Bahnstrecke Alzey–Mainz
Alzey–Mainz
Kursbuchstrecke (DB): 661
Streckennummer: 3523
Streckenlänge: 41,1 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Legende
Strecke – geradeaus
von Worms
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Wahlheim
Bahnhof, Station
9,0 Alzey 192 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
nach Bodenheim
Haltepunkt, Haltestelle
11,4 Albig
   
von Wendelsheim
Bahnhof, Station
16,7 Armsheim 141 m
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
nach Bingen
Haltepunkt, Haltestelle
22,6 Wörrstadt 190 m
Bahnhof, Station
27,1 Saulheim 155 m
Brücke über Wasserlauf (klein)
Selz
Bahnhof, Station
32,4 Nieder-Olm 135 m
Haltepunkt, Haltestelle
36,4 Klein Winternheim-Ober Olm 169 m
Tunnel
Klein Winternheimer Tunnel (378 m)
Bahnhof, Station
39,9 Mainz-Marienborn 163 m
Bahnhof, Station
44,5 Mainz-Gonsenheim
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
46,5 Anst Mainz Kleiner Sand
Haltepunkt, Haltestelle
47,6 Mainz Waggonfabrik
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
von Koblenz
   
50,1 Mainz Hbf
Strecke – geradeaus
nach Ludwigshafen und Frankfurt (Main)

Die Bahnstrecke Alzey–Mainz (Kursbuchnummer 661) wurde am 18. Dezember 1871 von der Hessischen Ludwigsbahn eröffnet und verbindet die beiden rheinland-pfälzischen Städte Alzey und Mainz durch Rheinhessen miteinander.

Inhaltsverzeichnis

Streckenverlauf

Der Bahnhof Mainz-Marienborn an der Bahnstrecke Alzey–Mainz.
Regionalbahn im Mainzer Hauptbahnhof auf dem Weg nach Alzey
Teilstrecke Alzey bis Ober-Olm (gelb)

Die nicht elektrifizierte Strecke wird heute mit der Regionalbahn 31 und dem Regional-Express 13 bedient.

In Alzey besteht Anschluss an die Donnersbergbahn (RB 47). Der Streckenabschnitt zwischen Alzey und Armsheim wird gleichzeitig auch von der Rheinhessenbahn von Bingen nach Worms genutzt.

Ab Armsheim ist die weitere Strecke nach Mainz nur eingleisig ausgebaut. Dadurch kann die Strecke im maximal halbstündigen Takt bedient werden, da in den jeweiligen Bahnhöfen, in der Regel in Saulheim und Mainz-Marienborn (RB) bzw. Mainz-Gonsenheim (RE), auf den entgegenkommenden Zug gewartet werden muss.

Über diesen Streckenabschnitt führt auch am Wochenende sowie an Feiertagen der Elsass-Express nach Wissembourg.

Fahrzeuge

Die Strecke wird sowohl mit drei Doppelstockwagen und einer Diesellokomotive der Baureihe 218 als auch mit Dieseltriebwagen der Baureihe 628, zuweilen auch in Doppeltraktion, bedient. Eigens für diese Strecke wurde im Übrigen auch die Baureihe 629, eine Abwandlung der Baureihe 628, zum Einsatz auf dieser sehr steigungsreichen Strecke ins Leben gerufen.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Alzey-Mainz — Alzey–Mainz Kursbuchstrecke (DB): 661 Streckennummer: 3523 Streckenlänge: 41,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Saarbrücken–Mainz — Nahetalbahn Baureihe 612 in Doppeltraktion verlässt Ottweiler Richtung Saarbrücken Kursbuchstrecke (DB): 680 (SB–Bad Kreuznach) 672 (Bad Kreuznach–Bingen) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Alzey–Bodenheim — Alzey–Bodenheim Kursbuchstrecke (DB): zuletzt 661 Streckennummer: 3563 Spurweite: 1435 mm ( …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Mainz-Ludwigshafen — Mainz–Ludwigshafen Kursbuchstrecke (DB): 660 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Mainz–Mannheim — Mainz–Ludwigshafen Kursbuchstrecke (DB): 660 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Mainz–Alzey — Alzey–Mainz Kursbuchstrecke (DB): 661 Streckennummer: 3523 Streckenlänge: 41,1 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz Hbf — Bahnhofsdaten Kategorie Fernverkehrsknoten Art …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Worms–Bingen — Rheinhessenbahn Worms–Bingen Kursbuchstrecke (DB): 662 Streckennummer: 3560 Streckenlänge: 62,9 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Alzey-Worms — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Mainz-Bingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”