Saint-John Perse

Saint-John Perse
Saint-John Perse (1960)

Saint-John Perse, eigentlich Alexis Leger (* 31. Mai 1887 in Pointe-à-Pitre auf Guadeloupe; † 20. September 1975 in Giens) war ein französischer Dichter, Diplomat und Nobelpreisträger für Literatur.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Alexis Leger verbrachte seine Kindheit auf den Französischen Antillen. Mit seiner Familie kehrte er 1899 zurück nach Frankreich, wo er Rechtswissenschaften und Politikwissenschaften in Bordeaux und Paris studierte.

1914 trat er in den diplomatischen Dienst und wurde 1916 Legationssekretär in Peking, bereiste Korea, die Mongolei und Japan. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde er Berater des französischen Außenministers Aristide Briand. 1929 wurde er zum Directeur des Affaires politiques im Außenministerium ernannt. 1933 wurde er als Nachfolger seines langjährigen Förderers und Freundes Philippe Berthelot Generalsekretär des Außenministeriums.

Wegen seiner ablehnenden Haltung gegenüber der Beschwichtigungspolitik zum nationalsozialistischen Deutschland wurde Alexis Leger 1940 seiner Ämter enthoben. Er verlor die französische Staatsbürgerschaft, und sein gesamtes Vermögen wurde beschlagnahmt. Er emigrierte daraufhin in die USA, wo er als Berater für die Library of Congress arbeitete. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er in Frankreich rehabilitiert. Trotzdem blieb der Diplomat Alexis Leger zunächst in den USA und kehrte der Dichter Saint-John Perse erst 1957 nach Frankreich zurück.

Die südfranzösische Stadt Aix-en-Provence beherbergt heute ein Zentrum mit einer Bibliothek zum Studium des Werkes von Saint-John Perse.

Literarisches Schaffen

1960 erhielt Saint-John Perse „für den hohen Flug und die bildschöpferischen Phantasien seiner Dichtung, die die Zeitlage visionär widerspiegelt“ den Nobelpreis für Literatur. Seine Dichtung steht in der Tradition Arthur Rimbauds. Hugo Friedrich apostrophiert Perse in seinem Buch über Die Struktur der modernen Lyrik als besonders radikalen Vertreter der modernen Lyrik. Seine Texte weisen in besonders hohem Maße Kennzeichen auf wie Dissoziation, Verlust der Sinneinheit, bewusste Unverständlichkeit, bewusste Irritation und Verunsicherung des Lesers.

Werke (Auswahl)

  • Éloges (enthaltend Images à Crusoé, Pour fêter une enfance, Éloges), 1911 (Preislieder, dt. von R. Kassner, durchgesehen von H. Steiner, 1938; auch von F. Kemp, 1957).
  • Anabase, 1924 (Anabasis, dt. von W. Benjamin (?) und B. Groethuysen, 1929; durchgesehen und übergearbeitet von H. Steiner, 1950; auch von F. Kemp, 1955; Gesang I, übertragen von W. Riemerschmid, 1950). Sieben Gesänge, Deutsche Übersetzung von W. Benjamin (1925), in Walter Benjamin, Gesammelte Schriften. Kleinere Übersetzungen, Supplément I, Rolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser édit., Suhrkamp Verlag: Francfort sur le Main, 1999, p. 447–453.
  • Amitié du Prince, 1924 (Rhum der Könige, dt. von H. Steiner, 1952).
  • Chanson du Présomptif, 1924.
  • Exil, 1942 (Exil, dt. von L. Gescher, 1948; von J. Ringelnatz und W. Rüttenauer, 1949; von F. Kemp, 1957).
  • Poème à l'Étrangère, 1943 (Gedicht an eine Fremde).
  • Pluies, 1943 (Regen, dt. von E. Lillegg, 1946).
  • Neiges, 1944.
  • Quatre poèmes (1941-1944) entaltend Exil, Pluies, Neiges et Poème à l'Étrangère, 1944.
  • Berceuse, 1945 (Wiegenlied, dt. von R. Gerhardt, 1951; von K. Kemp, 1957).
  • Vents, 1946 (Winde, dt. von F. Kemp, 1956).
  • Amers, 1948 (Seemarken, dt. von F. Kemp, 1959).
  • Chronique, 1959 (Chronik, dt. von F. Kemp, 1960).
  • Poésie, Rede beim Nobel-Bankett in Stockholm am 10. Dezember 1960, 1960 (dt. von F. Kemp, Suddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung und Die Neue Rundschau, 1960; von K. Spann, Der Tagesspiegel, 1961).
  • Oiseaux, 1962 (Vögel, dt. von F. Kemp, 1964).
  • Chant pour un équinoxe, 1975.
  • Saint-John Perse / Dichtungen, in zwei Bänden, Französisch-deutscher Paralleltext, Herausgegeben von Friedhelm Kemp, Hermann Luchterhand: Darmstadt-Berlin-Spandau-Neuwied, 1957 et 1959.
  • Saint-John Perse / Das Dichterische Werk, in zwei Bänden, Französisch-deutscher Paralleltext, Herausgegeben von Friedhelm Kemp, Heimeran Verlag: München, 1978.

