Drachenbäume

Drachenbäume
Drachenbäume
Kanarischer Drachenbaum (Dracaena draco) Icod de los Vinos, Teneriffa

Kanarischer Drachenbaum (Dracaena draco)
Icod de los Vinos, Teneriffa

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Spargelgewächse (Asparagaceae)
Unterfamilie: Nolinoideae
Gattung: Drachenbäume
Wissenschaftlicher Name
Dracaena
Vand. ex L.

Die Drachenbäume (Dracaena von griechisch δράκαινα, der weibliche Drache, Syn.: Pleomele Salisb., Terminalis Medik.) bilden eine Pflanzengattung aus der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae). Die bekannteste Art ist der Kanarische Drachenbaum (Dracaena draco).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Drachenbäume sind keine echten Bäume, da sie ein atypisches Dickenwachstum aufweisen; es sind baumförmige Lebensformen, die einen selbsttragenden verholzten Stamm besitzen.[1] Die Stämme können verzweigt oder unverzweigt sein. Aufgrund der besonderen Faseranbindung beim atypischen Dickenwachstum können die Seitenäste nur in einem geringen Winkel zum Hauptstamm abzweigen (typischerweise < 35°). Die parallelnervigen Laubblätter sind meist schwertförmig, linealisch bis lanzettlich, aber bei manchen Arten kann die Blattspreite auch elliptisch sein. Nur einige Arten weisen einen kurzen Blattstiel auf, wie zum Beispiel: Dracaena elliptica.

Der endständige, ährige Blütenstand ist meist verzweigt. Die zwittrigen Blüten sind dreizählig, duften und blühen nachts. Die sechs gleichförmigen und meist weißlich gefärbten Blütenhüllblätter (Tepalen) sind zylindrisch, glockenförmig oder röhrig verwachsen. Die Blütenröhre ist kurz. Es sind sechs Staubblätter vorhanden. Die drei Fruchtblätter sind zu einem Fruchtknoten verwachsen. Es werden orange bis purpurfarbene Beeren mit einem bis drei Samen ausgebildet.

Systematik und Verbreitung

In der Gattung der Drachenbäume (Dracaena) werden etwa 50 bis 150 Arten unterschieden (die Anzahl schwankt bei verschiedenen Autoren stark, um mehr als 60 Arten, aber nur, wenn auch die Arten der Gattung Sanseveria mit eingegliedert sind). Die Gattung hat eine sehr weite natürliche Verbreitung in den Tropen und Subtropen. Die meisten Arten haben ihre Heimat in den Tropen der Alten Welt (Paläotropis), also Asien und Afrika. Es existieren zwei Arten auf den Kanarischen Inseln (Dracaena draco auf Gran Canaria, La Palma und Teneriffa sowie extrem selten Dracaena tamaranae auf Gran Canaria) und je eine Art im Südwesten Marokkos (Dracaena draco subsp. ajgal), in Zentralamerika (Dracaena americana) und auf Kuba (Dracaena cubensis).

Zur Gattung Dracaena gehören folgende Arten:[2]

