Natal (Brasilien)
-5.7996861111111-35.21203888888930
Natal
Natal (Brasilien)
Natal
Natal

Natal auf der Karte von Brasilien

Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio Grande do Norte
Stadtgründung 25. Dezember 1599
Einwohner 803.811 (2010)
   – im Ballungsraum 1,15 Mio
Stadtinsignien
Brasao natal rn.PNG
Bandeira-natal.png
Detaildaten
Fläche 170 km²
Bevölkerungsdichte 4.638 Ew./km²
Höhe 30 m
Zeitzone UTC-3
Stadtvorsitz Micarla de Sousa (Partido Verde)
Website natal.rn.gov.br www.natal.rn.gov.br/ natal.rn.gov.br
Blick auf Natal
Blick auf Natal
Natal bei Nacht
Natal bei Nacht

Natal ist die Hauptstadt des Bundesstaats Rio Grande do Norte im Nordosten von Brasilien. Sie hat 712.317 Einwohner (Zählung 2000), im Jahr 2003 wurden 745.000 geschätzt. Der Ballungsraum Região Metropolitana de Natal, bestehend aus Ceará Mirim, Extremoz, São Gonçalo do Amarante, Macaíba, Parnamirim, São José de Mipibu und Nísia Floresta, hat über 1,15 Millionen Bewohner.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Natal liegt am Atlantik mit den Koordinaten 5° 46' Süd und 35° 12' West, an der Mündung des Flusses Potengi. Die Stadt liegt 550 km südöstlich von Fortaleza, 180 km nördlich von João Pessoa und 290 km nördlich von Recife.

Statistik

Geschichte

Französische Piraten unter Jacques Riffault trieben Handel mit dem Tupí-Volk der Potiguar im Gebiet von Natal. 1597 befahl der Gouverneur Francisco de Sousa die Vertreibung der Seeräuber. Erfolgreich durchgeführt wurde dieses Unternehmen von Manuel de Mascarenhas Homem und Jerônimo de Albuquerque Maranhão, der am 6. Januar 1598 mit dem Bau des Forte dos Reis Magos begann. Gegründet wurde die Stadt von den portugiesischen Kolonialherren am 25. Dezember 1599, sie wurde um das heute noch existierende Fort erbaut. Natal bedeutet auf portugiesisch Weihnachten, daher der Name. Holländer besetzten die Stadt zwischen 1633 und 1654 und nannten sie Neu-Amsterdam. Indigener Widerstand gegen die Sklaverei am Ende des 17. und zu Beginn des 18. Jahrhunderts manifestiert sich in der Confederação dos Cariri und wurde erst durch die Bandeirantes niedergeschlagen.

Erzbistum Natal

Politik

Seit 2008 ist Micarla de Sousa (Partido Verde) Bürgermeisterin (50,8% im 1. Wahlgang).

Wirtschaft

Am Anfang lebte die Stadt von Salz, Zuckerrohr und Rindfleisch. Ein Export-Bann der portugiesischen Krone Mitte des 18. Jahrhundert führte zum Niedergang, der bis zur brasilianischen Unabhängigkeit anhielt. Häufige Dürren taten ein Übriges. Heute ist der Tourismus neben industrieller Produktion die Haupteinnahmequelle, die meisten Besucher kommen aus dem Süden Brasiliens.

Klima

Klimadiagramm von Natal

Das Klima ist tropisch mit einer mittleren Jahrestemperatur von 26 °C. Frische Brisen vom Meer machen das Klima angenehm.

Sehenswertes

Reis Magos

Im Zentrum (Cidade Alta) befindet sich die Kathedrale von 1599. Das Forte dos Reis Magos liegt auf einer Landspitze an der Praia do Forte. Im Museu do Mar kann man das Meeresleben der Region sehen. Der Stadtstrand Artistas wird von den Bewohnern frequentiert, Touristen finden sich meist am 12 km südlich immer noch im Stadtgebiet gelegenen Strand von Ponta Negra mit der 120 Meter hohen Düne Morro do Careca.

Umgebung

Nördlich und südlich gibt es sowohl einsame als auch belebte Strände und Fischerorte. Von Nord nach Süd sind dies São Miguel do Gostoso (erstes portugiesisches Gebäude in Brasilien), Touros (höchster Leuchtturm Brasiliens, 62 m), Genipabu (Dünenlandschaft), Pirangi (Größter Cashewbaum der Welt mit über 8000 m²), Tibau do Sul (Steilküste), Praia da Pipa (sehr belebt) und Baía Formosa (mit Küstenurwald).