Literatur

  • Otto Basil: Homer auf Karibischem Strand. In: Neues Österreich. Wien 20. Oktober 1957
  • Hans Bender: Gunst des Gottes über mein Gedicht. Den Dichtungen des Saint-John Perse. In: Deutsche Zeitung und Wirtschafts-Zeitung. 5. April 1961
  • Günter Blöcher: Ich habe Grund zu preisen. Saint-John Perse in deutscher Gesamtausgabe. In: Tagesspiegel. 6. Oktober 1957
  • Joe Boer: Der Dichter Saint-John Perse. In: Erasme. Berlin, Nr. 5–6, Mai–Juni 1946
  • Alain Bosquet (Übersetzung von Leonharda Gescher): Das Werk des Dichters Saint-John Perse. In: Exil. Gedicht an eine Fremde. Regen. Schnee. K. H. Henssel, Berlin 1949.
  • Roger Caillois (Übersetzung von Wolfgang Rüttenauer): Die Kunst des Dichters Saint-John Perse. In: Exil. Gedicht an eine Fremde. Regen. Schnee. K. H. Henssel, Berlin 1949.
  • Colette Camelin: Saint-John Perse sans masque. Lecture philologique de l'œuvre. Presses Universitaires de Rennes, 2006, ISBN 2-7535-0309-5 (Reihe La Licorne, Band 77)
  • Laurent Fels: Quête ésotérique et création poétique dans Anabase de Saint-John Perse. P.I.E. Peter Lang, 2009, ISBN 978-90-5201-578-1
  • Mary Gallagher: La Créolité de Saint-John Perse Gallimard, Paris 1998, ISBN 2-07-075433-2 (Reihe: Cahiers Saint-John Perse, Band 14)
  • Roger Garaudy: D'un Réalisme sans rivages. Picasso, Saint-John Perse, Kafka. Préface de Louis Aragon. Plon, Paris 1963. Dt. Für einen Realismus ohne Scheuklappen. Europa, Wien 1981, ISBN 3-203-50781-1
  • Joëlle Gardes: Saint-John Perse. Les rivages de l'exil. Biographie. Éd. Aden, Croissy-Beaubourg 2006, ISBN 2-84840-081-1
  • Thorsten Greine: Die poetische Gleichung. Funktionale Analyse moderner Lyrik am Beispiel von Saint-John Perses „Neiges“. Fink, München 1977, ISBN 3-7705-1535-8 (Reihe Freiburger Schriften zur romanischen Philologie, Band 36)
  • Esa Christine Hartmann: Les Manuscrits de Saint-John Perse. Pour une poétique vivante. L'Harmattan, Paris 2007, ISBN 978-2-296-02730-5
  • Heinz Albers: Hymnische Gesänge auf das Leben. Das Werk des 80jährigen Dichters Saint-John Perse. In: Hamburger Abendblatt. Nr. 126, 2. Juni 1967
  • Otto Heuschole: Saint-John Perse zum 80. In: Die Tat. Nr. 125, 27. Mai 1967
  • Hugo von Hofmannsthal: Émancipation du lyrisme français. In: Commerce. Paris, Sommer 1939
  • Friedhelm Kemp: Saint-John Perse. In: Jahresring 1955–1956. DVA, 1956
  • Friedhelm Kemp: Der Dichter Saint-John Perse. In: Text und Zeichen. Darmstadt, Berlin und Neuwied, Nr. 8, Januar 1956
  • Friedhelm Kemp: Atem der Welt des Dichters Saint-John Perse. In: Poetik. Bayerische Akademie des Schönen Künste, Vorträge. München 1961
  • Reinhard Kuhn: Saint-John Perse. Dichter der Preisung. In: Epidemia. Die Sorge der Philosophie um den Menschen. Anton Pustet, München 1964
  • Hugo Loetscher: Saint-John Perse. Die Erde auf Wanderschaft. In: Die Weltwoche. 13. Dezember 1957
