Stunde

Stunde, die lustige Sylphide des nie rastenden Wechsels, die Diakonissin am Altare der Vergänglichkeit, eine der Unterpriesterinnen am Sonnen- und Schattentempel der Zeit, deren 24, die Licht- und Nachthalbschied des Tages bildend, in melodischen Reigen (s. Horen) die freundliche Gewohnheit des Lebens weben. Nichts gleicht der ewig wechselnden Gestalt der S'n; leicht und geflügelt entsteigen sie wie Eintagsfliegen der mütterlichen Erde, und schon nach 60 kurz verträumten Minuten öffnet sich ihnen das Grab. Bald erscheinen sie mit goldnem Munde voll Sprüchen der Weisheit und Lebenskraft; bald auch mit einem träumerischen Nachtschatten über das bleiche Antlitz oder mit einem Kranze aus Mohn, oft auch mit goldenen Sternen. Zuweilen erzittert der Boden unter dem ehernen Fußtritte der Furien; in blutigem Würfelspiele raset die Welt; in gräßlicher Monotonie schnellt die Schicksalswage auf und nieder; und die Windsbraut sauset heran und heult mit tausend Prophetenstimmen wie eine Kassandra der Weltzerstörung: – da schlägt sie, die bange S. des Verhängnisses! Zuweilen auch weht ein lieblicher Westwind über das süßträumende Thal; balsamisch duften die Kräuter und Blumen, als wehe ein Hauch, ein Gruß der vorangegangenen Lieben beseligend über die Flur; durch Eythisus und Weimuthssichten ertönt es wie von Chören unsterblicher Geister; gleich einer purpurnen Perle im Auge der ewigen Liebe erglänzt der Abendstern am fernen Horizont; und das Abendroth schimmert wie ein goldenes Grab, aus dem das Licht zu neuem, ewigem Leben auferstehen wird; dann naht sie mit ihrem Sternendiademe, dem Palmzweige des Friedens und dem Lilienscepter der Ergebenheit, die gute, die glückliche S., in welcher dem armen Sterblichen Trost und Erhebung von Oben, Ruhe des Himmels wird! Aber, – welch ein banges Seufzen klingt jetzt an mein Ohr! Thränen fließen, Thränen der Liebe, ein schwarzer Nachen stößt vom Lande mit einem todten Menschenherzen in einer weißen Hülle; melancholisch erschallet Geläute vom Thurm: – das ist der Glockenschlag der ernsten S., wie einst jedem die seine schlägt! – Viele Nationen kennen die Eintheilung des Tages in 24 gleiche Theile nicht; bei andern sind die S'n des Tages kleiner oder größer als die S'n der Nacht.

–i–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stunde — Stunde: Das altgerm. Wort mhd. stunde, stunt »Zeit‹abschnitt›, Zeitpunkt; Gelegenheit, Mal; Frist«, ahd. stunta »Zeit‹punkt›, Stunde«, niederl. stond‹e› »Stunde«, aengl. stund »Zeitpunkt, Augenblick, Stunde«, schwed. stund »Weile, Augenblick« ist …   Das Herkunftswörterbuch

  • Stunde — (lat. hora) [1], die Einheit der alten Kompaßteilung; sie ist gleich 15°, also gleich dem Winkel, um den sich die Erde in einer Stunde dreht. Die Stunde ist in Achtel mit Unterabteilungen geteilt, so daß man durch Schätzung Sechzehntel Achtel… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Stunde — Sf std. (8. Jh.), mhd. stunde, stunt, ahd. stunta, as. stunda Entlehnung. Aus g. * stundō f. Zeitabschnitt, Zeitpunkt, Mal, Stunde , auch in anord. ae. stund, afr. stunde. Der Bedeutung nach wäre eine Ableitung zu g. * stanþ a Vst. stehen denkbar …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Stunde — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Er schlief eine halbe Stunde (lang). • Sie müssen um 18 Uhr nach Hause fahren, also haben sie viereinhalb Stunden. • Ich möchte in einer Stunde heimgehen …   Deutsch Wörterbuch

  • Stunde — Stunde, 1) der 24. Theil eines Sterntages, eines währen od. mittleren Sonnentages, daher es Sternstunden, wahre u. mittlere Sonnenstunden, jede zu 60 Minuten, gibt. Im bürgerlichen Leben zählt man die beiden letzteren von Mitternacht zu Mittag, u …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Stunde — Stunde, der 24. Teil eines Tages, der wieder in 60 Minuten zu 60 Sekunden geteilt wird. Die Zeichen dafür sind h, d. h. hora oder S., m und 8; es ist also 5h12m51,58 soviel wie 5 Stunden, 12 Min. 51,5 Sek. Die meisten zivilisierten Völker fangen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Stunde — Stunde, der 24. Theil eines Tages; man unterscheidet Stern S., mittlere u. wahre Sonnen S. (s. Sonnenzeit und Sternzeit). Die mittleren Sonnen S.n zeigen die Taschen u. Pendeluhren, die wahren Sonnen S.n die Sonnenuhren. Die S. wird in 60 Minuten …   Herders Conversations-Lexikon

  • Stunde — Stunde,die:1.⇨Unterrichtsstunde–2.zurS.:⇨jetzt(1);zujederS.:⇨immer(1);vonStundan:⇨seitdem(1);inelfter/zuvorgerückterS.:⇨spät(1);zunächtlicher/nachtschlafenderS.:⇨nachts;dieschwereS.:⇨Geburt(1);dieblaueS.:⇨Abenddämmerung;diel …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Stunde — sechzig Minuten; Vierundzwanzigstel eines Tages * * * Stun|de [ ʃtʊndə], die; , n: 1. a) Zeitraum von 60 Minuten: eine halbe, viertel, ganze, volle, gute, knappe Stunde; sie musste zwei Stunden warten; eine Stunde früher, später; eine Stunde vor… …   Universal-Lexikon

  • Stunde — 1. All Stunden sind nich lik, segt Behrwald. – Hoefer, 51. 2. Alle Stund ein Schritt und alle Wirthshäuser Einkehr ist übel gehauset. – Chaos, 768. 3. Alle Stunden verwunden, die letzte tödtet. Umschrift einer Thurmuhr. (Harms, 165.) 4. Besser… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”