  • Dracaena acaulis Baker
  • Dracaena acutissima Hua
  • Dracaena adamii Hepper
  • Dracaena afromontana Mildbr.
  • Dracaena aletriformis (Haw.) Bos
  • Dracaena americana Donn.Sm
  • Dracaena angustifolia (Medik.) Roxb.
  • Dracaena arborea (Willd.) Link
  • Dracaena aubryana Brongn. ex E.Morren
  • Dracaena aurea H.Mann
  • Dracaena bequaertii De Wild.
  • Dracaena bicolor Hook.
  • Dracaena borneensis (Merr.) Jankalski
  • Dracaena brachyphylla Kurz
  • Dracaena brachystachys Hook.f.
  • Dracaena braunii Engl.
  • Dracaena breviflora Ridl.
  • Dracaena bueana Engl.
  • Dracaena buettneri Engl.
  • Dracaena calocephala Bos
  • Dracaena cambodiana Pierre ex Gagnep.
  • Dracaena camerooniana Baker
  • Dracaena cantleyi Baker
  • Dracaena cerasifera Hua
  • Dracaena chiniana I.M.Turner
  • Dracaena cinnabari Balf.f.
  • Dracaena cochinchinensis (Lour.) S.C.Chen
  • Dracaena concinna Kunth
  • Dracaena conferta Ridl.
  • Dracaena congoensis Hua
  • Dracaena cristula W.Bull
  • Dracaena cubensis Vict.
  • Dracaena curtisii Ridl.
  • Dracaena cuspidata Ridl.
  • Dracaena cuspidibracteata Engl.
  • Dracaena densifolia Baker
  • Dracaena draco (L.) L.
    • Dracaena draco subsp. ajgal Benabid & Cuzin
    • Dracaena draco subsp. draco
  • Dracaena ellenbeckiana Engl.
  • Dracaena elliptica Thunb. & Dalm.
  • Dracaena fernaldii (H.St.John) Jankalski
  • Dracaena finlaysonii Baker
  • Dracaena floribunda Baker
  • Dracaena fontanesiana Schult. & Schult.f.
  • Dracaena forbesii (O.Deg.) Jankalski
  • Dracaena fragrans (L.) Ker Gawl.
  • Dracaena gabonica Hua
  • Dracaena glomerata Baker
  • Dracaena goldieana W.Bull ex Mast. & Moore
  • Dracaena granulata Hook.f.
  • Dracaena griffithii Regel
  • Dracaena halaapepe (H.St.John) Jankalski
  • Dracaena halemanuensis Jankalski
  • Dracaena hewittii Ridl.
  • Dracaena hokouensis G.Z.Ye
  • Dracaena hosei (Ridl.) Jankalski
  • Dracaena impressivenia Yu H.Yan & H.J.Guo
  • Dracaena kirkii Baker
  • Dracaena konaensis (H.St.John) Jankalski
  • Dracaena kupensis Mwachala, Cheek, Eb.Fisch. & Muasya
  • Dracaena lancea Thunb. & Dalm.
  • Dracaena lancifolia (Ridl.) Jankalski
  • Dracaena laxissima Engl.
  • Dracaena le-testui Pellegr.
  • Dracaena ledermannii Engl. & K.Krause
  • Dracaena longifolia Ridl.
  • Dracaena maingayi Hook.f.
  • Dracaena mannii Baker
  • Dracaena multiflora Warb. ex Sarasin
  • Dracaena novoguineensis Gibbs
  • Dracaena nutans Ridl.
  • Dracaena nyangensis Pellegr.
  • Dracaena oddonii De Wild.
  • Dracaena ombet Heuglin ex Kotschy & Peyr.
  • Dracaena ovata Ker Gawl.
  • Dracaena pachyphylla Kurz
  • Dracaena parviflora Baker
  • Dracaena penangensis Ridl.
  • Dracaena pendula Ridl.
  • Dracaena petiolata Hook.f.
  • Dracaena phanerophlebia Baker
  • Dracaena phrynioides Hook.
  • Dracaena poggei Engl.
  • Dracaena porteri Baker
  • Dracaena praetermissa Bos
  • Dracaena purpurea (Ridl.) Jankalski
  • Dracaena reflexa Lam.
    • Dracaena reflexa var. angustifolia Baker
    • Dracaena reflexa var. bakeri (Scott-Elliot) H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. brevituba H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. condensata H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. lanceolata H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. linearifolia Ayres ex Baker
    • Dracaena reflexa var. nervosa H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. occidentalis H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. parvifolia Thouars ex H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. reflexa
    • Dracaena reflexa var. salicifolia (Regel) Baker
    • Dracaena reflexa var. subcapitata H.Perrier
    • Dracaena reflexa var. subelliptica H.Perrier
  • Dracaena robusta Ridl.
  • Dracaena rockii (H.St.John) Jankalski
  • Dracaena rubroaurantiaca De Wild.
  • Dracaena sarawakensis (W.W.Sm.) Jankalski
  • Dracaena scabra Bos
  • Dracaena schizantha Baker
  • Dracaena serrulata Baker
  • Dracaena siamica Ridl.
  • Dracaena singapurensis Ridl.
  • Dracaena soyauxiana Baker
  • Dracaena spicata Roxb.
  • Dracaena steudneri Engl.
  • Dracaena surculosa Lindl.
    • Dracaena surculosa var. maculata Hook.f.
    • Dracaena surculosa var. surculosa
  • Dracaena talbotii Rendle
  • Dracaena tamaranae Marrero Rodr.
  • Dracaena terniflora Roxb.
  • Dracaena tessmannii Engl. & K.Krause
  • Dracaena thwaitesii Regel
  • Dracaena timorensis Kunth
  • Dracaena transvaalensis Baker
  • Dracaena umbraculifera Jacq.
  • Dracaena umbratica Ridl.
  • Dracaena vanderystii De Wild.
  • Dracaena viridiflora Engl. & K.Krause
  • Dracaena xiphophylla Baker
  • Dracaena yuccifolia Ridl.

Quellen

Einzelnachweise

  1. „Monokotyledonenholz“ am Beispiel von Dracaena fragrans.
  2. Artenliste bei Kew Checklists (abgerufen am 4. August 2010)

Weblinks

 Commons: Drachenbaum-Arten (Dracaena) – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dracaena — Drachenbäume Kanarischer Drachenbaum (Dracaena draco), Icod de los Vinos, Teneriffa Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Drachenbaum — Drachenbäume Kanarischer Drachenbaum (Dracaena draco), Icod de los Vinos, Teneriffa Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Glücksbambus — Drachenbäume Kanarischer Drachenbaum (Dracaena draco), Icod de los Vinos, Teneriffa Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Lucky Bamboo — Drachenbäume Kanarischer Drachenbaum (Dracaena draco), Icod de los Vinos, Teneriffa Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Apex (Botanik) — Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane des Kormophyten. Sie verbindet die der Ernährung dienenden anderen beiden Grundorgane Wurzel und Blatt miteinander in beiden Richtungen. Die Sprossachse trägt das Blätterdach… …   Deutsch Wikipedia

  • Dracaena draco — Kanarischer Drachenbaum Kanarischer Drachenbaum (Dracaena draco) Systematik Klasse: Einkeimblättrige (Liliopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Dracaena marginata — Gerandeter Drachenbaum Gerandeter Drachenbaum (Dracaena marginata) als Zimmerpflanze Systematik Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Kanarischer Drachenbaum — (Dracaena draco) Systematik Monokotyledonen Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Spross (Pflanze) — Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane des Kormophyten. Sie verbindet die der Ernährung dienenden anderen beiden Grundorgane Wurzel und Blatt miteinander in beiden Richtungen. Die Sprossachse trägt das Blätterdach… …   Deutsch Wikipedia

  • Sprossmetamorphose — Die Sprossachse bezeichnet in der Botanik eines der drei Grundorgane des Kormophyten. Sie verbindet die der Ernährung dienenden anderen beiden Grundorgane Wurzel und Blatt miteinander in beiden Richtungen. Die Sprossachse trägt das Blätterdach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”