Bill Barber
KanadaKanada Bill Barber
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Juli 1952
Geburtsort Callander, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Amateur Draft 1972, 1. Runde, 7. Position
Philadelphia Flyers
Spielerkarriere
1967–1969 North Bay Trappers
1969–1972 Kitchener Rangers
1972–1984 Philadelphia Flyers

William Charles „Bill“ Barber (* 11. Juli 1952 in Callander, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und -trainer, der von 1972 bis 1984 für die Philadelphia Flyers in der National Hockey League spielte. Seit 2002 ist er Director of Player Personnel bei den Tampa Bay Lightning.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Als Junior spielte er bei den Kitchener Rangers in der OHA. Die Philadelphia Flyers holten ihn beim NHL Amateur Draft 1972 in der ersten Runde als siebten Spieler. Nach einer kurzen Zeit im Farmteam bei den Richmond Robins in der American Hockey League schaffte er in der Saison 1972/73 bei den Philadelphia Flyers den Durchbruch und endete während der Saison 1983/84 aufgrund einer Knieverletzung, die er sich 1982 in einem Spiel zugezogen hatte. Während seiner Zeit bei den Flyers konnten diese 1974 und 1975 den Stanley Cup gewinnen.

Er wurde 1990 mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt.

Trainer- und Managementkarriere

Nach seiner aktiven Zeit blieb er den Flyers erhalten und übernahm im Frühjahr 1985 für wenige Monate den Posten als Cheftrainer des AHL-Farmteam Hershey Bears, ehe er im Sommer zum Assistenztrainer der Philadelphia Flyers ernannt wurde und verblieb auf der Position für drei Jahre. 1988 wurde Barber bei den Flyers zum Director of Pro Scouting ernannt und trug die Verantwortung für die Beobachtung von potentiellen Spielern für die NHL-Mannschaft. Nach über sieben Jahren legte er dieses Amt nieder und kehrte im Dezember 1995 als Cheftrainer zurück zu den Hershey Bears. Nach der Saison endete die Kooperation zwischen den Flyers und den Bears, da sie mit den Philadelphia Phantoms einen neues AHL-Team selbst gegründet hatten. Barber wurde Cheftrainer der Mannschaft und gewann gleich im zweiten Jahr den Calder Cup. Im Juli 2000 verließ die Phantoms und übernahm er erneut den Posten als Assistenztrainer bei den Flyers, ehe er im Dezember zum Cheftrainer ernannt wurde. Nach der Saison erhielt er den Jack Adams Award als bester Trainer der NHL, doch bereits im Frühjahr 2002 endete seine Amtszeit. Im Sommer 2002 schloss er sich schließlich den Tampa Bay Lightning an und erhielt den Posten als Director of Player Personnel. In dieser Funktion assistiert er den General Manager bei der Bewertung von Spielern und hat Einfluss auf alle personellen Entscheidungen im Bereich der Spieler. 2004 gewann er mit den Lightning den Stanley Cup.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 12 903 420 463 883 623
Playoffs 11 129 53 55 108 109

Auszeichnungen

  • 1976: First All-Star Team
  • 1979 und 1981: Second All-Star Team
  • 2001: Jack Adams Award

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bill Barber — Pour les articles homonymes, voir Barber. William Charles Barber Fichier:Bill Barber plaque hhof.jpg Plaque de Bill Barber au Temple de la renommée du hockey Données clés Surnom Bill Nationali …   Wikipédia en Français

  • Bill Barber — Infobox Ice Hockey Player image size = position = Left Wing played for = Philadelphia Flyers shot = Left height ft = 6 height in = 0 weight lb = 195 nationality = CAN birth date = birth date and age|1952|07|11 birth place = Callander, ON, CAN… …   Wikipedia

  • Bill Barber (musician) — John William Barber, known as Bill Barber or Billy Barber (May 21, 1920 June 18, 2007) is considered by many to be the first person to play tuba in modern jazz. [ [http://www.answers.com/topic/bill barber?cat=entertainment All Music Guide via… …   Wikipedia

  • Barber — (das englische Wort für Barbier) ist der Familienname folgender Personen: Amos W. Barber (1861–1915), US amerikanischer Politiker und Gouverneur von Wyoming Andrea Barber (* 1976), US amerikanische Schauspielerin Anthony Barber, Baron Barber… …   Deutsch Wikipedia

  • Barber (disambiguation) — Professions*barber *barber surgeonPeopleNotable people whose last name is or was Barber include*Alden G. Barber Boy Scouts of America Scouting notable, awardee of the Bronze Wolf in 1975 *Andrea Barber (born 1976), U.S. actress *Anthony Barber,… …   Wikipedia

  • Barber —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Sur les autres projets Wikimedia : « Barber », sur le Wiktionnaire (dictionnaire universel) Barber est un nom de famille… …   Wikipédia en Français

  • Bill Maddox — (* 1956 in Abilene, Texas; † 27. Dezember 2010 in Austin, Texas) war ein US amerikanischer Jazzrock Schlagzeuger, Gitarrist und Sänger. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Diskografie 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Parcells — Date of birth August 22, 1941 (1941 08 22) (age 70) Place of birth Englewood, New Jersey Position(s) Head Coach, Vice President College Wichita State Awards 1994 AP NFL Coach of Year 1986 AP NFL Coach of Year 1986 Sporting News NFL Coach of… …   Wikipedia

  • Bill Swerski's Superfans — was a recurring sketch about Chicago sports fans on the American sketch comedy program Saturday Night Live. It was a prominent feature from 1991–1992, and its characters have made various other appearances since its inception. Contents 1 Sketch… …   Wikipedia

  • Bill Bruford — in Deutschland beim Moers Festival 2004 Bill Bruford (* William Scott Bruford am 17. Mai 1949 in Sevenoaks, Kent, England) ist ein britischer Schlagzeuger, der durch seinen kraftvollen, überaus präzisen, virtuos komplexen polyrhythmischen und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”