  • Archibald MacLeish (Übersetzung von Leonharda Gescher): Die Persönlichkeit des Dichters Saint-John Perse. In: Exil. Gedicht an eine Fremde. Regen. Schnee. K. H. Henssel, Berlin 1949.
  • Catherine Mayaux: Saint-John Perse lecteur-poète. Le lettré du monde occidental. Lang, Bern 2006, ISBN 978-3-03911-220-3 (Reihe: Littératures de langue française, Band 4)
  • Herbert Miller: Im Atem des Planeten Erde. Deutsche Gesamtausgabe der Dichtungen von Saint-John Perse. In: Die Rheinpfalz. 15. November 1957
  • Greta Rau: Das Meer in der Dichtung von Saint-John Perse. In: NZZ. Nr. 343, 14. Dezember 1957
  • Carol Rigolot: Forged Genealogies. Saint-John Perse's Conversations with Culture. Univ. of North Carolina at Chapel Hill, Department of Romance Languages Nr. 271, 2001, ISBN 0-8078-9275-0 (Reihe: North Carolina Studies in the Romance Languages and Literatures)
  • Julius Rutsch: Saint-John Perses Dichtung „Exil“. In: Die Weltwoche. 28. April 1944
  • Marie-Laure Ryan: Rituel et poésie. Une lecture de Saint-John Perse. Lang, Bern 1977, ISBN 3-261-01950-6 (Reihe: Utah studies in literature and linguistics, Band 8)
  • Mireille Sacotte: Alexis Léger, Saint-John Perse. Belfond, Paris 1991. Reprint L'Harmattan, Paris 1997, ISBN 2-7384-6121-2
  • Mireille Sacotte commente Éloges de Saint-John Perse. Coll. Foliothèque Nr. 79. Gallimard, Paris 1999, ISBN 2-07-040029-8
  • Raymond de Sainte-Suzanne: Une politique étrangère. Le Quai d'Orsay et Saint-John Perse à l'épreuve d'un regard. Journal Novembre 1938 – Juin 1940 présentation de Henriette & Philippe Levillain. Viviane Hamy, Paris 2000, ISBN 2-87858-133-4
  • Friedrich Sieburg: Die Poetische Eroberung der Erde. In: FAZ. 2. November 1957
  • Herbert Steiner: Amitié du Prince. In: NZZ. 2. Oktober 1959
  • Herbert Steiner: Begegnungen mit Dichtern (Stefan George, Hofmannsthal, Valéry, Saint-John Perse, Rilke). Maximilian Gesellschaft, Hamburg 1957, und Wunderlich, Tübingen 1964
  • Richard L. Sterling: The prose works of Saint-John Perse. Towards an understanding of his poetry. Lang, New York 1994, ISBN 0-8204-1917-6 (Reihe: Currents in comparative Romance languages and literatures, Band 8)
  • Renée Ventresque: Saint-John Perse dans sa bibliothèque. Champion, Paris 2007, ISBN 978-2-7453-1561-8 (Reihe: Littérature de notre siècle, Band 31)
  • Dolf Verspoor: Saint-John Perse. In: Erasme. Band I, Nr. 8, August 1946
  • Kurt Wais: Französische Marksteine von Racine bis Saint-John Perse. de Gruyter, Berlin 1958
  • Kurt Wais: Deux manières d'exister dans l'oeuvre de Siant-John Perse. In: Honneur à Saint-John Perse. Gallimard, Paris 1965
  • Walter Widmer: Die Dichtungen von Saint-John Perse. In: Basler Nachrichten. 21. Februar 1958
  • Werner Wilk: Lyrischer Aufbruch ins Unbekannte: Saint-John Perse. In: Sonntag. 25. August 1957
  • Gerda Zeltner-Neukomm: Amers. In: NZZ. Nr. 343, 14. Dezember 1957

