Bistum Pontoise
Bistum Pontoise
Basisdaten
Staat Frankreich
Metropolitanbistum Erzbistum Paris
Diözesanbischof Jean-Yves Riocreux
Generalvikar Daniel Ducasse
Fläche 1.248 km²
Pfarreien 194 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 1.119.134 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 833.808 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 74,5 %
Diözesanpriester 105 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 69 (31.12.2007 / AP2008)
Ständige Diakone 20 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 4.792
Ordensbrüder 85 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 197 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Französisch
Kathedrale Kathedrale Saint-Maclou
Website www.catholique95.com

Das Bistum Pontoise (lat.: Dioecesis Pontisarensis) ist eine in Frankreich gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Pontoise.

Es wurde am 9. Oktober 1966 als Bistum begründet und gehört als Suffraganbistum dem Erzbistum Paris an.

Das 1.248 km² große Bistum wurde aus Gebieten des Bistums Versailles herausgelöst.

Bischöfe

  • André Rousset (1966–1988)
  • Thierry Jordan (1988–1999)
  • Hervé Jean Luc Renaudin (2000–2003)
  • Jean-Yves Riocreux (seit 2003)
Kathedrale Saint-Maclou zu Pontoise

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter von Pontoise — (auch: Gualterius von Rebais;[1] französisch: Saint Gauthier de Pontoise) (* um 1030 in Andainville in der Picardie, Frankreich; † 8. April 1099 in Pontoise nordwestlich von Paris) war ein Benediktinermönch und Heiliger. Sein Gedenktag im… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Paris — Basisdaten Staat Frankreich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der französischen Diözesen — Kirchenprovinzen und Diözesen des kontinentalen Frankreichs Die Römisch katholische Kirche in Frankreich ist, wie in allen größeren Ländern, in Kirchenprovinzen eingeteilt. Im französischen Mutterlande gibt es gegenwärtig 94 Diözesen, eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Thierry Romain Camille Jordan — (* 31. August 1943 in Shanghai) ist ein französischer Geistlicher und seit 1999 Erzbischof von Reims. Leben Thierry Jordan wurde als Sohn des Finanzmanns Pierre Jordan und seiner Frau Henriette, geb. Roquebert, geboren. Nach dem Besuch des… …   Deutsch Wikipedia

  • St-Martin (Survilliers) — Katholische Kirche Saint Martin in Survilliers, Ansicht von Süden …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kathedralen in Frankreich — Eine Kathedrale ist eine Kirche mit Bischofssitz. Sie ist die Hauptkirche eines Bistums (kirchlicher Verwaltungsbezirk). Wenn ein Bistum mehrere mögliche Bischofkirchen besitzt, heißen diese Ko Kathedralen. Inhaltsverzeichnis 1 Römisch Katholisch …   Deutsch Wikipedia

  • Provinz (Frankreich) — Die Verwaltungsgliederung Frankreichs zur Zeit des Ancien Régime. Karte von Philippe Buache (1700–1773), Paris 1746 auf der Grundlage einer 1721 von dem Hofgeographen Guillaume …   Deutsch Wikipedia

  • Provinzen Frankreichs — Die Verwaltungsgliederung Frankreichs zur Zeit des Ancien Régime. Karte von Philippe Buache (1700–1773), Paris 1746 auf der Grundlage einer 1721 von dem Hofgeographen Guillaume …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”