Anna Maria Pammer

Anna Maria Pammer (* 1968 in Linz) ist eine österreichische Sopranistin.

Biografie

Anna Maria Pammer studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Gesang, Violoncello, Lied und Oratorium sowie Musikdramatische Darstellung und war Mitglied des Internationalen Opernstudios des Opernhauses Zürich.

Ihr erster großer Erfolg war die Titelrolle der Prinzessin in Udo ZimmermannsDer Schuhu und die fliegende Prinzessin“ unter der Leitung des Komponisten im Rahmen der Salzburger Festspiele 1995 und am Opernhaus Leipzig. Seither trat sie in zahlreichen Produktionen u.a. in Paris, Wien, Köln, Ulm, Darmstadt, Klagenfurt und St. Gallen auf.

Musik des 20. und 21. Jahrhunderts

Anna Maria Pammer ist nicht zuletzt als Interpretin moderner und zeitgenössischer Musik bekannt. Sie wirkte bei zahlreichen Uraufführungen mit, etwa von Peter Androsch, Niccolò Castiglioni, Reinhard Fuchs, Clemens Gadenstätter, Max E. Keller, Georg Kreisler, Gerd Kühr, Bernhard Lang, Max Nagl, Alexander Stankovski, Balduin Sulzer, Manos Tsangaris und Christian Utz.

In den letzten Jahren trat sie häufig zusammen mit Patricia Kopatchinskaja oder mit András Keller mit den „Kafka-Fragmenten“ von György Kurtág auf.

In den Jahren 2007 bis 2010 ist Anna Maria Pammer „Artist in Residence“ am Brucknerhaus in Linz. Im Oktober 2007 sang sie dort die Uraufführung von Balduin Sulzers Vertonung des „Tractatus Logico-Philosophicus“ von Ludwig Wittgenstein für Sopran Solo.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pammer — ist der Familienname folgender Personen: Anna Maria Pammer (* 1968), österreichische Sopranistin Bruno Pammer (1866–1924), Abt des Stiftes Hohenfurth Maximilian Pammer (1825–1879), österreichischer Buchdrucker und Journalist Michael Pammer (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Paa–Pam — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kopatchinskaja — Kyrillisch (Russisch) Патриция Копачинская Transl.: Patricija Kopačinskaja Transkr.: Patrizija Kopatschinskaja Patricia Ko …   Deutsch Wikipedia

  • Nino Rota discography — Nino Rota discography Nino Rota Releases ↙Soundtracks 22 ↙Film scor …   Wikipedia

  • Ulrich Küchl — Propst Ulrich Küchl Ulrich Küchl (* 22. November 1943 in Königsberg) ist ein österreichischer Komponist, römisch katholischer Priester und war 46. Propst des Stiftes Eisgarn. Inhaltsverzeic …   Deutsch Wikipedia

  • Balduin Sulzer — Balduin Sulzer, Taufname Josef, (* 15. März 1932 in Großraming, Oberösterreich) ist ein österreichischer Komponist und katholischer Priester. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Patricia Kopatchinskaja — Kyrillisch (Russisch) Патриция Копачинская Transl.: Patricija Kopačinskaja Transkr.: Patrizija Kopatschinskaja Patricia Kopatchinskaja (* …   Deutsch Wikipedia

  • Паммер — Паммер, Анна Мария Анна Мария Паммер (нем. Anna Maria Pammer, 1968, Линц)  австрийская певица (сопрано). Содержание 1 Биография 2 Репертуар …   Википедия

  • Angelika Messner — (* 13. Oktober 1969 in Wien) ist eine österreichische Librettistin, Dramaturgin und Regisseurin. Aufgewachsen in Oberwart, studierte sie Theater und Musikwissenschaft sowie Violine in Wien. 1993 1995 arbeitete Angelika Messner als Assistentin von …   Deutsch Wikipedia

  • Gottlieb Wallisch — (* 7. August 1978 in Wien) ist ein österreichischer Pianist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Konzertlaufbahn 3 Engagement 4 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”