Jebsheim
Jebsheim
Wappen von Jebsheim
Jebsheim (Frankreich)
Jebsheim
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Colmar
Kanton Andolsheim
Koordinaten 48° 7′ N, 7° 29′ O48.1236111111117.4766666666667183Koordinaten: 48° 7′ N, 7° 29′ O
Höhe 183 m (177–186 m)
Fläche 14,85 km²
Einwohner 1.117 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 75 Einw./km²
Postleitzahl 68320
INSEE-Code

Rathaus

Jebsheim (els. Jebse) ist eine französische Gemeinde im Elsass, Département Haut-Rhin. Die Bewohner nennen sich in der Amtssprache Jebsheimois oder Jebsheimoises, in der elsässischen Regionalsprache Jebsemer. Jebsheim ist eine der Gemeinden der Communauté d'agglomération de Colmar.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Jebsheim liegt in der Oberrheinebene, etwa 12 Kilometer nordöstlich von Colmar; die Entfernung zum östlich gelegenen Rhein und der Grenze zu Deutschland beträgt etwa sechs Kilometer.

Geschichte

In Jebsheim gab es schon in römischer Zeit eine Siedlung, da sich hier Straßen kreuzten. Erstmals erwähnt wurde der Ort 861. Unter den Herzögen von Württemberg wurde hier 1535 die Reformation eingeführt. Im Dreißigjährigen Krieg hatte Jebsheim besonders zu leiden.

Traurige Bekanntheit erlangte Jebsheim im Januar 1945, als sich dort alliierte Truppen und deutsche Panzergrenadiere – Letztere unter dem Befehl Heinrich Himmlers – heftige letzte Kämpfe lieferten (Poche de Colmar).

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 692 740 917 871 918 1013 1081
Quelle: INSEE, für 2006 Les communes de France

Sehenswürdigkeiten

  • Die evangelische Kirche (temple) Saint-Martin stammt ursprünglich aus romanischer Zeit. Aus dem 12. Jahrhundert ist noch die Fassade und der Turm erhalten, die Apsis ist gotisch und das Kirchenschiff stammt von 1779. Nachdem sie 1940 abgebrannt war, wurde sie 1945–57 wieder restauriert.
  • Zur Erinnerung an die letzten Gefechte bei Colmar auf dem Territorium Jebsheims und die 900 dort gefallenen Soldaten und die 2000 Verwundeten beider Seiten wurde das Denkmal Croix du Moulin (Mühlenkreuz) errichtet. Die drei „Flügel“ des Kreuzes symbolisieren die beteiligten Nationen: Franzosen, US-Amerikaner, Deutsche. Die Inschrift in drei Sprachen lautet: Sie sind vereint im Tod, vereinigen wir uns im Frieden.

Quellen, Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jebsheim — Escudo …   Wikipedia Español

  • Jebsheim — is a village and commune in the Haut Rhin département of north eastern France.ee also*Communes of the Haut Rhin department …   Wikipedia

  • Jebsheim — 48° 07′ 28″ N 7° 28′ 38″ E / 48.1244444444, 7.47722222222 …   Wikipédia en Français

  • Jebsheim — Original name in latin Jebsheim Name in other language Jebsheim State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 48.12346 latitude 7.47549 altitude 179 Population 1065 Date 2012 01 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Colmar Pocket — The Colmar Pocket Part of World War II Date 20 January 1945 9 February 1945 Location Around Colmar, Alsace …   Wikipedia

  • 31e Groupe de FTA — 31e GAFTA insigne du 31e GAFTA Période 16 septembre 1943 – 1er mai 1947 Pays …   Wikipédia en Français

  • René de Salins — Pour les articles homonymes, voir Salins. René de Salins Naissance 30 octobre 1920 Laval, France Origine …   Wikipédia en Français

  • Transports de Colmar et Environs — Pour les articles homonymes, voir trace. Logo de Transports de Colmar et Environs …   Wikipédia en Français

  • Liste des monuments historiques du Haut-Rhin — Cet article recense les monuments historiques du Haut Rhin, en France. Sommaire 1 Généralités 2 Liste 2.1 A 2.2 B …   Wikipédia en Français

  • 1er régiment de chasseurs parachutistes — 1er régiment de chasseurs parachutistes …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”