August Kopff

August Kopff (* 5. Februar 1882 in Heidelberg; † 25. April 1960 in Heidelberg) war ein deutscher Astronom und bekannter Entdecker vieler Asteroiden (Kleinplaneten).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Von 1924 bis 1954 war er der 18. Direktor des Astronomischen Rechen-Instituts (ARI), zunächst in Berlin, später in Heidelberg.

Kopff hatte 1906, damals noch Direktor der Sternwarte in Heidelberg, den Kopff'schen Komet entdeckt, bekannt auch durch ein Rendezvous der Galileo-Raumsonde[1] , sowie im Zeitraum von 1905 bis 1909 noch 66 Asteroiden, und er ist Mitentdecker von zwei weiteren Asteroiden.

Nach ihm wurde ein Mondkrater von 41 km Durchmesser benannt. [2]

Entdeckungen

Zu den von ihm entdeckten Asteroiden gehören:

Einzelnachweise

  1. T. H. Sweetser, K. Kiedron: The Comet Rendezvous Asteroid Flyby Mission to Comet Kopff: Getting There is Half the Fun; AAS 89-464, (Volume 71, Advances in the Astronautical Sciences, Astrodynamics 1989), 1133 .
  2.  : Protokoll der 400. Sitzung der Gruppe Berliner Mondbeobachter

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August Kopff — (February 5 1882–April 25 1960) was a German astronomer who discovered several comets and asteroids.He discovered some comets, including periodic comet 22P/Kopff and the non periodic C/1906 E1.He discovered a number of asteroids, including… …   Wikipedia

  • August Kopff — (5 février 1882 – 25 avril 1960) était un astronome allemand qui découvrit plusieurs comètes et astéroïdes. Il découvrit quelques comètes, dont la comète périodique 22P/Kopff et la comète non périodique C/1906 E1. Il découvrit aussi plusieurs… …   Wikipédia en Français

  • Kopff — ist der Familienname folgender Personen: August Kopff (1882–1960), deutscher Astronom E. Christian Kopff (* 1946), US amerikanischer Altphilologe Kopff bezeichnet außerdem: 22P/Kopff, ein kurzperiodischer Komet D …   Deutsch Wikipedia

  • Kopff (Asteroid) — Asteroid (1631) Kopff Eigenschaften des Orbits (Simulation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,2353  …   Deutsch Wikipedia

  • Kopff (crater) — lunar crater data latitude=17.4 N or S=S longitude=89.6 E or W=W diameter=41 km depth= Unknown colong=90 eponym=August KopffKopff is a lunar crater that lies along the eastern edge of the inner Mare Orientale impact basin, on the western limb of… …   Wikipedia

  • Kopff — Kọpff,   August Adelbert, Astronom, * Heidelberg 5. 2. 1882, ✝ ebenda 25. 4. 1960; ab 1924 Professor in Berlin und Direktor des Astronomischen Recheninstituts in Berlin Dahlem, das er 1945 nach Heidelberg verlegte; wurde 1947 gleichzeitig… …   Universal-Lexikon

  • A. Kopff — August Kopff August Kopff (5 février 1882 – 25 avril 1960) était un astronome allemand qui découvrit plusieurs comètes et astéroïdes. Il découvrit quelques comètes, dont la comète périodique 22P/Kopff et la comète non périodique C/1906 E1. Il… …   Wikipédia en Français

  • 22P/Kopff — Infobox Comet name=22P/Kopff caption= discoverer=August Kopff discovery date=August 23, 1907 designations=1906 Q1, 1919 O1 epoch=January 1, 2003 aphelion= perihelion=1.583 AU semimajor=3.467 AU semiminor= orbital circ= eccentricity=0.5433… …   Wikipedia

  • (1631) Kopff — Asteroid (1631) Kopff Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,2353 AE …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Hauptgürtel 501–1000 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”