Bernhard Sinkel

Bernhard Sinkel (* 19. Januar 1940 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Regisseur, Autor und Produzent.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Sinkel absolvierte nach dem Abitur das 1. und 2. juristische Staatsexamen. Danach wurde er Rechtsanwalt. Von 1970-1972 war er Leiter des Archivs und der Dokumentation des Magazins Der Spiegel.

1971 gründete er mit Alf Brustellin, Edgar Reitz, Ula Stöckl, Nikos Perakis und Alexander Kluge in München die Filmwerkstatt U.L.M. (Unabhängige Lichtspiel-Manufaktur). Sinkel beteiligte sich als Autor und Co-Produzent.

In München hob er 1975 die ABS-Filmproduktion aus der Taufe und arbeitete weiter mit Alf Brustellin zusammen. Ihre Filme waren bis zu Brustellins Tod ausnahmslos gesellschaftskritisch orientiert.

1986 rief er mit Bodo Scriba die Alcor Film- und Fernsehproduktionsgemeinschaft ins Leben. Nach Meinungsverschiedenheiten mit anderen Co-Produzenten über die Gestaltung des TV-Films Hemingway zog sich Sinkel zurück. Er machte sich in den Jahren danach als Opernregisseur einen Namen.

Kinofilme

Fernsehfilme

Bücher

Operninszenierungen

Auszeichnungen

  • 1975: Filmband in Silber (Produktion) für Lina Braake
  • 1975: INTERFILM-Preis auf der Berlinale 1975 für Lina Braake
  • 1976: Ernst-Lubitsch-Preis für Lina Braake'
  • 1977: Filmband in Silber (Produktion) für Der Mädchenkrieg
  • 1978: Filmband in Silber (Produktion) für Taugenichts
  • 1978: Filmband in Gold (Konzeption) für Deutschland im Herbst

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sinkel — Bernhard Sinkel (* 19. Januar 1940 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Regisseur, Autor und Produzent. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Kinofilme 3 Fernsehfilme 4 Bücher …   Deutsch Wikipedia

  • Bernhard Victor Christoph-Carl von Bülow — Loriot, 2005 Loriot (* 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel), bürgerlich Bernhard Victor Christoph Carl von Bülow, kurz Vicco von Bülow, ist ein deutscher Komödiant und Humorist, Zeichner, Schriftsteller, Bühnenbildner, Kostümbildner,… …   Deutsch Wikipedia

  • Sinkel — Sịnkel,   Bernhard, Filmregisseur, * Frankfurt am Main 19. 1. 1940; führte 1973 erstmals Regie; arbeitete ab 1972 eng zusammen mit Alf Brustellin (* 1940, ✝ 1981) für den Film. Beide pflegten den anspruchsvollen Unterhaltungsfilm.   Filme: Lina… …   Universal-Lexikon

  • Brustellin — Alf Brustellin (* 27. Juli 1940 in Wien; † 11. November 1981 in München) war ein österreichischer, in der Bundesrepublik Deutschland tätiger Filmemacher, Regisseur, Autor, Produzent, Kameramann und Schauspieler. Der Sohn eines Offiziers zog mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Alf Brustellin — (* 27. Juli 1940 in Wien; † 11. November 1981 in München) war ein österreichischer, in der Bundesrepublik Deutschland tätiger Filmemacher, Regisseur, Autor, Produzent, Kameramann und Schauspieler. Der Sohn eines Offiziers zog mit seinen Eltern in …   Deutsch Wikipedia

  • Lina Braake — Filmdaten Originaltitel: Lina Braake oder Die Interessen der Bank können nicht die Interessen sein, die Lina Braake hat Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1975 Länge: 88 Minuten Originalsprache: Deutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Väter und Söhne (1986) — Filmdaten Deutscher Titel Väter und Söhne Produktionsland Deutschland, Österreich, Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Filme — Diese Liste enthält bedeutende deutsche Filme, die international oder national erfolgreich waren oder an wichtigen Filmpreisverleihungen teilnahmen. Die Besucherzahlen sind nationale, nicht weltweite Angaben. Als „deutsche Filme“ werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Filme — Diese Liste enthält bedeutende deutsche Filme, die international oder national erfolgreich waren oder an wichtigen Filmpreisverleihungen teilnahmen. Die Besucherzahlen sind nationale, nicht weltweite Angaben. Als „deutsche Filme“ werden hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste preisgekrönter deutscher Filme — Diese Liste enthält bedeutende deutsche Filme, die international oder national erfolgreich waren oder an wichtigen Filmpreisverleihungen teilnahmen. Die Besucherzahlen sind nationale, nicht weltweite Angaben. Als „deutsche Filme“ werden hier… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”