Benjamin (Automarke)


Benjamin (Automarke)
Emblem von Benjamin
Benjamin von 1922
Benjamin von 1924

Benjamin ist der Markenname eines ehemaligen Herstellers von Automobilen aus Asnières-sur-Seine in Frankreich, der zwischen 1921 und 1929 tätig war.

Inhaltsverzeichnis

Benjamin

Das Unternehmen Maurice Jeanson begann 1921 mit der Produktion von Kleinwagen. Das erste Modell 5 CV besaß einen Vierzylindermotor mit 750 cm³ Hubraum.

1924 bestand das Angebot aus den folgenden Modellen:

  • AR, Zweizylinder-Zweitaktmotor mit 525 cm³ Hubraum im Heck
  • P2, Zweizylinder-Zweitaktmotor mit 750 cm³ Hubraum im Bug
  • P3, Dreizylinder-Zweitaktmotor mit 1125 cm³ Hubraum im Bug

1925 bekam das Modell AR einen größeren Motor mit 636 cm³ Hubraum, und die Modelle P2 und P3 erhielten Viertaktmotoren. Ab 1926 wurden Vierzylinder-Viertakt-Einbaumotoren von Chapuis-Dornier mit 930 cm³ und 1035 cm³ Hubraum verwendet.

Benova

Ab 1927 wurden die Fahrzeuge unter dem Namen Benova vermarktet. Neben den Vierzylindermodellen wurde zusätzlich ein Modell mit einem Achtzylinderreihenmotor von S.C.A.P. mit 1402 cm³ Hubraum produziert, dessen Hubraum 1929 auf 1996 cm³ erhöhte wurde.

1929 (nach anderen Quellen 1931) wurde die Produktion eingestellt.

Fahrzeuge der Marke Benjamin sind mehreren Automuseen zu besichtigen, überwiegend in Frankreich.

Literatur

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die große Automobil-Enzyklopädie. BLV, München 1986, ISBN 3-405-12974-5
  • G. N. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, 1975 (französisch)

Weblinks

 Commons: Benjamin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.