Achim Vandreike

Joachim Vandreike (* 2. März 1948 in Büdingen) ist ein deutscher Politiker (SPD) und Manager.

Inhaltsverzeichnis

Politischer Werdegang

Er war von 1991 bis 2006 Magistratsmitglied in Frankfurt am Main, zuletzt als Bürgermeister und Sport- und Wohnungsdezernent. In seiner politischen Laufbahn war er zunächst Personalrat im Schulamt, dann Leiter des Frankfurter Personalrats. Als Mitglied der SPD trat er bei der Oberbürgermeisterwahl 2001 gegen die Amtsinhaberin Petra Roth an. Bei der Direktwahl, in der Vandreike sogar den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder anreisen ließ, erreichte er 34,6%. In der folgenden Stichwahl verfehlte er knapp das höchste Amt der Stadt mit 47%. Als Sportdezernent fällt der Umbau des Waldstadions in seine Zuständigkeit. Im Sommer 2004 wurde der von ihm vorbereitete, umstrittene Betreibervertrag für das Waldstadion mit den Stimmen von CDU und SPD durchgesetzt. Die Stadtverordnetenversammlung beschloss im ersten Wahlgang am 18. Mai 2006 und im zweiten Wahlgang am 22. Juni 2006 mit den Stimmen der CDU, der Grünen und der FDP die vorzeitige Abberufung Vandreikes sowie der beiden anderen SPD-Stadträte.

Aufsichtsratsmandate

Achim Vandreike ist Aufsichtsratsmitglied der Eintracht Frankfurt Fußball AG. Das Mandat im Aufsichtsrat des FSV Frankfurt 1899 e.V. legte er 2008 nieder, weil es gegen Richtlinien der DFL verstieß.[1] Er war darüber hinaus als Vertreter der Stadt Frankfurt Aufsichtsratmitglied der Fraport AG.

Sozialmanager

Nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Politik wurde Achim Vandreike Geschäftsführer der BHF-Bank Stiftung.[2] Darüber hinaus ist er seit 2002 Vorsitzender des DRK Bezirksverband Frankfurt am Main e.V.[3]

Quellen

  1. Nur noch Eintracht! Vandreike legt Amt beim FSV nieder!
  2. Gremien der BHF-BANK Stiftung
  3. Lächeln mit Vandreike: DRK-Bezirksverband Frankfurt wählt Ex-Bürgermeister zum dritten Male zum Vorsitzenden (Frankfurter Rundschau, 27. Oktober 2008)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vandreike — Joachim Vandreike (* 2. März 1948 in Büdingen) ist ein deutscher Politiker (SPD) und Manager. Inhaltsverzeichnis 1 Politischer Werdegang 2 Aufsichtsratsmandate 3 Sozialmanager 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Buedingen — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Karten …   Deutsch Wikipedia

  • Politik in Frankfurt am Main — Rathaus Die Satzung von Frankfurt und die Hessische Gemeindeordnung bestimmen heute den konstitutionellen Aufbau der Stadt. Grundsätzlich müssen die Ortsbeiräte zu allen Fragen gehört werden, die ihren Ortsbezirk betreffen. Die endgültige… …   Deutsch Wikipedia

  • SG Eintracht Frankfurt — Eintracht Frankfurt Voller Name Eintracht Frankfurt e.V. Gegründet 8. März 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Victoria 99 Frankfurt — Eintracht Frankfurt Voller Name Eintracht Frankfurt e.V. Gegründet 8. März 1899 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Va — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Eintracht Frankfurt — Football club infobox clubname = Eintracht Frankfurt fullname = Eintracht Frankfurt Fußball e.V. nickname = Die Adler (Eagles), SGE ( Sportgemeinde Eintracht ), Launische Diva (moody diva) founded = 1899 ground = Commerzbank Arena, Frankfurt… …   Wikipedia

  • Petra Roth — (born May 9, 1944 in Bremen) is a German politician and mayor of Frankfurt since 1995. Political careerAfter moving to Frankfurt, Petra Roth joined the local Christian Democratic Union organization. Afterwards she was elected to the local city… …   Wikipedia

  • 1948 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1944 | 1945 | 1946 | 1947 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. März — Der 2. März ist der 61. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 62. in Schaltjahren), somit bleiben 304 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”