Epoche (Astronomie)

Als Epoche (von griechisch epoché, »Haltepunkt«) wird in der Astronomie ein Zeitpunkt bezeichnet, auf den sich die Angaben von Himmelskoordinaten, Bahnelementen oder Ephemeriden beziehen.

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen

Die Epoche kann als ein Moment verstanden werden, in dem ein »Schnappschuss des Makrokosmos« erstellt wird. Mit dieser Momentaufnahme werden alle relevanten Zahlenwerte festgehalten:

Die Himmelskoordinaten von astronomischen Objekten außerhalb des Sonnensystems, insbesondere von Sternen, können aus den auf eine bestimmte Epoche bezogenen Angaben durch Berücksichtigung der Präzession, d. h. der langsamen Kreiselbewegung der Erdachse, und der Eigenbewegung des Objekts für beliebige Zeitpunkte berechnet werden. Dies ist bei allen genauen Messungen in Astronomie und Geodäsie von Bedeutung, aber z. B. auch für Bahnberechnungen, Raumfahrt und die Ausrichtung von Teleskopen.

Daher wird das Mittlere Äquinoktium (der Frühlingspunkt) zu diesem Zeitpunkt als Referenzpunkt aller angegebenen Koordinaten verwendet und als Äquinoktium des Datums oder Äquinoktium der Koordinaten bezeichnet.

Die Standardepoche

Um Messdaten, die zu verschiedenen Zeitpunkten gewonnen werden, miteinander vergleichen zu können, wird eine Standardepoche definiert und das Äquinoktium dieses Datums trägt als Standardäquinoktium denselben Namen.

Für diesen Beobachtungszeitpunkt werden zum einen besonders genaue Sternkataloge erstellt, die ein Fundamentalsystem (als Annäherung an ein idealisiertes Inertialsystem) ermöglichen, als auch alle anderen astronomischen Basisgrößen für Raum, Zeit und Bewegung möglichst präzise katalogisiert. Auf diese können dann alle veränderlichen Größen reduziert, d. h. vereinheitlicht werden.

Die momentan verwendete Standardepoche ist J2000.0. Sie entspricht der Festlegung des Fundamentalsystems für den 1. Januar 2000 11:58:55,816 UTC = Julianisches Datum 2.451.545,0. Das „J“ in der Bezeichnung der Epoche zeigt an, dass es sich um eine Julianische Epoche handelt, die seit 1984 für neue Daten i.d.R. verwendet werden.

Die vorher verwendete Standard-Epoche war B1950.0, wobei das „B“ hier für Bessel-Epoche steht, welche von etwa 1800 bis 1984 gebräuchlich waren.

Umrechnung

Für die Umrechnung in eine andere Epoche ist die julianische Jahreslänge von genau 365,25 Tagen zu verwenden.

Siehe auch

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Epoche — (griech. epoché „Haltepunkt“) bezeichnet: Zeitalter, ein längerer geschichtlicher Abschnitt mit grundlegenden Gemeinsamkeiten Ära, eine allgemeine Bezeichnung für eine Periode bzw. eine Zeitrechnung Naturwissenschaften: Epoche (Chronologie), der… …   Deutsch Wikipedia

  • Epóche — (griech., »Anhaltung, Haltepunkt«), ein Zeitpunkt, mit dem eine neue Zeitrechnung oder Ära anhebt; überhaupt ein wichtiger Moment, mit dem ein Umschwung in der geschichtlichen Entwickelung beginnt. Große Persönlichkeiten und einflußreiche… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Epóche — (grch., d.i. Anhalten Hemmung), in der Chronologie der Anfang einer Zeitrechnung, Ära; in der Geschichte ein Zeitpunkt, mit welchem eine neue bedeutsame Entwicklung beginnt. E. machen, eine solche Entwicklung veranlassen. – In der Astronomie ist… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Epoche — Epoche, griech., Hemmung, Halt, eine wichtige Begebenheit, mit welcher eine neue historische Periode beginnt, daher E. machen, für immer denkwürdig sein. E. in der Astronomie, der mittlere heliocentrische Ort eines Planeten zu einer bestimmten… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Epoche (Chronologie) — Unter Epoche (gr. ̓Εποχή = Haltepunkt, (Zeit)Abschnitt) versteht man in der Chronologie den Zeitpunkt des Beginns einer Ära (Jahreszählung). Grundlagen Zeitpunkt der Epoche ist in der Regel ein einzelner Tag (Epochentag), der ein historisches… …   Deutsch Wikipedia

  • Epoche — Phase; Zeitabschnitt; Ära; Periode * * * Epo|che [e pɔxə], die; , n: durch eine Persönlichkeit oder ein Ereignis geprägter großer geschichtlicher Zeitabschnitt: der Beginn, das Ende einer Epoche; der Baustil dieser Epoche; wir stehen am Beginn… …   Universal-Lexikon

  • Besselsche Epoche — Die Bessel Epoche dient in der Astronomie zur einheitlichen Angabe eines für alle Beobachtungsorte gleichzeitig eintretenden Zeitpunktes (der Epoche). Sie wurden mittlerweile von der Julianischen Epoche abgelöst. Die Besselsche Zählung verwendet… …   Deutsch Wikipedia

  • Julianische Epoche — Die Bessel Epoche dient in der Astronomie zur einheitlichen Angabe eines für alle Beobachtungsorte gleichzeitig eintretenden Zeitpunktes (der Epoche). Sie wurden mittlerweile von der Julianischen Epoche abgelöst. Die Besselsche Zählung verwendet… …   Deutsch Wikipedia

  • Asterismus (Astronomie) — Sternbilder des Südhimmels, Darstellung von 1661 Als Sternbild wird seit der Antike jeweils eine Gruppe von etwa 10 30 Sternen bezeichnet, denen am Himmel eine mythologische Figur zugeordnet wurde. Sternbilder waren in fast allen Kulturen ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Tibetische Astronomie — Der Aufbau der Welt nach der tibetischen Astronomie. Die Größen von Sonne und Mond sind nicht maßstabsgerecht dargestellt. Die Tibetischen Astronomie (tib.: skar rtsis, „Kalkulation der Stern(orte)“) ist die im historischen Tibet verbreitete… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”