Nebel

Nebel. Bekanntlich ist die Atmosphäre fast immer mit Feuchtigkeit geschwängert; der Niederschlag derselben veranlaßt, durch Temperaturwechsel, plötzliches Verkühlen der Luft und erzeugt Uebel. Wenn nach einem warmen Tage, wo die Sonne viel Wasser verdunstet hat, Abends plötzlich ein kalöter Nordwind eintritt, so bildet sich ein Abendnebel, eine Erscheinung, die im Frühlinge und Herbste sehr häufig ist. Dasselbe tritt nach einer warmen Nacht ein, wenn nämlich zur Zeit des Sonnenaufganges die Temperatur um ein Bedeutendes sinkt. Der Nebel ist seiner Natur nach nur eine bis auf die Erdoberfläche hinabsinkende Wolke, die Wolke umgekehrt ein hoch empor gestiegener Nebel. Beide bestehen nicht aus Wassertropfen, sondern aus Wasserbläschen, deßhalb ist der Nebel leicht beweglich und richtet sich nach jedem Luftzuge. Sobald sich Tropfen bilden, ist der Regen da. Starke Nebel netzen eben so gut, wie seiner Regen und verdunkeln eben so wie Regenwolken die Atmosphäre. In Holland und England senkt sich oft ein völlig schwarzer Nebel herab, der es nöthig macht, bei Tage Licht zu brennen. Durch diese Dunstschichten, welche namentlich in London mit dem Ruß- und Steinkohlendampfe geschwängert sind, vermag die Sonne oft wochenlang nicht hindurch zu dringen.

V.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nebel — Durch Nebelschicht dringende Sonne …   Deutsch Wikipedia

  • Nebel — I. Nebel II. Nebel III. Nebel IV …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nebel — is the German word for fog and stellar nebula. It is related to the Latin nebula and to the Russian небо (Nebo) (sky, heaven). It may refer to: Prominent people Berthold Nebel, sculptor Rudolf Nebel, German spaceflight advocate Places Nebel,… …   Wikipedia

  • Nebel — Nebel, der Erdoberfläche aufliegende, mit Wasserdämpfen übersättigte Luft, die das überschüssige Wasser, das sie nach Maßgabe von Luftdruck und Temperatur nicht gasförmig aufzunehmen vermag, in Form von kleinen Wasserkügelchen (nicht Bläschen,… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Nebel — Sm std. (8. Jh.), mhd. nebel, ahd. nebul, as. ne␢al Stammwort. Aus g. * nebula m. Nebel, Dunkelheit , auch in anord. njól(a) f. Nebel, Nacht , ae. neowol, nifol u.ä. dunkel , afr. nevil Nebel (Vokalismus und Zusammengehörigkeit im einzelnen nicht …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Nebel — Nebel: Das dt. und niederl. Wort (mhd. nebel, ahd. nebul, niederl. nevel) gehört mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen zu der vielgestaltigen idg. Wurzel *‹e›nebh »Feuchtigkeit, Dunst, Dampf, Nebel, Wolke«, vgl. z. B. griech. néphos… …   Das Herkunftswörterbuch

  • nébel — s. m. O mesmo que nablo. • Plural: nébeles.   ‣ Etimologia: hebraico nebel …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • Nebel — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Wir hatten letzten Monat viel Nebel …   Deutsch Wörterbuch

  • Nebel — Nebel, nennt man den sichtbaren, zu gewissen Zeiten unmittelbar über der Oberfläche der Erde sich erhebenden Dunst, aus luftgefüllten Bläschen bestehend, welcher seine Entstehung der schnellen Abkühlung einer mit aufgelöstem Wasserdampfe… …   Herders Conversations-Lexikon

  • nébel — ⇒NÉBEL, subst. masc. ANTIQ., MUS. Instrument de musique à cordes ressemblant à la harpe, en usage chez les Hébreux. Le bois de santal (...) par sa belle couleur rouge, produisit une impression extraordinaire. On en fit (...) des cinnors et des… …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”