Bosa
Bosa
Wappen
Bosa (Italien)
Bosa
Staat: Italien
Region: Sardinien
Provinz: Oristano (OR)
Lokale Bezeichnung: Bosa
Koordinaten: 40° 18′ N, 8° 30′ O40.38.5Koordinaten: 40° 18′ 0″ N, 8° 30′ 0″ O
Fläche: 135,67 km²
Einwohner: 8.133 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 60 Einw./km²
Postleitzahl: 08013
Vorwahl: 0785
ISTAT-Nummer: 095079
Demonym: bosani
Schutzpatron: Sant'Emilio e Priamo
Website: Bosa

Bosa ist eine Stadt mit 8133 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010) in der Provinz Oristano, im Westen Sardiniens. Sie liegt etwa zwei Kilometer vom Meer entfernt am Fluss Temo in einem weiten Tal.

Das römische Bosa lag ursprünglich weiter stromaufwärts bei einer hypothetischen phönizischen Siedlung in der Nähe der Kirche San Pietro Extramuros. Die römische Stadt gedieh dank des Hafens von Terrida (Bosa Marina), dass der Berg Sa Sea vor dem Mistral schützte. Damals lag die Mündung des Temo vor der Isola Rossa, die noch nicht mit dem Festland verbunden war.

Bosa: Blick über den Temo auf die alten Gerberhäuser

Sehenswürdigkeiten

Bosa gehört zu den schönsten Dörfern Italiens. Die Altstadt mit ihren Strassenschluchten und hohen Häusern wird von der Burgruine des „Castello Malaspina“ aus dem 12. Jahrhundert überragt. Das linke Temo-Ufer säumen alte Gerberhäuser, die langsam verfallen und zum Teil noch auf neue Nutzung warten. Neben den Gassen, Kirchen und Plätzen der Stadt ist die etwas außerhalb gelegene Kirche San Pietro Extramuros  von 1073 sehenswert.

Olivenhaine und Weinberge prägen das bergige Umland. Der Malvasia di Bosa ist einer der besten Weine der Insel Sardinien.

In der Nähe von Bosa sind einige der letzten Gänsegeier Sardiniens zu beobachten.

Am Meer liegt der Vorort Bosa Marina, ein beliebter Strand an der sardischen Westküste. Von hier aus fährt im Sommer auf der Bahnstrecke Macomer–Bosa die SchmalspurbahnTrenino Verde“ als touristisches Angebot.

Weblinks

 Commons: Bosa – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bosa — is a town in the province of Oristano (until May 2005 it was in the province of Nuoro), part of the Sardinia region of Italy. Bosa is situated about two thirds of the way up the west coast of Sardinia, on a small hill, about 3 kilometers inland… …   Wikipedia

  • Bosa — Vue de Bosa depuis le château de Serravalle Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Bosa — Saltar a navegación, búsqueda Bosa puede referirse a: Bosa, una localidad de Bogotá, Colombia. Bosa, un municipio de Italia. Véase también Bossa nova Obtenido de Bosa Categoría: Wikipedia:Desambiguación …   Wikipedia Español

  • bosă — BÓSĂ, bose, s.f. 1. (anat.) Proeminenţă pe suprafaţa unui organ. 2. (Franţuzism) Aptitudine. – Din fr. bosse. Trimis de valeriu, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  bósă s. f., pl. bóse Trimis de siveco, 10.08.2004. Sursa: Dicţionar ortografic  BÓSĂ …   Dicționar Român

  • Bosa — Bosa) Stadt im Kreise Oristano auf Sardinien, an der Mündung des Terno in den Golf von Bosa, in sehr ungesunder Gegend; befestigt, Hafen, Bischof, Kathedrale, Korallenfischerei, Handel mit Getreide u. Wein; 6300 Ew.; 2) (Bosau, Kloster B.),… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bosa — es la localiadad nº 7 del Distrito Capital de Bogotá, capital de Colombia. Se encientra en el suroccidente de la ciudad de Bogotá. Bosa es la octava localidad en tamaño y la novena en población …   Enciclopedia Universal

  • bosa — bo sa (b[=o] z[.a]), n. [Ar. b[=u]za, Pers. b[=u]zah: cf. F. bosan.] A drink, used in the East. See {Boza}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Bosa — Bosa, Hafenstadt auf der Westseite Sardiniens, am Bosafluß, (1901) 6846 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • BOSA — Satdiniae oppid. Ptol. populi Bosenses. Plin. l. 3. c. 7. Hodie Buosa dicitur. longitud. 31. 6. latitud. 38. 30 …   Hofmann J. Lexicon universale

  • bosa — Boza Bo za, n. [See {Bosa}.] An acidulated fermented drink of the Arabs and Egyptians, made from millet seed and various astringent substances; also, an intoxicating beverage made from hemp seed, darnel meal, and water. [Written also {bosa},… …   The Collaborative International Dictionary of English

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”