Arle
Arle
Gemeinde Großheide
Altes Ortswappen von Arle
Koordinaten: 53° 37′ N, 7° 24′ O53.617.3933333333333Koordinaten: 53° 36′ 36″ N, 7° 23′ 36″ O
Fläche: 12,28 km²dep1
Einwohner: 1.100 (2009)
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Eingemeindet nach: Großheide
Postleitzahl: 26532
Vorwahl: 04936

Die früher selbstständige Gemeinde Arle ist seit dem Gemeindereformgesetz vom 1. Juli 1972 Ortsteil der Gemeinde Großheide im Landkreis Aurich in Ostfriesland, Deutschland.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Zu Arle, im Kern ein geschlossenes Haufendorf, gehören die Streusiedlungen Ostarle, Ostergaste, Dreesche, Komper, Neuis, Beemoor und Südarle. Diese Ortsteile sind untereinander in West-Ost-Richtung durch zwei Kreisstraßen und in Nord-Süd-Richtung durch eine Kreisstraße verbunden. Das Gemeindegebiet umfasst 1228 Hektar und beherbergt etwa 1100 Einwohner.[1][2]

Geschichte

Arle, am Rande der Geest gelegen, war bereits im 12. Jahrhundert eine dem erzbischöflichen Stuhl zu Bremen unterstellte Propstei, allerdings unter dem Namen Erle. Zum Unterschied des benachbarten Münsterschen Gebietes waren ihre Pröpste keine reichen Edelleute, sondern amtierende Geistliche. Die St. Bonifatius-Kirche wurde in dieser Zeit aus Tuffstein auf einer hohen Warft erbaut.[1][2]

Im 17. Jahrhundert wird eine Burg genannt, die den Beninga zu Grimersum gehörte. Der Besitz wechselte jedoch 1717 an die Freiherren von Wedel und anschließend an das Haus Innhausen und Knyphausen zu Lütetsburg. Die Burg ist im Wappen zu sehen, der Schild ist jenes der Beninga zu Grimersum.[1]

Wappen

Das Wappen zeigt einen goldenen Turm auf blauem Himmel, welcher drei Fenster ober einem roten Wappen aufweist. Im Wappen befindet sich ein silberner Löwe. Am roten Dach steht ein goldenes Kreuz. Neben diesem sind links und rechts zwei goldene Sporenrädern zu sehen.[1]

Quellen

Literatur

Einzelnachweise

  1. a b c d e Küstenland Ostfriesland: Arle. In: brookmerland.omg.de. Abgerufen am 22. August 2009 (HTML, deutsch).
  2. a b Arle. In: Website vom Genealogie-forum. Abgerufen am 22. August 2009 (HTML, deutsch).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arle — n. de l. Arles Bouches du Rhône …   Diccionari Personau e Evolutiu

  • arle — transitive verb To give a preliminary payment to or for • • • Main Entry: ↑arles …   Useful english dictionary

  • ARLE — Association refaire l école L Association refaire l école (ARLE) est une association genevoise créée statutairement le 27 novembre 2001[1] par environ 120 enseignants [2] du primaire, du Cycle d orientation et du post obligatoire. Son premier… …   Wikipédia en Français

  • årle — år|le ubøj. adj. (ÆLDRE tidlig); den årle morgen …   Dansk ordbog

  • arle-penny — arleˈ penny or arlesˈ penny noun • • • Main Entry: ↑arles …   Useful english dictionary

  • Arle, Gloucestershire — infobox UK place country = England static static image caption= latitude= 51.90 longitude= 02.11 official name =Arle population = shire district= shire county= Gloucestershire region= South West England constituency westminster= post town=… …   Wikipedia

  • Arle, die — Die Arle, S. Ahorn und Erle …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Dowty Arle Court — Ground information Location Cheltenham, Gloucestershire Domestic team information Gloucestershire (1992) As of 11 September 2010 Source …   Wikipedia

  • Bonifatius-Kirche (Arle) — Bonifatius Kirche Die evangelisch lutherische Bonifatius Kirche steht im ostfriesischen Arle in der Gemeinde Großheide auf einer Warft. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Marcella d'Arle — Marcella d’Arle (* 1906 in Rom als Marcella Bochskandl) war italienische Journalistin und Autorin von Kinderbüchern und Reiseberichten und profunde Kennerin des islamischen Raumes. Sie wagte sich als erste Christin unter Lebensgefahr in die für… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”