Art-Loss-Register

Das Art-Loss-Register (ALR) ist die weltweit größte Datenbank verlorener und gestohlener Kunstwerke (Kunstraub und Artnapping). Es wurde 1991 in Zusammenarbeit zwischen Auktionshäusern (darunter die weltweit bedeutendsten Auktionshäuser Sotheby’s und Christie’s), internationalen Verbänden des Kunsthandels, Vertretern der Versicherungswirtschaft und der Stiftung International Foundation for Art Research gegründet.[1] Es ist hervorgegangen aus einem Projekt der International Foundation for Art Research, die von New York aus seit 1976 Informationen zu Kunst-Diebstählen zusammengetragen hat.[2] Das Art-Loss-Register unterhält Büros in London (Zentrale), Bath, New York, Köln und Paris.[3]

Inhaltsverzeichnis

Datenbank

Die Datenbank wies 2007 über 180.000 Einträge auf,[4] 2010 waren es nach Firmenangaben bereits 300.000.[5] Ursprünglich bezogen sich die weitaus meisten auf Verluste im Dritten Reich durch die Enteignung jüdischer und anderer Sammler sowie im und nach dem Zweiten Weltkrieg durch gezielten Kunstraub der Besatzungsmächte und direkte Kriegsschäden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Diebstählen aus Museen im Irak während der Besetzung durch amerikanische Truppen im Irak-Krieg 2001. Aber auch ohne kriegerische Konflikte werden nach einer Schätzung des FBI von 2005 jährlich Kunstwerke im Wert von 8 Mrd. Dollar gestohlen.

In der Datenbank finden jährlich etwa 300.000 Abfragen statt.[5]

Schwerpunkte und Erfolge

Der Schwerpunkt der Arbeit des ALR liegt in der diskreten Zusammenarbeit mit Kunsthandel, Versicherungsunternehmen und spezialisierten Ermittlungsgruppen der Polizei in verschiedenen, besonders engagierten Staaten, darunter das Art Crime Team des FBI und eine 40-köpfige Arbeitsgruppe der italienischen Carabinieri. Aber auch die Öffentlichkeit wird in Kooperation mit weltweiten Kunstzeitungen und -zeitschriften in die Suche und Fahndung eingeschaltet und über Hintergründe des Handels mit illegalen Kunstwerken informiert.

Seit seiner Gründung 1991 konnten etwa 5.500 Kunstobjekte durch das Art-Loss-Register wiederbeschafft werden.[4]

Belege

  1. Glueck, Grace. "Art Group Is Set Up To Judge Attribution," New York Times. May 8, 1970.
  2. Yarrow, Andrew L. "A Lucrative Crime Grows Into a Costly Epidemic," New York Times. March 20, 1990.
  3. Artloss.com: Firmen- und Kontaktdetails (abgerufen am 4. Mai 2010)
  4. a b Cinthio Briseno: Kunstdieben mobil auf der Spur. Fraunhofer Magazin 3.2007, Seiten 22-23
  5. a b Artloss.com: Registrierung (abgerufen am 4. Mai 2010)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Art Loss Register — Summary = The Art Loss Register (ALR) is the world’s largest private international database of lost and stolen art, antiques and collectibles that provides recovery and search services to private individuals, collectors, the art trade, insurers… …   Wikipedia

  • Art Loss Register — Le Art Loss Register (ALR) est une base de données informatique internationale qui contient des informations sur les œuvres d art, les antiquités et les collections. Elle peut être utile aux collectionneurs, aux personnes travaillant dans le… …   Wikipédia en Français

  • Art theft — is the theft of art. This is usually done for the purpose of resale or ransom; occasionally thieves are also commissioned by dedicated private collectors. Stolen art is also often used between criminals in an underworld banking system as… …   Wikipedia

  • Art-Banking — Als Art Banking bezeichnet man eine Vermögens und Anlageberatung speziell für Besitzer von Kunstwerken. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2 Aufgabenbereich 3 Literatur 4 Weblin …   Deutsch Wikipedia

  • Art Fowler — Infobox MLB retired bgcolor1=black bgcolor2=#c6011f textcolor1=white textcolor2=white name=Art Fowler position=Pitcher birthdate=July 3 1922 deathdate=death date and age|2007|1|30|1922|7|3 bats=Right throws=Right debutdate=April 17 debutyear=1954 …   Wikipedia

  • Art Olivier — Infobox Mayor name = Arthur C. Olivier caption = office = Mayor and member of the Bellflower City Council term start = April, 1994 term end = March, 1999 predecessor = successor = birth date = birth date and age|1957|08|24 birth place = Lynwood,… …   Wikipedia

  • International Foundation for Art Research — Die International Foundation for Art Research (IFAR) ist eine Stiftung, die der wissenschaftlichen Analyse künstlerischer Objekte gewidmet ist. Als unabhängige Institution soll sie zwischen Ausstellungshäusern, Sammlern und dem Publikum… …   Deutsch Wikipedia

  • Street art in Melbourne — A stencil of iconic Australian cricketer Merv Hughes, 2008, Regan Tamanui (Haha) Melbourne, the second largest city in Australia, has gained international notoriety for its diverse range of street art and associated subcultures. Throughout the… …   Wikipedia

  • Kunsthandel — Der Begriff Kunsthandel bezeichnet das gewerbsmäßige Handeln mit Kunstwerken. Auch der Galerist ist ein Kunsthändler, der aber in enger persönlicher Beziehung und Förderung von Künstlern deren Werke erstmals in seiner Galerie ausstellt und zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Christie's — See also: Christie and Christy Christie s American branch in Rockefeller Center, New York Christie s is an art business and a fine arts auction house. Contents …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”