Lorraine Fenton

Lorraine Fenton
Medaillenspiegel
Sprinterin
JamaikaJamaika Jamaika
Olympische Sommerspiele
Silber 2000 Sydney 400 m
Silber 2000 Sydney 4 x 400 m Staffel
Weltmeisterschaften
Bronze 1997 Athen 4 x 400 m Staffel
Bronze 1999 Sevilla 400 m
Silber 2001 Edmonton 400 m
Gold 2001 Edmonton 4 x 400 m Staffel
Silber 2003 Paris 400 m
Bronze 2003 Paris 4 x 400 m Staffel
Silber 2005 Helsinki 4 x 400 m Staffel

Lorraine Fenton (geborene Graham; * 8. September 1973 in Manchester) ist eine ehemalige jamaikanische Leichtathletin, deren Hauptdisziplin der 400-Meter-Lauf war.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1997 holte sie im 4-mal-400-Meter-Staffellauf Bronze, ebenso wie bei der WM 1999 in der Einzeldisziplin über 400 Meter.

Bei der Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney gewann sie über 400 Meter die Silbermedaille hinter Cathy Freeman (AUS) und vor Katharine Merry (GBR) und kam mit der Staffel auf den zweiten Rang hinter der zwischenzeitlich disqualifierten Staffel der Vereinigten Staaten.

2001 holte sie, nun unter dem Namen Fenton startend, bei der WM in Edmonton zusammen mit Sandie Richards, Catherine Scott und Debbie-Ann Parris Staffel-Gold über 4-mal-400-Meter und Silber im Einzelwettbewerb. 2002 lief sie mit 49,30 Sekunden ihre persönliche Bestzeit. Im selben Jahr wurde sie auch jamaikanische Meisterin über die 400 Meter. Bei der WM 2003 folgte eine Silbermedaille im Einzel- und eine Bronzemedaille im Staffelrennen. 2004 verhinderte eine Sehnenverletzung eine Olympiateilnahme. 2005 gewann sie bei der WM in Helsinki noch einmal Silber mit der Staffel, bevor sie 2006 ihre Karriere beendete.

Persönliche Bestzeiten

  • 200 Meter: 22,63 Sekunden, Kassel, 13. Juni 2001
  • 400 Meter: 49,30 Sekunden, Monaco, 19. Juli 2002

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Lorraine Fenton — Informations Discipline(s) 400 mètres …   Wikipédia en Français

  • Lorraine Fenton — (born Lorraine Graham on September 8, 1973 in Manchester) is a retired Jamaican athlete who specialized in the 400 metres.Her career highlight came when she won the Olympic silver medal in 2000, being the first Jamaican woman to win a medal in… …   Wikipedia

  • Lorraine Graham — Lorraine Fenton Lorraine Fenton Discipline(s) 400 mètres Période d activité …   Wikipédia en Français

  • Lorraine Graham — Lorraine Fenton (geborene Graham; * 8. September 1973 im Manchester Parish) ist eine ehemalige jamaikanische Leichtathletin, deren Hauptdisziplin der 400 Meter Lauf war. Bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft 1997 holte sie im 4 x 400 m… …   Deutsch Wikipedia

  • Fenton — may refer to:Chemical product*Fenton s reagentPlacenamesCanada*Fenton, SaskatchewanEngland*Fenton, Cumbria *Fenton, South Kesteven, Lincolnshire *Fenton, West Lindsey, Lincolnshire *Fenton, Northumberland *Fenton, Nottinghamshire *Fenton,… …   Wikipedia

  • Fenton — ist der Name folgender Orte: in Großbritannien: Fenton (Cumbria) Fenton (Northumberland) Fenton (Nottinghamshire) Fenton (South Kesteven) Fenton (Stoke on Trent) Fenton (West Lindsey) in Kanada: Fenton (Saskatchewan) in den Vereinigten Staaten:… …   Deutsch Wikipedia

  • Lorraine (Name) — Lorraine ist ein weiblicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Simon Fenton — Pour les articles homonymes, voir Fenton. Simon Fenton est un acteur britannique né le 6 octobre 1976. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Liste der Weltmeister in der Leichtathletik/Medaillengewinnerinnen — Weltmeister Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinner …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des médaillées féminines aux Championnats du monde d'athlétisme — Médaillés en athlétisme Championnats du monde En plein air   hommes …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»