Apollo 4
Missionsemblem
Emblem des Apollo-Programms
Missionsdaten
Mission: Apollo 4
NSSDC ID: 1967-113
Kommandomodul: CM 017
Servicemodul: SM 017
Trägerrakete: Saturn-V
Seriennummer AS-501
Besatzung: unbemannt
Start: 9. November 1967
12:00:01 UTC
Startplatz: Kennedy Space Center
LC-39A
Landung: 9. November 1967
20:37:00 UTC
Landeplatz: 30°6'N, 172°32'W
Flugdauer: 8 h 36 min 59 s
Erdumkreisungen: 3
Bergungsschiff: USS Bennington
Navigation
Vorherige
Mission:
Apollo 1
Nachfolgende
Mission:
Apollo 5

Apollo 4 war der erste, noch unbemannte, Testflug der Rakete Saturn V mit dem Apollo-Raumschiff. Der Start erfolgte am 9. November 1967 um 07:00:01 Uhr EST von Startrampe LC-39A des Kennedy Space Centers.

Apollo 4 auf der Startrampe

Apollo 4 wurde zuerst in eine Umlaufbahn von ca. 190 km Höhe gebracht. Nach zwei Erdumläufen wurde die dritte Stufe der Saturn V noch einmal gezündet, später auch das Triebwerk des Apollo-Servicemoduls, um es bis zu einer Entfernung von 18.000 km von der Erde zu bringen. Apollo 4 wendete und zündete die Triebwerke noch einmal, um zur Erde zurückzukehren. Noch am selben Tag wasserte das Raumschiff im Atlantik und wurde nur etwa 16 km vom geplanten Landeort von der USS Bennington geborgen. Alle Tests verliefen zufriedenstellend.

Der Flug trug die interne Projektnummer AS-501.

Zuvor waren am 26. Februar, am 5. Juli und am 25. August 1966 bereits Testflüge im Rahmen des Apollo-Programms durchgeführt worden, die intern mit Apollo 1A, Apollo 2 und Apollo 3 bezeichnet wurden.

Nachdem am 27. Januar 1967 drei Astronauten bei einem Test im Apollo-Raumschiff ums Leben kamen, wurde deren Mission rückwirkend Apollo 1 benannt.

Im April 1967 wurde dann entschieden, dass der nächste Flug im Rahmen des Apollo-Programms die Bezeichnung Apollo 4 erhalten würde. Für die bisherigen Starts blieb es bei den Projektbezeichnungen AS-201 (26. Februar 1966), AS-202 (25. August 1966) und AS-203 (5. Juli 1966), so dass die Namen Apollo 2 und Apollo 3 nie offiziell verwendet wurden.

Weblinks

 Commons: Apollo 4 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apollo 4 — 30°06′N 172°32′W / 30.1, 172.533 Apollo 4 …   Wikipédia en Français

  • Apollo 4 — Infobox Space mission mission name = Apollo 4 insignia = Apollo program insignia.png command module = CM 017 mass 23,401 kg service module = SM 017 lunar module = LTA 10R (dummy) mass 13,381 kg spacecraft mass = 36,782 kg total booster = Saturn V …   Wikipedia

  • Apollo program — insignia Apollo 11 astronaut Buzz Aldrin walking o …   Wikipedia

  • Apollo Command/Service Module — Apollo CSM The Apollo 15 CSM in lunar orbit Description Role: Earth and Lunar Orbit Crew: 3; CDR, CM pilot, LM pilot Dimensions Height: 36.2 ft 11.03 m …   Wikipedia

  • Apollo 15 — Données de la mission Vaisseau Module de commande Apollo Module de service Apollo Module lunaire Fusée Saturn V Équipage 3 hommes Date de  …   Wikipédia en Français

  • Apollo 8 — Données de la mission Vaisseau Module de commande Apollo Module de service Apollo Fusée Saturn V Équipage 3 hommes Date de lancement …   Wikipédia en Français

  • Apollo Guidance Computer — and DSKY Invented by MIT Instrumentation Laboratory Manufacturer Raytheon Introduced August 1966 …   Wikipedia

  • Apollo 12 — Insigne de la mission Équipage CDR Pete Conrad LMP Alan Bean CMP Rich …   Wikipédia en Français

  • Apollo 9 — Données de la mission Vaisseau Module de commande Apollo Module de service Apollo Module lunaire Fusée Saturn V Équipage 3 hommes Date de lancement …   Wikipédia en Français

  • Apollo 14 — Insigne de la mission Équipage CDR Alan Shepard LMP Edgar Mitchell CMP …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”