Apenke
ApenkeVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Deutschland, Niedersachsen
Flusssystem Weser
Abfluss über Söse → Rhume → Leine → Aller → Weser → Nordsee
Quelle östlich von Osterode
51° 43′ 19″ N, 10° 19′ 13″ O51.72193888888910.320363888889460
Quellhöhe ca. 460 m ü. NN[1]
Mündung in Osterode in die Söse
51.73620555555610.230111111111195

51° 44′ 10″ N, 10° 13′ 48″ O51.73620555555610.230111111111195
Mündungshöhe ca. 195 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 265 m
Länge 8 km[1]Vorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehltVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Apenke ist ein linker Zufluss der Söse in Osterode am Harz in Niedersachsen.

Verlauf

Die Apenke entspringt südlich der Feenhöhe im Bärengarten. Sie fließt zunächst parallel zur Eipenke in südwestliche Richtung. Bei Augustental wird sie vom Abfluss der Teufelsbäder verstärkt. Im weiteren Verlauf fließt die Apenke nach Nordwesten und speist den Kaiserteich und Pferdeteich. Im Stadtteil Petershütte mündet sie in die Söse.

Geschichte

Früher nutzte man die Fließkraft der Apenke zum Antrieb von diversen Wasserrädern von Gips-, Getreide- und Sägemühlen. Im Jahre 1991 wurde die Apenke in Osterode durch Freisetzen von 8 m³ Dieselkraftstoff verunreinigt.

Manfred Kleiner schrieb über die Apenke dieses Gedicht:[2]

Rein und klar, ganz silbrig hell
ist der Apenkes kleiner Quell
an des Harzes westlich’ Rand,
wo ich des Bächleins Quelle fand.
Dort, wo der Lauf des Bach’s beginnt,
wo talwärts dann das Wasser rinnt,
unter Bäumen gut versteckt
und noch keineswegs verdreckt,
murmelt die Apenke still,
die nach Osterode will.
Froh, dem dunklen Wald entwischen
hilft sie Wiesen zu erfrischen
und füllt in ihrem Lauf
Teich für Teich mit Wasser auf.
Dieser Lebensraum mit Fischen
hilft auch Schafe zu erfrischen
und ist, das ist jedem klar,
Heimat einer riesigen Entenschar.
Halb versteckt, seitwärts vom Wege
fließt sie ruhig durch’s Gelände,
ihr Wasser dient der Gartenpflege,
nur schöpfen muss man es behände.
An der Apenkes Mündung schließlich
ist’s mit der Apenke nunmehr Schluss,
sie gibt ihr Wasser nicht verdrießlich
dem Mühlgraben ab zum Weiterfluss.

Einzelnachweise

  1. a b c Google Earth
  2. Internetseite Der Eseltreiber Online-Zeitung für die Stadt und den Kreis Osterode am Harz
Dieser Artikel ist ein Teilnehmer am Wartungsbausteinwettbewerb
Logo des Schreibwettbewerbs

Dieser Artikel wurde als Ergebnis des Wartungsbausteinwettbewerbs verbessert. Sei mutig und beteilige dich mit eigenen Artikelverbesserungen auch daran!


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Osterode am Harz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Söse — Südwestlicher Harz mit SöseVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Ospenke — Template:Infobox Fluss/Image missingTemplate:Infobox Fluss/GKZ missingTemplate:Infobox Fluss/Catchment area missingTemplate:Infobox Fluss/Discharge missing Ospenke Location Lower Saxony …   Wikipedia

  • Eipenke — EipenkeVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Deutschland, Niedersachsen Flusssystem Weser Abfluss über Söse → Rhume → …   Deutsch Wikipedia

  • Ospenke — OspenkeVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Deutschland, Niedersachsen Flusssystem Weser Abfluss über Söse → Rhume → …   Deutsch Wikipedia

  • Teufelsbäder — 51.70850310.278686 Koordinaten: 51° 42′ 31″ N, 10° 16′ 43″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Teufelsloch (Teufelsbäder) — Das Teufelsloch Sporadisch austretende Quel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”