Stützpfeilerkirche


Stützpfeilerkirche
An der Außenwand der Kirche von Utajärvi sind die beiden Stützpfeiler deutlich zu erkennen.

Die Stützpfeilerkirche ist ein Holzkirchentyp, welcher der finnischen Architektur eigen ist. Er war im 17. und 18. Jahrhundert vor allem in westfinnischen Landschaft Österbotten, daneben vereinzelt auch in anderen Teilen Finnlands und Schwedens verbreitet.

Die einschiffigen Stützpfeilerkirchen haben einen einfachen rechteckigen Grundriss und sind in Blockbauweise errichtet. Charakteristisch für den Bautyp ist, dass die Seitenwände durch Paare von hohlen Kastenpfeilern verstärkt werden. Diese befinden sich an den Verbindungsstellen der Balken und mindern den Druck, den die Gewichtslast der Dachkonstruktion auf diese ausübt. Die Anzahl der Stützpfeilerpaare beträgt je nach Größe der Kirche meist zwei, teils auch eins oder drei. Auf der Innenseite werden die Stützpfeiler sowohl in Längs- als in Querrichtung durch Verbundbalken verbunden. Bei den meisten Kirchen schließt sich am Giebelende ein hoher, schlanker Kirchturm an. Die Kirchenglocke ist aber in der Regel in einem freistehenden Glockenstapel untergebracht. Oft sind an den Längsseiten eine Sakristei und ein Waffenhaus angebaut.

Die Stützpfeilerkirchen greifen in ihrer Formensprache auf das Vorbild der mittelalterlichen finnischen Steinkirchen zurück. Ihr rechteckiger Grundriss mit angebauter Sakristei und Waffenhaus entspricht dem der älteren Steinkirchen. Auch für den spitzen Kirchturm finden sich bei den mittelalterlichen Kirchen Österbottens wie der Kirche von Pedersöre (Anfang 16. Jahrhundert) Vorbilder. Die Stützpfeilerkonstruktion stellt den Versuch dar, die Bauformen der mittelalterlichen Steinkirchen mit den technischen Gegebenheiten der Holzbauweise in Einklang zu bringen.

Liste der Stützpfeilerkirchen

Von den ursprünglich über hundert Stützpfeilerkirchen sind heute nur noch zwölf erhalten. Elf von ihnen befinden sich in Finnland, eine in Schweden (Jukkasjärvi).

Ort Kirche Bauzeit Bemerkungen Bild
Alastaro, Loimaa Kirche von Alastaro 1754 1840–41 von Loimaa nach Alastaro verlegt
Jukkasjärvi, Kiruna Kirche von Jukkasjärvi 1726 Kirche von Jukkasjärvi
Kempele Alte Kirche von Kempele 1688–1691 Alte Kirche von Kempele
Kristinestad Ulrika-Eleonora-Kirche 1700 Ulrika-Eleonora-Kirche in Kristinestad
Muhos Kirche von Muhos 1634 Kirche von Muhos
Sodankylä Alte Kirche von Sodankylä 1689 Alte Kirche von Sodankylä
Temmes, Tyrnävä Kirche von Temmes 1767 Kirche von Temmes
Tervola Alte Kirche von Tervola 1687–89 Alte Kirche von Tervola
Tornio Kirche von Tornio 1684–86 Kirche von Tornio
Ullava, Kokkola Kirche von Ullava 1783
Utajärvi Kirche von Utajärvi 1762 Kirche von Utajärvi
Vörå Kirche von Vörå 1626–27 1777 zur Kreuzkirche erweitert

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirche von Vörå — Die Kirche von Vörå ist eine Holzkirche in der Gemeinde Vörå (Vöyri) in der Landschaft Österbotten im Westen Finnlands. Sie wurde 1626–27 als Stützpfeilerkirche erbaut und 1777 zur Kreuzkirche erweitert. Damit ist sie die älteste Holzkirche… …   Deutsch Wikipedia

  • Torneå — Tornion kaupunki Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Alte Kirche von Sodankylä — Die Alte Kirche von Sodankylä Die Alte Kirche von Sodankylä ist eine 1689 erbaute Holzkirche in der Gemeinde Sodankylä in Finnisch Lappland. Der schlichte Bau gehört zu den ältesten und besterhaltenen Holzkirchen Finnlands. Die Alte Kirche von… …   Deutsch Wikipedia

  • Finnische Architektur — Die finnische Architektur war lange durch die nördliche Lage und spärliche Besiedlung Finnlands bestimmt. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts begannen sich in der Architektur selbstständige Tendenzen zu entwickeln. Die ältesten erhaltenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirche von Tornio — Die Kirche von Tornio Die Kirche von Tornio ist eine 1684–1686 erbaute Holzkirche in der finnischen Stadt Tornio. Sie liegt im Stadtteil Suensaari im Zentrum Tornios. Die Kirche von Tornio gehört zu den ältesten erhaltenen Holzkirchen des Landes… …   Deutsch Wikipedia

  • Sodankylä — Sodankylän kunta Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Tornio — Tornion kaupunki Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

  • Ullava — Wappen der ehemaligen Gemeinde Ullava Ullava [ˈulːɑvɑ] ist eine ehemalige Gemeinde in der finnischen Landschaft Mittelösterbotten und heute ein Teil der Stadt Kokkola. Ullava liegt im Binnenland 48 Kilometer südöstlich der Kernstadt von Kokkola.… …   Deutsch Wikipedia