Anton Korobow

Anton Korobow (ukrainisch Антон Коробов; * 25. Juni 1985 in Kemerowo, Sowjetunion) ist ein ukrainischer Schachspieler und internationaler Schachgroßmeister.

Bei der achten Kinder-Schacholympiade 2000 in Artek spielte er für die ukrainische Nationalmannschaft am vierten Brett. Die Mannschaft erhielt eine Silbermedaille und Korobow eine individuelle Goldmedaille für sein Ergebnis von 6,5 aus 8.[1] Bei der U18-Mannschaftseuropameisterschaft 2001 am Plattensee belegte er mit der ukrainischen Nationalmannschaft an Brett Drei den ersten Platz vor Rumänien.[2] Im Folgejahr spielte er an Brett Zwei. Die Mannschaft wurde Zweiter und Korobow erhielt eine individuelle Silbermedaille für sein Ergebnis von 5 aus 7.

Im Jahr 2002 gewann Korobow die Meisterschaft der Ukraine, 2004 belegte er Platz 2 hinter dem Meister Andrij Wolokitin. 2009 und 2010 gewann er das Czech Open in Pardubice. Zum ersten Mal konnte ein Spieler dort seinen Titel verteidigen.

Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2670 (Stand: Januar 2011), seine bisher höchste Elo-Zahl 2684 im November 2010.
Internationaler Meister wurde er 2001[3], Großmeister im August 2003.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 8th Children's Chess Olympiad: Artek 2000 - Ukraine "A" (UKR) auf Olimpbase (englisch)
  2. Europamannschaftsmeisterschaft U18, 22. bis 29. Juni 2001 in Balatonelle / Ungarn
  3. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 115



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Korobow — ist der Familienname folgender Personen: Anton Korobow (* 1985), ukrainischer Schachspieler Ilja Wladimirowitsch Korobow (* 1993), russischer Naturbahnrodler Matwei Georgijewitsch Korobow (* 1983), russischer Boxer Diese S …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Koo–Kor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Volokitin — Andrij Wolokitin, 2007 Andrij Wolokitin (ukrainisch Андрій Волокітін, wiss. Transkription Andrij Volokytin, oft auch in der englischen Schreibung Andrei Volokitin; * 18. Juni 1986 in Lemberg) ist ein führender ukrainischer Schachmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Andrei Wolokitin — Andrij Wolokitin, 2007 Andrij Wolokitin (ukrainisch Андрій Волокітін, wiss. Transkription Andrij Volokytin, oft auch in der englischen Schreibung Andrei Volokitin; * 18. Juni 1986 in Lemberg) ist ein führender ukrainischer Schachmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Volokitin — Andrij Wolokitin, 2007 Andrij Wolokitin (ukrainisch Андрій Волокітін, wiss. Transkription Andrij Volokytin, oft auch in der englischen Schreibung Andrei Volokitin; * 18. Juni 1986 in Lemberg) ist ein führender ukrainischer Schachmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Wolokitin — Andrij Wolokitin, 2007 Andrij Wolokitin (ukrainisch Андрій Волокітін, wiss. Transkription Andrij Volokytin, oft auch in der englischen Schreibung Andrei Volokitin; * 18. Juni 1986 in Lemberg) ist ein führender ukrainischer Schachmeister …   Deutsch Wikipedia

  • Andrij Wolokitin — Andrij Wolokitin, 2007 Andrij Wolokitin (ukrainisch Андрій Олександрович Волокітін, wiss. Transkription Andrij Olexandrowytsch Volokytin, oft auch in der englischen Schreibung Andrei Volokitin; * 18. Juni 1986 in Lemberg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Jugendeuropameister im Schach — Seit 1991 veranstaltet die European Chess Union (ECU) die Jugendeuropameisterschaft im Schach in Alterskategorien (unter 8, 10, 12, 14, 16 und 18 Jahre). Von 1971 bis 2002 gab es darüber hinaus eine Europameisterschaft für die Junioren bis 20… …   Deutsch Wikipedia

  • Kemerowo — Stadt Kemerowo Кемерово Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Jugendweltmeister im Schach — Diese Liste enthält die Gewinner der Jugendweltmeisterschaften im Schach, die seit 1977 offiziell vom Weltschachbund FIDE veranstaltet werden. Die U20 Weltmeisterschaften, auch Juniorenweltmeisterschaften genannt, werden getrennt von den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”