Bistum San Luis
Bistum San Luis
Basisdaten
Staat Argentinien
Metropolitanbistum Erzbistum San Juan de Cuyo
Diözesanbischof Pedro Daniel Martínez
Emeritierter Diözesanbischof Juan Rodolfo Laise OFMCap
Jorge Luis Lona
Generalvikar Armando Conti SDB
Fläche 70.000 km²
Pfarreien 47 (31.12.2007 / AP2008)
Einwohner 373.000 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken 355.000 (31.12.2007 / AP2008)
Anteil 95,2 %
Diözesanpriester 62 (31.12.2007 / AP2008)
Ordenspriester 6 (31.12.2007 / AP2008)
Katholiken je Priester 5.221
Ordensbrüder 12 (31.12.2007 / AP2008)
Ordensschwestern 68 (31.12.2007 / AP2008)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Santuario Nuestra Señora de las Gracias

Das Bistum San Luis (lat.: Dioecesis Sancti Ludovici in Argentina, span.: Diócesis de San Luis) ist eine in Argentinien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Luis.

Es wurde am 20. April 1934 durch Papst Pius XI. mit der Päpstlichen Bulle Nobilis Argentinae nationis aus Gebietsabtretungen des Erzbistums San Juan de Cuyo errichtet und diesem als Suffraganbistum unterstellt.

Bischöfe von San Luis

  • Pedro Dionisio Tibiletti, 13. September 1934–14. Mai 1945
  • Emilio Antonio di Pasquo, 2. November 1946–14. Juni 1961, dann Bischof von Avellaneda
  • Carlos María Cafferata, 11. Juli 1961–6. Juli 1971
  • Juan Rodolfo Laise OFMCap, 6. Juli 1971–6. Juni 2001
  • Jorge Luis Lona, 6. Juni 2001–22. Februar 2011
  • Pedro Daniel Martínez, seit 22. Februar 2011

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”