Dramatische Musik

Dramatische Musik

Dramatische Musik. Seit einigen Jahren hört man viel von »dramatischer Musik, dramatischem Gesang und dramatischen Sängern« sprechen. Man will auf dem Theater nicht mehr bloß schön singende Automaten sehen. Als die Oper noch weniger ausgebildet war, wurde dem Sänger eine hohe Vollendung in der Action nicht zugemuthet. Aber nachdem die Componisten theils durch Vermehrung der Recitative und affectvollen Scenen, theils durch die gründlichere Behandlung dramatischer Charaktere, wie eines Masaniello, Tell, Othello, Romeo, Julia u. s. w., die Dramatik der Oper zu potenziren gesucht hatten, so entstanden auch höhere Anforderungen an die Sänger. Ihr Gesang sollte leben und das ihm inwohnende Leben in der Darstellung äußern. Da die Oper ein musikalisches Drama ist, so versteht sich von selbst, daß auch ihre Musik auf das Innerste vom Geiste der Handlung durchdrungen sein müsse, und Hoffmann gibt den Operncomponisten Nachstehendes zu beherzigen: »Lies das Gedicht, richte mit aller Kraft deinen Geist darauf, gehe ein mit aller Macht deiner Phantasie in die Momente der Handlung; du lebst in den Personen des Gedichts, du bist selbst der Tyrann, der Held, die Geliebte; du fühlst den Schmerz, das Entzücken der Liebe, die Schmach, die Furcht, das Entsetzen, ja des Todes namenlose Qual, die Wonne seliger Verklärung; du zürnest, du wüthest, du hoffest, du verzweifelst; dein Blut glüht durch die Adern, heftiger schlagen deine Pulse; in dem Feuer der Begeisterung, das deine Brust entflammt, entzünden sich Töne, Melodieen, Accorde, und in der wundervollen Sprache der Musik strömt das Gedicht aus deinem Innern hervor.« – Doch das Streben nach dramatischer Musik kann auch übertrieben werden, eines Theils durch das Jagen nach zu grellen Effecten, wie z. B. in Robert der Teufel, und dann durch Vernachlässigung der lyrischen und romantischen Momente, wo die Musik mehr einen sentimentalen oder malerischen Charakter annehmen soll. Die reine Instrumentalmusik, die sich in das Reich der Unendlichkeit taucht und deren Tonsprache nicht in das handelnde Leben übergeht, soll mehr lyrisch und phantastisch, als dramatisch sein.

E. O.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Musik — (v. griech. musiké [téchnē], lat. [ars] musica), die »Kunst der Musen«, die nach der ältern griechischen Mythologie (Homer, Hesiod) Göttinnen des Gesanges und Tanzes, nicht aber, wie später, auch der Dichtkunst, Geschichtschreibung und Astronomie …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Musik — (v. gr), war bei den Griechen der Gesammtname für alle diejenigen Künste, bei denen überhaupt Ton u. Rhythmus als Darstellungsmittel dienen, die Tonkunst, Dichtkunst u. Redekunst; später bei den christlichen Völkern wurde der Name auf diejenige… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Musik im vorrevolutionären Europa —   Der Wandel der Gesellschaft im 18. Jahrhundert spiegelt sich auch in der Musik und im Musikleben wider. Dies gilt prinzipiell für alle Epochen, weil musikalisches Tun an Menschen gebunden ist, die als Schaffende, Ausführende oder Hörende daran… …   Universal-Lexikon

  • französische Musik. — französische Musik.   Mittelalter und Renaissance: Die Musik der keltischen Urbewohner hat kaum Spuren hinterlassen. Die Kunstmusik entwickelte sich in Frankreich wie auch in anderen Ländern auf der Grundlage der Musik der christlichen Liturgie,… …   Universal-Lexikon

  • tschechische Musik — tschẹchische Musik,   seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Bezeichnung für die Kunst und Volksmusik der Tschechen. Die landschaftlich sehr unterschiedliche Volksmusik ist seit dem 11. Jahrhundert belegt. Mit der römischen Liturgie verbreitete… …   Universal-Lexikon

  • Brasilianische Musik — Die brasilianische Musik ist von großer Vielfalt geprägt und gilt von jeher als besonders offen für äußere Einflüsse. Charakteristisch ist die Verbindung traditioneller und moderner Elemente. Die Entwicklung der brasilianischen Musik ist eng mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Dramatische Bühne — ist ein 1988 gegründetes freies Theater in Frankfurt am Main mit laufendem Repertoirebetrieb und ca. 150 Vorstellungen im Jahr. Das Theater hat sich auf die Bearbeitung von Klassikern spezialisiert, wie Hamlet, Cyrano de Bergerac, Romeo und Julia …   Deutsch Wikipedia

  • Türkische Klassische Musik — Die türkische Kunstmusik (Türk sanat müziği, abgekürzt TSM; im engeren Sinne auch: Klâsik Türk Mûsikîsi „Türkische Klassische Musik“, Saray Mûsikîsi „Palast Musik“) ist einer der zwei Hauptzweige der türkischen Musik; sie ist zu unterscheiden von …   Deutsch Wikipedia

  • Frankreich (Musik) — Frankreich (Musik). (Musik.) Wie überall, so auch in Frankreich, trägt die Musik den Charakter der Nation. Jedes Volk hat seine Musik, vielleicht jeder Mensch seine besondere Melodie. Wenn der tiefsinnige Deutsche Ernst und Würde, kühne… …   Damen Conversations Lexikon

  • Kasachische Musik — Briefmarke mit einer Dombra, Kasachstan 2003 Briefmarke mit einer Kobys, Kasachstan 2003 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”