Bernhard Danckelmann (Jurist)

Bernhard Danckelmann (* 1. April 1895 in Posen; † 16. August 1981 in Kelkheim (Taunus)) war ein deutscher Jurist.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Freiburg, Genf, und Kiel und Promotion an der Universität Heidelberg im Völkerrecht legte er 1922 die Zweite Juristische Staatsprüfung ab und trat in den preußischen Justizdienst ein. Er war als Richter am Amtsgericht Wiesbaden und ab 1930 am Landgericht Berlin, ab 1932 am Kammergericht tätig. 1937 wurde er Richter am Preußischen Oberverwaltungsgericht und nach Abordnung an das Reichsministerium des Innern 1941 Richter am Reichsverwaltungsgericht.

1945 wurde Danckelmann in Garmisch-Partenkirchen verhaftet und bis Dezember 1946 interniert. Danach war er Rechtsberater der Frankfurter Aufbau AG und ließ sich 1949 als Rechtsanwalt in Frankfurt am Main nieder [1] .

Juristischer Kommentator

Von der 1. bis zur 36. Ausgabe gab Danckelmann den Palandt, einen Kommentar zum BGB mit heraus. Er bearbeitete den Allgemeinen Teil des BGB und das Schuldrecht (Allgemeiner Teil). Hierbei gelten seine Ausführungen zur Rechtsscheinhaftung als wegbereitend für die spätere Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs.

In den frühen Ausgaben des Kommentars versuchte er durch die Interpretation etwa des Begriffs der Rechtsfähigkeit oder der guten Sitten (§ 138 BGB) eine nationalsozialistische Auslegung des Gesetzes zu begründen.

„Zur Auslegung ist die in den völkischen Lebens- und Sittengesetzen beruhende Grundanschauung es Nationalsozialismus, vor allem das Programm der NSDAP, insbesondere Punkt 10 S 2, wonach die Tätigkeit des einzelne nicht gegen die Interessen der Allgemeinheit verstoßen darf, Punkt 11, der die Brechung der Zinsknechtschaft verlangt, Punkt 18, der rücksichtslosen Kampf denen ansagt, die durch ihre Tätigkeit das Gemeininteresse schädigen, insbesondere den Wucherern und Schiebern, und der Satz "Gemeinnutz geht vor Eigennutz" aus Punkt 24. [..] Der Begriff der guten Sitten wird durch das seit dem Umbruch herrschende Volksempfinden, die nationalsozialistische Weltanschauung bestimmt."“

Danckelmann in: Palandt, 6. Aufl., Rn. 1 zu § 138 BGB [2]

Einzelnachweise

  1. Biografische Angaben nach Gerhard Köbler in koebler.de [1]
  2. Zitiert nach Jens Kahrmann, „Worst of Palandt“, JURA Magazin 10/2008

Literatur

  • Helmut Heinrichs: Bernhard Danckelmann. In: Juristen im Porträt. Festschrift zum 225. Jubiläum des Verlages C.H. Beck. Beck, München 1988, S. 229-236.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bernhard Danckelmann — ist der Name folgender Personen: Bernhard Danckelmann (Forstwissenschaftler) (1831–1901), deutscher Forstwissenschaftler und Jurist Bernhard Danckelmann (Jurist) (1895–1981), deutscher Jurist und Bearbeiter des Gesetzeskommentars Palandt …   Deutsch Wikipedia

  • Danckelmann — bzw. Danckelman ist der Name folgender Personen: Danckelmann (Adelsgeschlecht), westfälisches Adelsgeschlecht Alexander von Danckelman (1855–1919), deutscher Geograph und Meteorologe Bernhard Danckelmann (Forstwissenschaftler) (1831–1901),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dan–Das — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Danckelman — oder Danckelmann ist der Name von Alexander von Danckelman (1855 1919), Geograph und Meteorologe Bernhard Danckelmann (Forstwissenschaftler) (1831–1901), deutscher Jurist und Forstwissenschaftler Bernhard Danckelmann (Jurist) (1895–1981),… …   Deutsch Wikipedia

  • Eberswalde-Finow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eberswalde/Finow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Eberswalder Spritzkuchen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stadt- und Kreismuseum Eberswalde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste sauerländischer Persönlichkeiten — Die Liste sauerländischer Persönlichkeiten umfasst diejenigen Persönlichkeiten, die im Sauerland geboren wurden oder dort tätig waren bzw. sind. Zur regionalen Abgrenzung dient die Definition der Region im Artikel Sauerland. Danach gehören zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sauerländer Persönlichkeiten — Die Liste umfasst diejenigen Persönlichkeiten, die im Sauerland geboren oder tätig waren oder es noch sind. Zur regionalen Abgrenzung dient die Definition der Region im Artikel Sauerland. Danach gehören zum Sauerland die Kreise Olpe,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”