Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz. Ueber Pillnitz mit seinem romantischen Borsberge durch die Liebethaler Steinbrüche, den Eingangshallen der s. Schweiz, bei dem freundlichen Dorfe Lohmen vorbei, führt der Weg durch den schauerlich-einsamen Ottowalder Grund mit seinen immer enger und enger zusammenrückenden Felsenwänden an das Ottowalder Thor. Klippe reiht sich nun an Klippe, Abhang an Abhang, und ein steiler, schmaler Fußpfad windet sich weiter über herabgestürzte Klippenmassen und durch engverflochtenes Gestripp in die romantischen Abgründe der Rabentense, der Vogel- und der Mardertelle mit ihren abenteuerlichen, phantastischen Steinfiguren, und in die einsamen Schluchten des Amselloches mit dem Amselfalle, des Rathener und des ebenso interessanten Rathewalder Grundes. Doch schon hat die Sonne den höchsten Punkt ihrer Tagereise überschritten, wir müssen eilen, um bei guter Zeit noch auf die gefeierte Felsenspitze der Bastei zu kommen. Erschöpft gelangen wir endlich auf diese Höhe, – aber welch ein belohnender Anblick! Vor uns das reiche Elbthal, Pirna, die Festung Königstein mit dem Liliensteine gegenüber, der Pfaffenstein, Bärenstein, die Elbe unter uns wie ein schmaler Silberstreifen, und hinter uns in blauer Ferne die Felsenkuppe des Brandes! Wir genießen ein schmackhaftes. Mahl in dem freundlichen Salon, und hören dem Concerte zu, – denn es ist heute Sonntag, – und legen uns nach einem Marsche von noch 4 Stunden in der Badewirthschaft des so bescheidenen und doch so freundlichen Kurorts, Schandau, mit der angenehmen Erinnerung einer ersten Schweizerwanderung, en miniature, zur Ruhe. Schon um 8 Uhr am andern Morgen haben wir den Weg längs der Krienitzsch an den häuserhohen Felsenwänden hin zurückgelegt, und stehen in einer hochgewölbten, majestätisch-barokken Felsenhalle, dem Kuhstalle, das Auge weidend an den schauerlichen Abgründen und Klüften zu unseren Füßen. Sodann nur noch eine kleine Strecke von hier über anmuthige Waldwiesen und durch einen schattigen Buchenhain, – muthig den nächsten steilen Berg hinan, – und wir überschauen vom großen Winterberge aus die ganze, fast 5 M. lange und über 4 M. breite, zu beiden Seiten der Elbe sich romantisch hinziehende, s. Schweiz. Wer aber mag oder kann diese weite Aussicht mit Worten schildern? Oder auch nur die beschränktere, aber nicht minder schöne von dem 1 Stunde entfernten Prebischthore hinab in die thurmhohen Felsenzacken des Hirniskretschner Grundes, des gewöhnlichen Endpunktes der sächs. Alpenreisenden?.... Und zu dem kauft sich ja wohl jede Dame, die das Meißnische Hochland besuchen will, in Dresden vorher Lindau's vortreffliches »Rundgemälde der Gegend von Dresden

P.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sächsische Schweiz — Sächsische Schweiz, liebliche Gebirgsgegend im mittlern Deutschland, gebildet durch das Elbsandsteingebirge (s. d.), das zu beiden Seiten der Elbe den südöstlichen Teil der sächsischen Kreishauptmannschaft Dresden und angrenzende Teile von Böhmen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sächsische Schweiz — (Meißnisches Hochland), Theil des Elbsandsteingebirges u. des östlichen Erzgebirges in den Ämtern Schandau, Sebnitz, Hohnstein, Neustadt, Stolpen, Pirna, Königstein u. Gottleube des königlich sächsischen Kreisdirectionsbezirks Dresden, an beiden… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sächsische Schweiz — Sächsische Schweiz, Sächsisch Böhmische Schweiz, Meißner Hochland, Teil des Elbsandsteingebirges im südöstl. Teile der sächs. Kreish. Dresden und den nördlichsten Teilen der böhm. Bezirksh. Leitmeritz [Karte: Brandenburg etc. I, 6; Tafel:… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sächsische Schweiz — Sächsische Schweiz, das bis 2000 hohe Elbsandsteingebirge in Sachsen u. Böhmen, der südöstl. Theil des meißnischen Kreises im Königreich Sachsen, der östl. des leitmeritzer Kreises in Böhmen, wegen seiner romantischen Partien so genannt, eine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sächsische Schweiz — Die Barbarine – ein Wahrzeichen der Sächsischen Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Sächsische Schweiz — Infobox German district name=Sächsische Schweiz state=Saxony dissolved = 2008 08 01 capital=Pirna regierungsbezirk=Dresden area=887.88 population=147,180 population as of=2001 density=166 carsign=PIR url= [http://www.lra saechsische schweiz.de… …   Wikipedia

  • Sächsische Schweiz — Sạ̈chsische Schweiz,   1) Teil des Elbsandsteingebirges.    2) Landkreis im Regierungsbezirk Dresden, Sachsen, grenzt im Süden und Osten an die Tschechische Republik, im Nordwesten an die kreisfreie Stadt Dresden, 888 km2, 148 700 Einw …   Universal-Lexikon

  • Sachsische Schweiz III — (Weißig,Германия) Категория отеля: Адрес: 01796 Weißig, Германия …   Каталог отелей

  • Sachsische Schweiz I — (Weißig,Германия) Категория отеля: Адрес: 01796 Weißig, Германия …   Каталог отелей

  • Sächsische Schweiz (Klettergebiet) — Die Sächsische Schweiz ist eines der bekanntesten Klettergebiete Deutschlands. Das Gebiet ist räumlich weitgehend identisch mit dem gleichnamigen Naturraum der Sächsischen Schweiz, reicht allerdings weit über das Gebiet des dortigen Nationalparks …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”