Forschung und Technik

Bei 5° 55′ 30″ S, 35° 9′ 47″ W-5.925-35.163055 befindet sich seit 1965 das Centro de Lançamento de Foguetes Barreira do Inferno, ein Startplatz für Höhenforschungsraketen von dem aus regelmäßig Raketen der Typen Nike Cajun, Sonda, Black Brant, Super Loki, und andere gestartet werden. Im Unterschied zum Startplatz in Alcântara ist nicht geplant den Startplatz Natal auch für den Start von Satellitenraketen zu nutzen. Für brasilianische Staatsbürger ist es möglich, diesen Startplatz nach Voranmeldung zu besichtigen.

Nahe Natal liegt das Instituto Internacional de Neurociências de Natal, ein Forschungsinstitut für Neurowissenschaften.

Verkehr

Seit 2007 verbindet die Newton-Navarro-Brücke den nördlichen Teil des Bundesstaats Rio Grande do Norte mit der Stadt Natal.

Literatur

  1. IBGE 2000, UNDP 2000, Stadtverwaltung

Weblinks

 Commons: Natal (Brasil) – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Natal — (portugiesisch für ‚Weihnachten‘, aus lateinisch natalis, ‚zur Geburt gehörig, Geburts ‘) steht für: KwaZulu Natal, eine südafrikanische Provinz Natal (Provinz), (1910–1994) der Vorläufer der Provinz KwaZulu Natal Republik Natalia, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Brasilien — (vgl. Karte Taf. V). I. Allgemeine Entwicklung der Eisenbahnen. Die vielfachen inneren Wirren und Unruhen im vorigen Jahrhundert haben die Entwicklung des Landes und damit auch die seines Bahnnetzes verzögert. Ferner stellen sowohl die Ströme als …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Natal — Natal,   1) [na tal], Hauptstadt und wichtiger Hafen des Bundesstaates Rio Grande do Norte, Brasilien, 656 000 Einwohner; Textilindustrie, Zuckerfabriken, Verarbeitung von Häuten und Fellen, Salzgewinnung; Flughafen.   …   Universal-Lexikon

  • Brasilien [1] — Brasilien, Kaiserthum in Südamerika (Geographie u. Stastilik). I. Das Land erstreckt sich vom 4° 17 nördl. Br. bis zum 33° südl. Br. u. vom 16°50 bis 54° 19 westl. Länge (von Ferro) u. grenzt im NW. an Neu Granada, im N. an Venezuela, Britisch ,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Brasilien — Brasilien, Kaiserreich in Südamerika, die einzige Monarchie des Erdtheils Amerika, nimmt einen Flächenraum von 132000 QM. ein, indem es sich von Ost nach West fast 40 Längengrade, von Süd nach Nord 37 Breitengrade ausdehnt, das fünftgrößte Reich… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Brasilien — República Federativa do Brasil Föderative Republik Brasilien …   Deutsch Wikipedia

  • Städte in Brasilien — Die Liste der Städte in Brasilien bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl und eine alphabetische Übersicht der größeren Städte des südamerikanischen Staates Brasilien. Aufgeführt ist auch eine Tabelle der flächengrößten… …   Deutsch Wikipedia

  • Alcantara (Brasilien) — Alcântara Bundesstaat: Maranhão Fläche: 1496 km² Einwohner: 22.165 (1. Juli 2004) Höhe ü.d. M.: 4 m ü. NN Postleitzahl (CEP) …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalparks in Brasilien — In Brasilien gibt es 62 Nationalparks (Parques Nacionais). Schutzgebiete ähnlichen Charakters gibt es unter dem Namen Estação Ecológica. Regional gegründete Schutzgebiete gibt es auch auf der Ebene der Bundesstaaten (Parques Estaduais) und auf… …   Deutsch Wikipedia

  • International Institute for Neuroscience of Natal — IINN ELS Das International Institute for Neurosciences of Natal Edmond and Lily Safra (IINN ELS portugiesisch: Instituto Internacional de Neurociências de Natal Edmond e Lily Safra) ist ein Forschungsinstitut in der Nähe von Natal, der Hauptstadt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”