Stephanie Goddard



Stephanie Goddard
Spielerinformationen
Geburtstag 15. Februar 1988
Geburtsort RintelnDeutschland
Größe 172 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1996–2000
2000–2004
SV Avenwedde
FC Gütersloh 2000
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006–2007
2007–2009
2009–2011
2011
2011–
FC Gütersloh 2000
FCR 2001 Duisburg
SG Essen-Schönebeck
Virginia Beach Piranhas
Werder Bremen
64 (42)
22 (10)
19 0(4)
0
0
Nationalmannschaft
2003
2005
2006–2007
2008
Deutschland U-15
Deutschland U-17
Deutschland U-19
Deutschland U-20
2 0(1)
5 0(0)
17 (11)
6 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. November 2010

Stephanie Goddard (* 15. Februar 1988 in Rinteln, Niedersachsen) ist eine deutsche Fußballspielerin englischer Abstammung. Die Stürmerin spielt für den Zweitligisten SV Werder Bremen.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Stephanie Goddard wurde als Tochter eines englischen Vaters und einer deutschen Mutter in Rinteln geboren und wächst in Gütersloh-Avenwedde auf. 1996 schließt sie sich der E-Jugend des SV Avenwedde an. Nach der D-Jugend wechselt sie im Jahre 2000 in die Mädchenmannschaft des FC Gütersloh 2000. 2002 wird sie mit den B-Juniorinnen deutscher Meister. Ein Jahr später debütiert sie in der U-15-Nationalmannschaft.

Seit 2004 gehört sie zur ersten Mannschaft und avancierte zu den erfolgreichsten Torjägerinnen der 2. Bundesliga. In der Saison 2005/06 erzielte sie elf Tore und wurde mit der Mannschaft Vizemeisterin. Ein Angebot des Bundesligisten SC 07 Bad Neuenahr schlug sie aus, da sie erst ihre Schule beenden wollte. Ende 2006 wurde sie zur festen Größe in der U-19-Nationalmannschaft. Am 1. Oktober 2006 erzielte sie im EM-Qualifikationsspiel gegen Österreich alleine vier Tore.

Anfang 2007 wurde sie von den Lesern der Tageszeitung Neue Westfälische zur „Sportlerin des Jahres im Kreis Gütersloh“ gewählt.[1] Nach der Saison 2006/07 hat sie den FC Gütersloh 2000 verlassen. Ihr lag ein Angebot des schwedischen Erstligisten Djurgården Damfotboll vor.[2] Dieses Angebot schlug sie aus und verkündete am 1. Mai 2007 ihren Wechsel zum FCR 2001 Duisburg. Mit der U-19-Auswahl wurde sie im Juli 2007 Europameisterin. 2009 wechselte sie zur SG Essen-Schönebeck.

Mit der Studentinnen-Nationalmannschaft des adh nahm sie an der Sommer-Universiade 2009 in Belgrad teil.[3]

Erfolge und Auszeichnungen

Privat

Stephanie Goddard besuchte die Janusz-Korczak-Gesamtschule in Gütersloh. Ende April 2007 erlangte sie das Abitur, danach möchte sie ein Lehramtsstudium beginnen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. FC Gütersloh 2000-Frauen: [1]
  2. FF-Magazin Nr. 19, Seite 27
  3. Kader der Studentinnen-Nationalmannschaft 2009 beim adh

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Goddard — ist der Familienname folgender Personen: Calvin Goddard (1768–1842), US amerikanischer Politiker Calvin H. Goddard (1891–1955), US amerikanischer Arzt und Wissenschaftler Craig Goddard (* 1984), schottischer Badmintonspieler Dwight Goddard… …   Deutsch Wikipedia

  • Stephanie — Stefanie (auch Stephanie) ist die weibliche Form des Vornamens Stefan, der ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“) bedeutete. Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast immer ein Bezug… …   Deutsch Wikipedia

  • Lily Goddard — [ see the magazine of the Chartered Society of Designers January 2003 for obituary from where this article was taken ] was born on March 14th 1916 in Vienna, Austria. She attended the Vienna School of Art where she was taught by, among others,… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/God — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft (U-20-Juniorinnen) — Deutschland (U 20 Frauen) Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Trainer Maren Meinert Rekordtorschütze Anna Blässe (4) Rekordspieler Carolin Schiewe (12) H …   Deutsch Wikipedia

  • Stefana — Stefanie (auch Stephanie) ist die weibliche Form des Vornamens Stefan, der ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“) bedeutete. Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast immer ein Bezug… …   Deutsch Wikipedia

  • Steffi — Stefanie (auch Stephanie) ist die weibliche Form des Vornamens Stefan, der ursprünglich im Altgriechischen Στέφανος „Kranz“; „Krone“ („der Bekränzte“ oder „der Gekrönte“) bedeutete. Bei den späteren Namensträgern ist jedoch fast immer ein Bezug… …   Deutsch Wikipedia

  • U-19-Frauenfußball-Europameisterschaft 2007 — U 19 Fußball Europameisterschaft der Frauen 2007 Anzahl Nationen 8 Endrundenteilnehmer Europameister Deutschland Austragungsort Island Eröffnung 18. Juli 2007 Endspiel 29. Juli 2007 Tore 45 (Schnitt: 3,0) …   Deutsch Wikipedia

  • Frauen-Fußball-Bundesliga 2007/08 — Fußball Bundesliga 2007/08 (Frauen) Meister: 1. FFC Frankfurt Absteiger: 1. FC Saarbrücken Wattenscheid 09 Torschützenkönigin: Inka Grings (26 Tore) Tore: 505 (Schnitt: 3,83) Zuschauer: 116.855 (Schnitt: 885) Die …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Bundesliga 2007/08 (Frauen) — Meister: 1. FFC Frankfurt Absteiger: 1. FC Saarbrücken Wattenscheid 09 Torschützenkönigin: Inka Grings (26 Tore) Tore: 505 (Schnitt: 3,83) Zuschauer: 116.855 (Schnitt: 885) Die …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”