Eyfel (Gebirge)

Eyfel (Gebirge), ein Gebirge, welches die Wasserscheide zwischen Rhein, Mosel und Maas bildet, und sich bis nach Bonn erstreckt, zwischen Andernach und Sinzing steil zum Rhein hinabsinkt, ödes, unfruchtbares Hochland, basalt-, kalk- und schieferhaltig, 10 Meilen lang und 5 Meilen breit, nirgends über 1600 Fuß hoch. Es ist voll todter vulkanischer Krater, zum Theil mit Wasser gefüllt, wie die Seen bei Laach, Ulmen, Daun etc., schwach bewaldet, sandig und morastig, häufig mit Tuff- und Bimssteinen bedeckt. Merkwürdig ist der 500 Fuß tiefe Thalkessel, worin das Dorf Immerath liegt, unstreitig der ausgebrannte Krater eines Vulkans; ferner das 1 Stunde lange und ½ Stunde breite Lavafeld am Laacher See. Auf der Eyfel sind die Quellen mehrerer Rhein- und Moselflüsse.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”