Dachsternwarte


Dachsternwarte

Die Einrichtung von Dachsternwarten ist ein derzeitiger Trend unter Amateurastronomen zur preisgünstigen Finanzierung einer Privatsternwarte. Er hängt u.a. damit zusammen, dass eine zunehmende Zahl von Stadtwohnungen mit großen Terrassen oder Dachgärten ausgestattet sind.

Im Gegensatz zu traditionellen Sternwarten benötigt ein auf einem flachen Dach oder einer Terrasse errichteter astronomischer Beobachtungsplatz keine Kuppel für das Teleskop, weil die Instrumente nach Gebrauch ins Innere des Hauses verbracht werden können. Der Standplatz des Fernrohrs kann

  1. variabel sein - meist auf einem Dreibeinstativ, was größere Flexibilität und baulich keinen Mehraufwand bedeutet,
  2. oder fix sein - z.B. auf einem festen Pfeiler, was höhere Stabilität mit sich bringt.

Die günstigste Dachform ist eine mindestens 10 m² große Terrasse oder ein Flachdach, wobei helle Lichtquellen von Nachbarhäusern oder der Straßenbeleuchtung leicht abgedeckt werden können. Solche Platten können fallweise auch als Windschutz dienen. Wichtig ist ferner, dass sich keine Schornsteine in Dachnähe befinden, da diese starke Luftunruhe verursachen können.

Literatur

  • Wolfgang Schroeder, Praktische Astronomie für Sternfreunde. Kosmis.Verlag, Stuttgart 1958
  • SAG-Autorenkollektiv, Astro-Amateur. Schweiz. Astr. Ges., Zürich 1962
  • Detlev Block, Astronomie als Hobby. Bassermann, München/Tecin 2005
  • Michael Pietschnig & Wolfgang Vollmann: Dachsternwarten - ihre Ausrüstung und ihre Leistung. Sternenbote Jahrg.51/1, Wien 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Privatsternwarte — Privatsternwarten sind meist kleine Beobachtungsstationen unterschiedlicher Bauart, die von Privatpersonen betrieben werden. Sie unterscheiden sich damit von professionellen Forschungssternwarten oder Volkssternwarten, die von wissenschaftlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Amateurastronomie — Der Mond, unser nächstes Gestirn, ist ein beliebtes Objekt in der Amateurastronomie Die Amateurastronomie wird als Hobby von Liebhaberastronomen betrieben, die im Unterschied zu professionellen Astronomen keine beruflichen Interessen mit ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Sternwarte — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Windschutz — kann sein: Mikrofon Windschutz Windschutzstreifen, zur Verhinderung von Flächenabtrag durch Wind Schutz von Menschen vor Hypothermie durch winddichte Bekleidung oder Gegenstände (Strandkorb) Schutz von Messinstrumenten vor Wind und Instabilität,… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.