Admir Mehmedi



Admir Mehmedi
Spielerinformationen
Geburtstag 16. März 1991
Geburtsort Mazedonien
Größe 178 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1999–2000
2000–2006
2006–2008
AC Bellinzona
FC Winterthur
FC Zürich
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007– FC Zürich 73 (17)
Nationalmannschaft2

2010–
2011–
Schweiz U-17
Schweiz U-21
Schweiz
16 (5)
3 (1)
5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. August 2011
2 Stand: 11. Oktober 2011

Admir Mehmedi (* 16. März 1991 in Gostivar, Mazedonien) ist ein Schweizer Fussballspieler.

Karriere

Der Stürmer emigrierte mit seiner Familie, albanischer Ethnizität, 1993 aus Gostivar, Mazedonien in die Schweiz. Nach sieben Jahren in Bellinzona, wo er auch in der Jugend des AC Bellinzona spielte, folgte der Wechsel zum FC Winterthur. 2006 wechselte er in die Nachwuchsabteilung des FC Zürich. Seit 2008 konnte er sich das Vertrauen von Cheftrainer Bernard Challandes erkämpfen. Dies reichte zu einigen Teileinsätzen im A-Kader, wobei er bereits zwei Tore erzielen konnte. Während der Saison 2010/2011 wurde Mehmedi Stammspieler beim FCZ und schoss in 33 nationalen sowie auch internationalen Spielen zehn Tore.[1]

Einer seiner bisherigen Karrierehöhepunkte war der Gewinn des Blue Stars/FIFA Youth Cup Anfang Mai 2008. Nach einem 0:2-Rückstand gegen den Nachwuchs des FC Basel erzielte Admir Mehmedi alle drei Tore zum 3:2-Sieg.

Nach zahlreichen Einsätzen in der U-17 bzw. U-21 Nationalmannschaft der Schweiz wurde er im Mai 2011 erstmals für die A-Nationalmannschaft aufgeboten und hatte am 4. Juni 2011 seinen ersten Einsatz mit der Schweizer Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel England-Schweiz (2:2).[2]

Mit der Schweizer U-21-Fussball-Nationalmannschaft konnte er im Jahr zuvor sich für die U-21-Europameisterschaft 2011 qualifizieren. Im Mai 2011 wurde er von U-21-Nationaltrainer Pierluigi Tami für das vorläufige Kader nominiert. Am Ende schaffte er es auch ins endgültige Kader. Mehmedi kam in zwei Gruppenspielen zum Einsatz. Gegen Weissrussland erzielte er zwei Treffer. Im Halbfinal gegen Tschechien schoss Mehmedi in der 114. Minute den 1:0-Siegtreffer, womit die Schweiz im Final stand, welches man jedoch mit 0:2 gegen Spanien verlor.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.fcz.ch/profis/news_detail.htm?id=1231
  2. http://www.sport.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/05/27/Fussball/Hitzfeld-bietet-gegen-England-drei-Neulinge-auf

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Admir Mehmedi — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Admir Mehmedi — Football player infobox| playername= Admir Mehmedi fullname = Admir Mehmedi nickname = dateofbirth = birth date and age|1991|3|16 cityofbirth = countryofbirth = SR Macedonia height = 180 cm currentclub = FC Zürich clubnumber = 25 position =… …   Wikipedia

  • Mehmedi — Admir Mehmedi (* 16. März 1991) ist ein Schweizer Fussballspieler. Karriere Der Stürmer zog mit seiner Familie 1993 aus Mazedonien in die Schweiz. Nach sieben Jahren in Bellinzona, wo er auch in der Jugend des AC Bellinzona spielte, folgte der… …   Deutsch Wikipedia

  • U-21-Fußball-Europameisterschaft 2011 — Endrunde Anzahl Nationen 8 (von 53 Bewerbern) Europameister Spanien …   Deutsch Wikipedia

  • FCZ — FC Zürich Voller Name Fussballclub Zürich Gegründet 1. August 1896 Stadion Letzigrund …   Deutsch Wikipedia

  • Innocent Emeghara — Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Andres Vasquez — Andrés Vásquez Spielerinformationen Voller Name Andrés Javier Vásquez Geburtstag 16. Juli 1987 Geburtsort Lima, Peru Position Mittelfeld Vereine in der Jugend …   Deutsch Wikipedia

  • Challandes — Bernard Challandes (* 28. Juli 1951 in Le Locle) ist ein Schweizer Fussballtrainer. Er trainiert seit der Saison 2007/08 den FC Zürich. Challandes ist verheiratet und hat vier Kinder. Seine Trainerkarriere begann beim FC La Chaux de Fonds.… …   Deutsch Wikipedia

  • Chikhaoui — Yassine Chikhaoui Spielerinformationen Voller Name Yassine Chikhaoui Geburtstag 22. September 198 …   Deutsch Wikipedia

  • David da Costa — (* 19. April 1986) ist ein Schweizer Fussballspieler. Der Torwart spielte seine ganze bisherige Karriere (seit 1992) beim FC Zürich. Momentan ist er die Nummer 3 im Tor, hinter Johnny Leoni und Andrea Guatelli. Kader des FC Zürich in der …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”