Bernhard von Rabenhorst
Bernhard von Rabenhorst

Bernhard von Rabenhorst (* 29. Mai 1801 in Leipzig als Bernhard Rabenhorst; † 14. Juni 1873 in Oberlößnitz (heute Radebeul)) war ein sächsischer Kriegsminister und General.

Leben und Wirken

Bernhard Rabenhorst stammte aus bürgerlichen Verhältnissen. 1816-1823 erhielt er eine militärwissenschaftliche Ausbildung an der Dresdner Militärakademie mit anschließender Ernennung zum Stückjunker. 1840 wurde er zum Hauptmann ernannt und 1846 zum Major unter gleichzeitiger Berufung zum sächsischen Militärbevollmächtigten am Bundestag in Frankfurt am Main.

Im Jahr 1849 erfolgte seine Ernennung zum Oberst und sächsischen Kriegsminister. In dieser Funktion ließ er zusammen mit dem Befehlshaber der Preußischen Hilfstruppen Friedrich von Waldersee den Dresdner Maiaufstand niederschlagen. Im gleichen Jahr erfolgte seine Ernennung zum Generalmajor, 1850 zum Generalleutnant. Ebenfalls im Jahr 1849 erhielt Rabenhorst den Militär-St.-Heinrichs-Orden

1856 wurde Rabenhorst von König Johann von Sachsen in den erblichen Adelsstand erhoben. Es folgten Jahre des Aufbaus und der Modernisierung der sächsischen Armee.

Als Mitglied des Gesamtministeriums des Königreichs Sachsen unter Friedrich Ferdinand von Beust führte er die sächsische Armee an der Seite Österreichs in den Deutschen Krieg. Nach der Niederlage in der Schlacht von Königgrätz trat er im Oktober 1866 von seinen Ämtern ab.

Rabenhorst zog sich in die Hoflößnitz zurück und widmete sich dort seiner Leidenschaft, mathematischen und technischen Studien. 1872 ernannte ihn der sächsischen König zum General der Infanterie. 1873 starb Rabenhorst in der Hoflößnitz.

Rabenhorst war verwandt mit Horst von Metzsch.[1]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Uwe Schirmer: Rabenhorst, Adolf Bernhard von (sächsischer Adel 1856). In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 21, Duncker & Humblot, Berlin 2003, S. 69 f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rabenhorst — steht für: Haus Rabenhorst GmbH Co. KG, deutsches Unternehmen mit Firmensitz in Unkel am Rhein Rabenhorst: Das Reich des Schreckens, deutscher Titel der Rollenspielwelt Ravenloft Rabenhorst ist der Name folgender Personen: Bernhard von Rabenhorst …   Deutsch Wikipedia

  • Rabenhorst — Rabenhorst, 1) Bernhard von R., geb. 1801 in Leipzig, besuchte seit 1818 die Militärakademie in Dresden u. trat 1823 als Unteroffizier in die sächsische Artillerie; er wurde noch in demselben Jahre Lieutenant in der Artillerie u. 1832… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Georg Friedrich Alfred Graf von Fabrice — Alfred von Fabrice Georg Friedrich Alfred Graf von Fabrice (* 23. Mai 1818 in Quesnoy sur Deûle bei Lille; † 25. März 1891 in Dresden) war ein sächsischer General der Kavallerie und von 1876 bis zu seinem Tod Vorsitzender des sächsischen …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Friedrich von Fabrice — Alfred von Fabrice Georg Friedrich Alfred Graf von Fabrice (* 23. Mai 1818 in Quesnoy sur Deûle bei Lille; † 25. März 1891 in Dresden) war ein sächsischer General der Kavallerie und von 1876 bis zu seinem Tod Vorsitzender des sächsischen …   Deutsch Wikipedia

  • Max Clemens Lothar Freiherr von Hausen — Freiherr von Hausen Max Clemens Lothar Freiherr von Hausen (* 17. Dezember 1846; † 19. April 1922) war Generaloberst der 3. Armee im 1. Weltkrieg und Kriegsminister und Ministerpräsident des Königreiches Sachsen. Als Jugendlicher besuch …   Deutsch Wikipedia

  • Max Clemens Lothar von Hausen — Freiherr von Hausen Max Clemens Lothar Freiherr von Hausen (* 17. Dezember 1846; † 19. April 1922) war Generaloberst der 3. Armee im 1. Weltkrieg und Kriegsminister und Ministerpräsident des Königreiches Sachsen. Als Jugendlicher besuch …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Ernst Stellanus Graf von Holtzendorff — (* 16. Januar 1792 in Bärenstein; † 24. Februar 1882 in Dresden) war ein königlich sächsischer General der Infanterie und Kriegsminister. Holtzendorff war der älteste Sohn des kurfürstlich sächsischen Kammerjunkers Gottlieb Graf von Holtzendorff… …   Deutsch Wikipedia

  • Horst von Metzsch — (* 14. Juni 1874 in Löbau; † 11. Juli 1946 in Gera) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Artillerie sowie Militärhistoriker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Literat …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Leipzig — Diese Übersicht enthält bedeutende Persönlichkeiten, die in Leipzig geboren worden sind, unabhängig davon, ob sie dort ihren späteren Wirkungskreis hatten. Inhaltsverzeichnis 1 15. Jahrhundert 2 16. Jahrhundert 3 17. Jahrhundert 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Ernst Stellanus von Holtzendorff — Albrecht Ernst Stellanus Graf von Holtzendorff (* 16. Januar 1792 in Bärenstein; † 24. Februar 1882 in Dresden) war ein königlich sächsischer General der Infanterie und Kriegsminister. Leben Holtzendorff war der älteste Sohn des kurfürstlich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”