Clara, die Heilige

Clara, die Heilige

Clara, die Heilige, wurde 1193 zu Assisi geboren und stammte aus einer reichen, adeligen Familie. Schon in dem zarten Kinde zeigte sich mächtig der Sinn für geistliche Uebungen und Büßungen, verbunden mit hoher religiöser Schwärmerei. Zur Jungfrau herangeblüht fühlte sie sich plötzlich zu einem edlen Jüngling in Liebe hingezogen, der aber ihre Neigung verschmähte. – Alle Qualen getäuschter Leidenschaft durchbohrten sie. – Da träumt sie in einer Nacht, sie sei gestorben und in den Chor der Seligen aufgenommen, verrichte den Dienst der Engel am Throne der Himmelskönigin und ihr Geliebter blicke von der Erde zu ihr empor, flehend um ihre Fürbitte bei der gnadenreichen Mutter des Welterlösers. – Ihr Inneres war plötzlich umgewandelt, die irdische Liebe wich aus ihrem Herzen und gab einer höhern, göttlichern Raum. – Sie floh, damals 18 Jahre alt und von bezaubernder Schönheit, aus dem väterlichen Hause und ging in das Kloster Portiuncula nahe bei Assisi, wo der heilige Franciscus, Stifter des Franziskanerordens, als Prior lebte. Ihm gab sie ihren Wunsch, das Geräusch der Welt zu verlassen, sich fortan nur dem Ewigen zu weihen und einen weiblichen Orden nach der Regel der Franziskaner zu stiften, zu erkennen. Sogleich legte sie ihren Schmuck ab, ließ sich das schöne Haar abschneiden und kleidete sich in das härene Gewand der Büßerinnen. Vergebens suchten sie ihre Eltern zurück in das väterliche Haus und zu den Freuden der Welt zu locken. Eine Schwester folgte ihr vielmehr zu gleichem Berufe in das heilige Asyl. Das außerordentliche Ereigniß und der Ruf von der ungewöhnlichen Schönheit der schönen Büßerin, lockte eine große Volksmenge in das Kloster, so daß es geschlossen und bald darauf nicht weit davon ein kleineres erbaut werden mußte, welches man der frommen Clara und den Töchtern aller Stände, die sich unter ihrer Regel vereinigten, erbaute. Sie wurde hier Aebtissin, kam durch viele Wunder bald in den Ruf der Heiligkeit und leuchtete Allen als ein Muster der Frömmigkeit, Kasteiung und Selbstabtödtung vor. Nach ihr nannten sich die Nonnen Clarissinen. Papst Innocenz IV. bestätigte den Orden 1246. – Clara starb 1253, sechzig Jahre alt und wurde 1285 vom Papst Alexander IV. unter die Heiligen versetzt.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Clara Fey — (* 14. April 1815 in Aachen; † 8. Mai 1894 in Simpelveld, Niederlande) ist Gründerin der katholischen Kongregation der Schwestern vom armen Kinde Jesus. Inhaltsverzeichnis 1 Jugend 2 Lebenswerk …   Deutsch Wikipedia

  • Clara Viebig — Clara Viebig, Berlin, 1890 Clara Emma Amalia Viebig (July 17, 1860–July 31, 1952) was a German author. She was born in the German city of Trier, the daughter of a Prussian civil servant. She was related to Herman Goering. At the age of eight, the …   Wikipedia

  • Clara, S. (1) — 1S. Clara, V. (12. Aug.). Vom Lat. clarus = hell, klar, berühmt etc. – Diese hl. Clara, frz. Ste Claire, eine Jungfrau und die erste Schülerin des hl. Franciscus, war eine Tochter des Favorino Scisso und der Hortulana, welche beide Eltern sowohl… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Heilige Rosalia — Kirche Santa Rosalia in Palermo Die Heilige Rosalia, la Santuzza (* um 1130 in Palermo, Sizilien; † 4. September 1166 ebendort) war eine Einsiedlerin auf dem Monte Pellegrino. Sie ist eine der Schutzheiligen Palermos. Fest: 4. September, in… …   Deutsch Wikipedia

  • Clara von Assisi — Fresko der heiligen Klara von Simone Martini in der Kapelle der Unterkirche der Basilika San Francesco in Assisi (14. Jh.) Klara von Assisi (* 1193 oder 1194 in Assisi, in Umbrien, Mittelitalien; † …   Deutsch Wikipedia

  • Die Hebamme (Romanreihe) — Die Hebamme ist eine Romanreihe, bestehend aus fünf aufeinander folgenden Bänden und einem sechsten Band, welcher lose an die Ereignisse der anderen Bände anknüpft und etwa 100 Jahre später spielt. Geschrieben von Sabine Ebert führt die… …   Deutsch Wikipedia

  • Clara Siebert — Clara Siebert, geb. Ritter, (* 2. August 1873 in Schliengen; † 23. März 1963 in Konstanz) war eine deutsche Politikerin (Zentrum). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Die Versuchungen des heiligen Antonius — durch irdische Lüste und seine Peinigungen durch den Teufel und seine Dämonen, wie sie in der Vita Antonii des Athanasios von Alexandria geschildert werden, sind besonders seit dem ausgehenden Mittelalter zu einem häufig dargestellten Motiv der… …   Deutsch Wikipedia

  • Clara Anna de Hohenberg (34) — 34Clara Anna de Hohenberg, eine Nonne aus dem Orden des hl. Dominicus zu Katharinenthal bei Dießenhofen am Rhein in der Schweiz, und später Priorin zu Schön Steinbach bei Geweiler im Elsaß, die hier im Jahre 1426 starb. Murer erzählt von ihr, als …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Rosalia (Heilige) — Die Heilige Rosalia, la Santuzza (* um 1130 in Palermo, Sizilien; † 4. September 1166 ebendort) war eine Einsiedlerin auf dem Monte Pellegrino. Sie ist eine der Schutzheiligen Palermos. Gedenktage sind der 4. September (Todestag) und auf Sizilien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”