Albert Richard Thomas
Albert Thomas (hinten, Zweiter von links) als Augenzeuge der Vereidigung von Präsident Lyndon B. Johnson an Bord der Air Force One nach dem Attentat auf John F. Kennedy.

Albert Richard Thomas (* 12. April 1898 in Nacogdoches, Texas; † 15. Februar 1966 in Washington D.C.) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei), der den Bundesstaat Texas im US-Repräsentantenhaus vertrat.

Er besuchte die öffentliche Schulen. Anschließend diente er während des ersten Weltkriegs als Second Lieutenant in der US Army. Nach dem Krieg ging er auf das Rice Institute in Houston, wo er 1920 graduierte. Im Anschluss besuchte er das Law Department der University of Texas at Austin, wo er 1926 seinen Abschluss machte. Er erhielt seine Zulassung als Anwalt 1927 und begann dann sogleich in Nacogdoches zu praktizieren. Verheiratet war er mit Lera Millard Thomas.

Thomas war von 1927 bis 1930 als County Attorney des Nacogdoches County tätig. Danach war er von 1930 bis 1936 stellvertretender US-Bezirksstaatsanwalt für den südlichen Bezirk von Texas. Er wurde in den 75. US-Kongress und die 14 nachfolgenden Kongresse gewählt, wo er vom 3. Januar 1937 bis zu seinem Tod am 15. Februar 1966 tätig war. In seiner Amtszeit im Kongress war er Vorsitzender des Committee on Elections No. 3 (76. US-Kongress). Ferner weigerte er sich 1956 das Southern Manifesto zu unterzeichnen, das sich gegen die Rassenintegration an öffentlichen Einrichtungen aussprach. Er wurde auf dem Veterans’ Administration Cemetery in Houston beigesetzt.

Albert Thomas gehörte zur demokratischen Delegation beim Besuch von US-Präsident John F. Kennedy im November 1963 in Texas. Nach dem Attentat auf den Präsidenten war er an Bord der Air Force One Augenzeuge der Vereidigung von Lyndon B. Johnson als Kennedys Nachfolger.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Richard Thomas — Infobox Congressman name = Albert Thomas| date of birth = April 12, 1898 place of birth = Nacogdoches, Texas date of death = February 15, 1966 place of death = Washington, DC state = Texas district = 8th term = 1937–1966 preceded = Joe H. Eagle… …   Wikipedia

  • Thomas I. — Thomas ist ein männlicher Vorname, der auch als Nachname eine nennenswerte Verbreitung hat. Herkunft und Bedeutung des Namens Der Name stammt aus dem aramäischen te oma (תאומא) und bedeutet „Zwilling“. So wird er auch im Johannesevangelium[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas (Familienname) — Thomas ist ein Familienname. Zur Etymologie des Namens siehe unter Thomas. Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Thomas — may refer to:*Albert Thomas (minister), (1878 1932), French politician, Minister of Armament *Albert Richard Thomas, (1898 1966), American politician *Albert Thomas, Western Australian politician …   Wikipedia

  • Albert Thomas — ist der Name folgender Personen: Albert Thomas (Politiker) (1878–1932), französischer Politiker Albert Richard Thomas (1898–1966), US amerikanischer Politiker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wo …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Schwartz (Zoologe) — Albert Schwartz (* 13. September 1923 in Cincinnati, Ohio; † 18. Oktober 1992 in Miami, Florida) war ein US amerikanischer Zoologe. Sein Forschungsschwerpunkt war die Tierwelt der Westindischen Inseln. Leben und Wirken Schwartz besuchte… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Aquinas — Brian Davies OP Thomas Aquinas, son of Landulf d’Aquino and his wife Theodora, was born sometime between 1224 and 1226 in what was then the Kingdom of Naples.1 After a childhood education at the Benedictine monastery of Monte Cassino, he studied… …   History of philosophy

  • Thomas von Aquin — (* um 1225 auf Schloss Roccasecca bei Aquino in Italien; † 7. März 1274 in Fossanova; auch Thomas Aquinas oder der Aquinate; it. Tommaso d Aquino) war Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte. Thomas… …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi — (ca. 1926) …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Douglass — (1746 1828) was born in New London, Connecticut in 1746 to Stephen Patience Douglass. Richard Douglass ran a likely successful cooper business. Already in 1760 where there more than 40 ships from Brigs to Sloops registered in New London many… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”