Quellen

  • Kindlers Literatur Lexikon
  • Seemarken, Nobelpreis für Literatur, Coron-Verlag, Zürich 1965, Bibliographie, S. 337–343.
  • Saint-John Perse: Oeuvres complètes. Bibliothèque de la Pléiade, Gallimard, Paris 1972 und 1982, Bibliographie, S. 1347–1392.

Weblinks

 Commons: Saint-John Perse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Saint-john perse — Pour les articles homonymes, voir Léger. Saint John Perse, pseudonyme d’Alexis Leger, est un poète et diplomate français, né le 31 mai 1887 en Guadeloupe, mort sur la presqu île de Giens le 20 septembre 1975. Pas d accent à son nom (comme pour… …   Wikipédia en Français

  • Saint john perse — Pour les articles homonymes, voir Léger. Saint John Perse, pseudonyme d’Alexis Leger, est un poète et diplomate français, né le 31 mai 1887 en Guadeloupe, mort sur la presqu île de Giens le 20 septembre 1975. Pas d accent à son nom (comme pour… …   Wikipédia en Français

  • SAINT-JOHN PERSE — Poète et diplomate français, Saint John Perse, prix Nobel de littérature, fut une sorte de Claudel «laïc». Ce «précieux mandarin fait de laque» était un découvreur de l’univers. Passionnément curieux de la flore et de la faune, «lecteur» de… …   Encyclopédie Universelle

  • Saint-John Perse — Saint John Perse. Alexis Léger, conocido por los pseudónimos Alexis Saint Léger Léger y sobre todo Saint John Perse, poeta y diplomático francés nació el 31 de mayo de 1887 en la isla caribeña francesa de Guadalupe, y murió en Giens el 20 de… …   Wikipedia Español

  • Saint-John Perse —   [sɛ̃dʒɔn pɛrs], eigentlich Marie René Alexis (Saint Léger) Léger [(sɛ̃leʒe)le ʒe], französischer Lyriker, * Saint Léger les Feuilles (Guadeloupe) 31. 5. 1887, ✝ Giens (Département Var) 20. 9. 1975; trat 1914 in den diplomatischen Dienst ein,… …   Universal-Lexikon

  • Saint-John Perse — (izg. sȅnt džȍn pȇrs) (1887 1975) DEFINICIJA francuski pjesnik, diplomat i erudit; meditativno lirska poezija oceanskih panorama, divljine i mirisa mora, prirodnih snaga koje se stapaju sa čovjekom u sintezu pjesničkog bitka; »poezija uzvišenog… …   Hrvatski jezični portal

  • Saint-John Perse — Pour les articles homonymes, voir Saint John, Perse et Léger. Saint John Perse Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • Saint-John Perse — orig. Marie René Auguste Aléxis Saint Léger Léger born May 31, 1887, Saint Léger les Feuilles, Guad. died Sept. 20, 1975, Presqu ile de Giens, France French poet and diplomat. He served in various diplomatic posts from 1914 until his dismissal by …   Universalium

  • Saint-John Perse — Infobox writer name = Alexis Léger pseudonym = Saint John Perse birthname = Alexis Léger birthdate = birth date|1887|5|31|df=y birthplace = Pointe à Pitre, Guadeloupe deathdate = death date and age|1975|9|20|1887|5|31|df=y deathplace = Provence,… …   Wikipedia

  • Saint-John Perse — (1887 1975)    diplomat, poet, Nobel laureate    Born in Point à Pitre in the overseas department of Guadeloupe, Alexis Leger, who was known as Alexis Saint Leger Leger and then as Saint John Perse, was the descendant of French colonists who had… …   France. A reference guide from Renaissance to the Present


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»