George Marshall (Regisseur)


George Marshall (Regisseur)

George Marshall (* 29. Dezember 1891 in Chicago, Illinois; † 17. Februar 1975 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Filmschauspieler. Seine lange Filmkarriere erstreckte sich über mehr als 60 Jahre. Von 1948 bis 1950 war er Präsident der Directors Guild of America.

Leben und Werk

George Marshall, auch bekannt als George E. Marshall, kam bereits als Teenager als Statist zum Film. Ab 1916 war er Regisseur von Western und bis in die frühe Tonfilmzeit von komödiantischen Kurzfilmen. Mit Stan Laurel und Oliver Hardy drehte er 1932 zwei Kurzfilme sowie den Langfilm Die Teufelsbrüder, in dem er einen unvergesslichen Kurzauftritt als messerschwingender Regimentskoch absolvierte. Später war er Regisseur diverser Bob Hope- und Jerry Lewis-Filme.

Marshall galt als Handwerker, der in allen Genres zu Hause war. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Westernkomödie Der große Bluff (1939) mit James Stewart und Marlene Dietrich und der Film noir Die blaue Dahlie (1946) mit Alan Ladd und Veronica Lake. Noch im hohen Alter führte er für Fernsehfilme Regie, so zum Beispiel für Folgen der Serie Männerwirtschaft mit Tony Randall und Jack Klugman.

Er wurde auf dem Friedhof „Holy Cross Cemetery“ in Culver City, Kalifornien bestattet.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • George Marshall — ist der Name folgender Personen: George Marshall (Leichtathlet) (1877–nach 1896), britischer Leichtathlet George Marshall (Regisseur) (1891–1975), US amerikanischer Filmregisseur George C. Marshall (1880–1959), US amerikanischer General und… …   Deutsch Wikipedia

  • Marshall (Name) — Marshall ist ein englischer Vor und Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name „Marshall“ ist die englische Schreibweise von Marschall, setzt sich aus den althochdeutschen Wörtern mare „Pferd“ und skalkoz „Knecht“, „Diener“ zusammen, und… …   Deutsch Wikipedia

  • George Sidney — (* 4. Oktober 1916 in Long Island; † 5. Mai 2002 in Las Vegas) war ein amerikanischer Regisseur und Filmproduzent. Er war von 1951 bis 1959 sowie von 1961 bis 1967 der Präsident der Directors Guild of America. Er stammte aus einer… …   Deutsch Wikipedia

  • George William — auch als George Freund (Pseudonym) bekannt (* 11. März 1982 in Massapequa, New York) ist ein US amerikanischer Musiker der Gruppe Save Our Souls, wo er als Singer Songwriter fungiert und ein ehemaliger Kameramann, Regisseur und …   Deutsch Wikipedia

  • Marshall Bell — 2009 in Braunschweig Marshall Bell (* 28. September 1942 in Tulsa, Oklahoma, Vereinigte Staaten)[1] ist ein US amerikanischer Schauspieler. Bell wurde in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren mit wichtigen Nebenrollen in Nightmare I …   Deutsch Wikipedia

  • Golden Globe Award/Bester Regisseur — Golden Globe Award: Beste Regie Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Regie (Best Director – Motion Picture), die die herausragendsten Regieleistungen des vergangenen Kalenderjahres prämiert. Die Kategorie wurde im Jahr 1944 ins Leben… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mars–Marz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • BAFTA-Film-Award/Bester Film — BAFTA Film Award: Bester Film (Best Film) Gewinner und Nominierte in der Kategorie Bester Film (Best Film) seit der ersten Verleihung der British Academy Film Awards im Jahr 1948. Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Hollywood Walk of Fame/Kategorie Film — A Name Adresse Bud Abbott 1611 Vine Street Art Acord 1709 Vine Street Renée Adorée 1601 Vine Street Philip Ahn 6211 Hollywood Blvd. Frank Albertson 6754 Hollywood Blvd. Rex Allen …   Deutsch Wikipedia

  • 17. Feber — Der 17. Februar ist der 48. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben noch 317 Tage (in Schaltjahren 318 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia