von Messina (Italien) 10. Januar 1921 23. Februar 1923
7 Julio Ramón Riveiro y Jacinto OP emeritierter Erzbischof von Guatemala (Guatemala) 11. Februar 1923 8. Mai 1931
8 Alois Benziger OCD Koadjutorbischof von Quilon (Indien) 23. Juli 1931 17. August 1942
9 Justin Daniel Simonds Koadjutorerzbischof von Melbourne (Australien) 6. September 1942 6. November 1963
10 Joseph Emmanuel Descuffi CM emeritierter Bischof von Izmir (Smirne) (Türkei) 4. November 1965 1971
11 Varkey Vithayathil CSsR Apostolischer Administrator von Ernakulam-Angamaly (Indien) 11. November 1996 18. Dezember 1999

Siehe auch

Weblinks

  • Eintrag zu Antinoë auf catholic-hierarchy.org (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antinoe — • A titular see of the Thebaid, now Esneh or Esench, a city in Egypt Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Antinoe     Antinoe     † …   Catholic encyclopedia

  • Antinoe — steht für: Antinoë, ein Titularerzbistum der römisch katholischen Kirche Antinoupolis, eine römische Stadt in Ägypten Antinoe (Tochter des Kepheus), in der griechischen Mythologie Tochter des Kepheus Antinoe (Tochter des Pelios), in der… …   Deutsch Wikipedia

  • ANTINOÉ — La ville d’Antinoé fut fondée par Hadrien en 132. Elle devint, à l’époque chrétienne, le siège d’un évêché dépendant de Thèbes, puis fut élevée au rang de métropole de la Thébaïde à partir de Dioclétien. Les ruines s’étendent sur la rive… …   Encyclopédie Universelle

  • Antinŏe — Antinŏe, Tochter des Kepheus, welche auf Befehl des Orakels Mantinea an einem anderen Orte wieder aufbaute …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antinoë — Antinoë, alte Stadt, s. Antinoopolis …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Antinoë — ANTINŎË, es, Gr. Ἀντινόη, ης, (⇒ Tab. XXV.) eine von des Pelias dreyen Töchtern, welche mit ihrer Schwester, Asteropea, insonderheit geschäfftig war, ihren Vater abzuschlachten und zu kochen, in der Meynung, ihn also wieder jung zu machen, sich… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • ANTINOE — urbs Aegypti superioris ad Nilum. Anthios Leoni Africano. Ab Antinoo, Adriani amasio, sic dicta, uti scribit Hieronym. in Iovinianum. Nunc in ruinis …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Antinoé — Antinoupolis 27°50′N 30°50′E / 27.833, 30.833 …   Wikipédia en Français

  • Antinoë — Antinoupolis 27°50′N 30°50′E / 27.833, 30.833 …   Wikipédia en Français

  • Antinoë [1] — ANTINŎË, es, des Cepheus Tochter, die auf Befehl des Orakels und unter Anführung einer Schlange, die Stadt Mantinea von ihrer ersten Stelle an den Ort versetzete, an welchem sie bis zu ihrem völligen Untergange geblieben. Pausan. Arcad. c. 8. Auf …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”