Hilmi Özkök


Hilmi Özkök

Hilmi Özkök (* 1940 in Turgutlu, Manisa) war seit dem 28.August 2002 für einen Zeitraum von vier Jahren der 24. Befehlshaber der türkischen Streitkräfte seit Ende des osmanischen Reiches.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Besuch des Işıklar Askeri Lisesi (Militärgymnasium) absolvierte Özkök 1959 die Kara Harp Okulu (Schule der Landstreitkräfte) und 1961 die Topçu Okulu (Artillerieschule). Danach war er Artilleriebatterie-Offizier und Kommandant. 1972 absolvierte er die Kara Harp Akademisi (Heeresakademie), 1975 die NATO Verteidigungsakademie. 1984 wurde er zum Brigadegeneral befördert. Seit 1986 war er für zwei Jahre Kommandeur der 70. Infanterie Brigade. 1988 wurde er zum Generalmajor befördert und befehligte bis 1990 die 28. Infanterie Division. Von 1990 bis 1992 diente er als Chef der Personalabteilung und des Generalstabs. 1992 wurde er zum Generalleutnant befördert. Von 1992 bis 1995 war er der Vertreter der türkischen Militärdelegation im NATO Hauptquartier in Brüssel. Von 1995 bis 1996 war er der Kommandant des 7. Korps. Am 30. August 1996 wurde er zum General befördert und befehligte bis 1998 die Alliierten Landstreitkräfte in Südosteuropa. Von 1998 bis 1999 war er der stellvertretende Oberkommandeur der Streitkräfte. Von 1999 bis 2000 war er der Kommandeur der ersten Armee. Danach wurde er zum Kommandeur der türkischen Armee ernannt. 2002 wurde er Generalstabschef.[1] Özkök hat mit seiner Frau Özenç Özkök zwei Kinder.

Auszeichnungen

  • Ehrenmedaille der türkischen Streitkräfte
  • Auszeichnungen der türkischen Streitkräfte für besondere Leistungen, Entbehrungen und Mut
  • Vereinigte Staaten Kommandanten Ehrenauszeichnung
  • Pakistan
  • Spanien Orden des großen Militär Kreuzes
  • Korea Auszeichnung der Republik Tong-il
  • Albanien Goldener Adler der Republik
  • Frankreich Nationale Verdienst Medaille

Siehe auch

Quellen

  1. Internetauftritt der NATO: Who's who at NATO (Hilmi Özkök) (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hilmi Özkök — Chief of the General Staff of Turkey In office 28 August 2002 – 30 August 2006 President Ahmet Necdet Sezer Preceded by Hüseyin Kıvrıkoğlu Succeeded by …   Wikipedia

  • Hilmi Ozkok — Hilmi Özkök Hilmi Özkök (1940 à Turgutlu, Turquie ) est un général et ancien chef d état major des forces armées turques (Türk Silahli Kuvvetleri, TSK). Il a accédé à ce poste le 28 août 2002, pour un service de quatre ans. Il a été remplacé le… …   Wikipédia en Français

  • Hilmi Özkök — (1940 à Turgutlu, Turquie ) est un général et ancien chef d état major des forces armées turques (Türk Silahli Kuvvetleri, TSK). Il a accédé à ce poste le 28 août 2002, pour un service de quatre ans. Il a été remplacé le 28 août 2006 par Yaşar… …   Wikipédia en Français

  • Özkök — is a Turkish surname and may refer to: Ertuğrul Özkök, Turkish journalist Hakan Ozkok, Turkish businessman Hilmi Özkök, Turkish general This page or section lists people with the surname Özkök. If an …   Wikipedia

  • Özkök — ist ein türkischer männlicher Vorname,[1] der häufiger als Familienname auftritt. Bekannte Namensträger Familienname Ertuğrul Özkök (* 1947), türkischer Journalist und Kolumnist Hilmi Özkök (* 1940), türkischer Generalstabsoffizier… …   Deutsch Wikipedia

  • Yaşar Büyükanıt — Chief of the General Staff of Turkey In office 28 August 2006 – 28 August 2008 President Ahmet Necdet Sezer Abdullah Gül Preceded by Hilmi Özkök Succeeded by …   Wikipedia

  • Basbug — İlker Başbuğ İlker Başbuğ (* 29. April 1943 in Afyonkarahisar, Türkei) ist seit dem 30. August 2008 der türkische Generalstabschef. Er ist der 26. Befehlshaber der Armee seit Ende des Osmanischen Reiches. Sein Vorgänger war Mehmet Yaşar Büyükanıt …   Deutsch Wikipedia

  • Başbuğ — İlker Başbuğ İlker Başbuğ (* 29. April 1943 in Afyonkarahisar, Türkei) ist seit dem 30. August 2008 der türkische Generalstabschef. Er ist der 26. Befehlshaber der Armee seit Ende des Osmanischen Reiches. Sein Vorgänger war Mehmet Yaşar Büyükanıt …   Deutsch Wikipedia

  • Büyükanit — Mehmet Yaşar Büyükanıt Abzeichen Mehmet Yaşar Büyükanıt (* 1. September 1940 in Istanbul) war von August 2006 bis Juli 2008 der türkische Generalstabschef. Er war d …   Deutsch Wikipedia

  • Büyükanıt — Mehmet Yaşar Büyükanıt Abzeichen Mehmet Yaşar Büyükanıt (* 1. September 1940 in Istanbul) war von August 2006 bis Juli 2008 der türkische Generalstabschef. Er war d …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.