Bahnhof Dieburg
Dieburg
Bahnhof Dieburg.jpg
Daten
Kategorie 4
Betriebsart Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 5
Reisende 8.000
Abkürzung FDI
Eröffnung 1. August 1858
Webadresse www.bahnhof.de
Architektonische Daten
Baustil Klassizismus
Lage
Stadt Dieburg
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 54′ 13″ N, 8° 50′ 26″ O49.9036111111118.8405555555556Koordinaten: 49° 54′ 13″ N, 8° 50′ 26″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Hessen

i7i12i13i15i16i16i18

Der Bahnhof Dieburg liegt an Bahnkilometer 53,2 der Rhein-Main-Bahn (KBS 651), die von Mainz über Darmstadt nach Aschaffenburg führt. Weiter mündet hier die Rodgaubahn (Kursbuchstrecke 647), von Offenbach am Main kommend, ein.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Rhein-Main-Bahn wurde durch die Hessische Ludwigsbahn errichtet und nahm am 1. August 1858 ihren Betrieb auf. Das gut erhaltene Empfangsgebäude wurde im Stil des romantischem Klassizismus zwischen 1861 und 1863 errichtet. Prägend sind die Rundbogenfenster. Das Empfangsgebäude ist ein Kulturdenkmal nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz.

Die Rodgaubahn wurde am 30. Oktober 1896 eröffnet. Deren südlicher Streckenabschnitt Dieburg–Groß-Zimmern–Reinheim wurde 1965 stillgelegt und abgebaut. Zum 14. Dezember 2003 wurde die Rodgaubahn zwischen Offenbach und Ober-Roden in das Netz der S-Bahn Rhein-Main einbezogen, allerdings ohne den Abschnitt zwischen Ober-Roden und Dieburg. Die Züge der Dreieichbahn, welche in Ober-Roden auf die Strecke mündet, werden deshalb betrieblich bis Dieburg weiter geführt.

In den Jahren 2000 und 2005 wurde der Bahnhof modernisiert und behindertenfreundlich (barrierefrei) ausgebaut. Anfang 2009 haben die Arbeiten zur Beseitigung des höhengleichen Bahnübergangs und der Bau einer Unterführung am Bahnhof Dieburg begonnen.

Gleisinfrastruktur

Der Bahnhof Dieburg weist 5 Bahnsteiggleise auf. Vom Empfangsgebäude her gesehen sind Gleis 1 und 2 die durchgehenden Gleise der Rhein-Main-Bahn. Gleis 3 kann für Überholungen genutzt werden. Gleis 4 und 5 sind für die Rodgaubahn vorgesehen und schwenken schon im Bahnsteigbereich nach Norden ab.

Zwischen den beiden Strecken am östlichen Bahnhofskopf führt ein Anschlussgleis ins Industriegebiet von Dieburg. Die Ladegleise östlich des Empfangsgebäudes wurden im Rahmen der Bauarbeiten für die neue Unterführung abgebaut. Von der ehemaligen Strecke nach Reinheim ist heute nicht mehr viel zu erkennen, auf der Trasse wurde abschnittsweise ein Radweg angelegt.

Betrieb

Der Bahnhof wird heute ausschließlich von Regionalbahnen bedient. Es verkehren 80 Regionalzüge (zwei RB-Linien) und 40 Busse (vier Linien) pro Werktag:

Bahn
Linie Strecke Taktfrequenz
RB 61 Dreieichbahn
Dieburg – Rödermark - Ober-Roden – Dreieich-Buchschlag (– Frankfurt (Main) Hbf)
Stundentakt
(+ einzelne Verstärker zur HVZ)
RB 75 Rhein-Main-Bahn
Wiesbaden HbfMainz HbfDarmstadt HbfDieburgBabenhausen (Hess)Aschaffenburg Hbf
Mo-Sa: Stundentakt, So: 2-Stundentakt
Bus
  • 671 (Darmstadt Hbf –) Dieburg Bahnhof – Groß-Umstadt Pfälzer Schloss (– Kleestadt)
  • 672 Dieburg Bahnhof – Roßdorf – Darmstadt Hbf
  • 677 Darmstadt Hbf – Dieburg Bahnhof – Babenhausen Bahnhof – Aschaffenburg Hbf
  • 679 Reinheim Bahnhof – Dieburg Bahnhof – Rödermark Ober-Roden Bahnhof

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dieburg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Neu-Isenburg — Neu Isenburg Hauptgebäude Bahnhofsdaten Kategorie Nah …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Messel — Messel Bahnhof vor der Elektrifizierung Daten Kategorie 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Neu Isenburg — Neu Isenburg Hauptgebäude Daten Kategorie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Babenhausen — Babenhausen (Hess) Empfangsgebäude Daten Kategorie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Reinheim (Odenw) — Reinheim (Odenw) Empfangsgebäude mit einem ITINO Triebwagen Daten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Mühltal — Mühltal …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Offenbach-Bieber — Offenbach Bieber S Bahnhof Offenbach Bieber vom Bieberer Aussichtsturm fotografiert Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Mainspitze — Betriebliche Situation 1846–1848 Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Weiterstadt — Weiterstadt Empfangsgebäude Daten Kategorie 6 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”