Aloys Lenz (Köln)

Aloys Lenz (* 10. Februar 1910 in Vochem, Kreis Köln; † 1. März 1976 in Brühl (Rheinland)) war ein deutscher Politiker der CDU.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Dorfschule absolvierte Lenz, der römisch-katholischen Glaubens war, eine Schlosserlehre. Nach der Gesellenprüfung absolvierte er ein Abendstudium an der Staatlichen Maschinenbauschule in Köln. Später schloss er ein Studium an der Staatlichen Fachschule für Wirtschaft und Verwaltung in Düsseldorf an. Er arbeitete bis zur Zerschlagung der Gewerkschaften 1933 als Gewerkschaftssekretär für den Christlichen Kommunalarbeiter-Verband. Während des Nationalsozialismus war er als Maschinenschlosser in der chemischen Industrie beschäftigt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligte er sich an der Gründung des DGB und wurde Gewerkschaftssekretär bei der IG Bergbau.

Partei

Lenz war stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU im Kreis Köln.

Abgeordneter

Lenz war Stadtrat in Brühl und Mitglied des Kreistages im Kreis Köln. Er war von 1947 bis 1950 Landtagsabgeordneter in Nordrhein-Westfalen. Er vertrat im Landtag den Wahlkreis Köln-Land-Süd.

Lenz gehörte dem Deutschen Bundestag von dessen erster Wahl 1949 bis 1969 an. Er vertrat den Wahlkreis Köln-Land im Parlament. 1950 war er stellvertretender Vorsitzender des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Untersuchung der Ursachen der Grubenkatastrophe auf Zeche „Dahlbusch“ (Gelsenkirchen).

Vom 10. Februar 1953 bis zum 21. Januar 1970 war er auch Mitglied des Europaparlaments.

Ehrungen

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aloys Lenz — ist der Name folgender Personen: Aloys Lenz (Köln) (1908–1976), deutscher Politiker (CDU) Aloys Lenz (Hessen) (* 1943), deutscher Politiker (CDU) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselbe …   Deutsch Wikipedia

  • Lenz (Familienname) — Relative Häufigkeit des Namens Lenz in Deutschland (Stand: Juni 2010) Lenz ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Joachim Lenz — Lenz steht für: Frühling eine Variante des männlichen Vornamens Lorenz, der wiederum eine Variante des lateinischen Vornamens Laurentius ist. Lenz (Zeitschrift) für ab 60 Jährige Lenz (Modelleisenbahn) Markenname der Modelleisenbahn der Deutschen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Köln-Land — Wahlkreis 92: Erftkreis I Land Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Erftkreis II — Wahlkreis 92: Erftkreis I Land Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 1. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Die Abgeordneten des nordrhein westfälischen Landtags in der 1. Wahlperiode vom 20. April 1947 bis zum 17. Juni 1950 Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 20. April 1947 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 92 SPD 64 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Len–Ler — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 8. Jänner — Der 8. Januar (in Österreich und Südtirol: 8. Jänner) ist der 8. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 357 Tage (in Schaltjahren 358 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Erftkreis I — Wahlkreis 92: Erftkreis I Staat Deutschland Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (2. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 2. Wahlperiode (1953–1957). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1953 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”