Alfred Ollesch

Alfred Ollesch (* 20. November 1915 in Castrop-Rauxel; † 16. April 1978 in Köln) war ein deutscher Ingenieur und Politiker (FDP).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Volksschule und des Realgymnasiums absolvierte Ollesch eine Ausbildung an der Staatlichen Ingenieurschule für Maschinenwesen, die er mit dem Examen als Maschinenbauingenieur abschloss. Anschließend arbeitete er als Betriebsingenieur und Steiger in einer Kokerei. Er wechselte 1936 zum Militär und wurde Berufssoldat bei der Marineluftwaffe der Kriegsmarine. Von 1939 bis 1945 nahm er als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil, zuletzt im Rang eines Oberfeldwebels.

Neben seinen politischen Funktionen war Ollesch Mitglied im Verwaltungsrat der Deutschen Bundesbahn.

Partei

Ollesch trat 1947 der FDP bei. Er wurde zunächst zum Vorsitzenden des FDP-Kreisverbands Recklinghausen und später zum Vorsitzenden des FDP-Bezirksverbands Ruhr-Ost gewählt. Außerdem war er Mitglied im Landesvorstand der FDP Nordrhein-Westfalen.

Abgeordneter

Ollesch war von 1952 bis 1965 Ratsmitglied der Stadt Recklinghausen und dort Vorsitzender der FDP-Fraktion. Von Juni 1955 bis September 1961 war er Mitglied des nordrhein-westfälischen Landtags. Bei der Bundestagswahl 1961 wurde er über die Landesliste der FDP Nordrhein-Westfalen in den Deutschen Bundestag gewählt, dem er bis zu seinem Tode angehörte. Von 1969 bis 1978 war er Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion.

Öffentliche Ämter

Ollesch amtierte von 1952 bis 1954 als Bürgermeister und stellvertretender Oberbürgermeister der Stadt Recklinghausen.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ollesch — ist der Familienname von: Alfred Ollesch (1915–1978), deutscher Politiker (FDP) Heinz Ollesch (* 1966), deutscher Kraftsportler und mehrfacher Träger des Titels Strongest Man of Germany Diese Seite ist ei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ol — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 3. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 3. Wahlperiode vom 13. Juli 1954 bis zum 12. Juli 1958 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU) Fraktionsvorsitzende: SPD: Fritz Steinhoff, ab 1. März… …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 4. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 4. Wahlperiode vom 21. Juli 1958 bis zum 20. Juli 1962 Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Josef Gockeln (CDU), ab 13. Januar 1959 Wilhelm Johnen Fraktionsvorsitzende …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (8. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 8. Wahlperiode (1976–1980). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1976 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Annemarie Wildung — Annemarie Renger auf dem SPD Bundesparteitag 1973 Annemarie Renger, geb. Wildung (* 7. Oktober 1919 in Leipzig; † 3. März 2008 in Remagen Oberwinter), war eine deutsche Politikerin ( …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (6. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 6. Wahlperiode (1969–1972). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1969 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (7. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 7. Wahlperiode (1972–1976). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1972 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (5. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 5. Wahlperiode (1965–1969). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1965 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (4. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 4. Wahlperiode (1961–1965). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1961 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”