Anson Morrill
Anson Morrill

Anson Peaslee Morrill (* 10. Juni 1803 in Belgrade, Kennebec County, Massachusetts; † 4. Juli 1887 in Augusta, Maine) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1855 bis 1856 Gouverneur des Bundesstaates Maine.

Frühe Jahre

Der im heutigen Maine geborene Anson Morrill besuchte die örtlichen Schulen seiner Heimat. Danach verdiente er sich seinen Unterhalt als Lehrer in New Brunswick (Kanada) und als Ladenangestellter in Dearborn (Maine). Später wurde er Eigentümer einer Spinnerei.

Politische Karriere

Morrills erstes öffentliches Amt war die Stelle des Leiters der Poststelle von Dearborn. Dieses Amt bekleidete er zwischen 1824 und 1841. Gleichzeitig war er zwischen 1824 und 1835 Mitglied des Repräsentantenhauses von Maine. Im Jahr 1839 wurde er auch zum Sheriff im Somerset County gewählt. Zwischen 1850 und 1853 war Morrill Leiter der Landbehörde seines Staates (Maine Land Agent).

Im Jahr 1853 bewarb sich Morrill erfolglos um das Amt des Gouverneurs. Ein Jahr später wurde er dann doch als Kandidat der American Party zum neuen Gouverneur von Maine gewählt. Dieses Amt bekleidete er zwischen dem 3. Januar 1855 und dem 2. Januar 1856. Bereits damals wurden in Maine Maßnahmen gegen den Alkoholkonsum ergriffen. Morrill bewarb sich 1855 erfolglos um seine Wiederwahl. Nachdem er der neuen Republikanischen Partei beigetreten war, war er 1856 Delegierter auf deren erstem Bundesparteitag, auf dem John Charles Frémont als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde. Zwischen 1861 und 1863 vertrat er seinen Bundesstaat im US-Repräsentantenhaus; von 1881 bis 1882 saß er erneut im Staatsparlament von Maine. Außerdem war er von 1871 bis 1887 Präsident der Eisenbahngesellschaft Maine Central Railroad.

Anson Morrill starb am 4. Juli 1887 und wurde in Augusta beigesetzt. Er war mit Rowenta Richardson verheiratet, mit der er zwei Kinder hatte. Sein Bruder Lot M. Morrill war zwischen 1858 und 1861 ebenfalls Gouverneur von Maine.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anson Peaslee Morrill — Anson Morrill Anson Peaslee Morrill (* 10. Juni 1803 in Belgrade, Kennebec County, Maine; † 4. Juli 1887 in Augusta, Maine) war ein US amerikanischer Politiker und von 1853 bis 1856 …   Deutsch Wikipedia

  • Morrill — ist der Name mehrerer Orte in den Vereinigten Staaten: Morrill (Kansas) Morrill (Kentucky) Morrill (Maine) Morrill (Minnesota) Morrill (Nebraska) Morrill (Texas) Personen: Anson Morrill (1803–1887), US amerikanischer Politiker Edmund Morrill… …   Deutsch Wikipedia

  • Morrill — may refer to: Locations In the United States: Morrill, Kansas Morrill, Maine Morrill Township, Minnesota Morrill, Nebraska Morrill County, Nebraska People Annie Morrill Smith, botanist and genealogist Amos Morrill, a U.S. Federal Court Judge… …   Wikipedia

  • Morrill, Maine —   Town   Location of Morrill (in yellow) in Waldo County and the state of Maine …   Wikipedia

  • Anson P. Morrill — Infobox Governor name = Anson Peaslee Morrill order = 24th office = Governor of Maine term start = January 3, 1855 term end = January 2, 1856 lieutenant = predecessor = William G. Crosby successor = Samuel Wells birth date = June 10, 1803 birth… …   Wikipedia

  • Lot Myrick Morrill — (* 13. Mai 1813 in Belgrade, Maine; † 10. Januar 1883 in Augusta, Maine) war ein US amerikanischer Politiker, Gouverneur von Maine …   Deutsch Wikipedia

  • Myrick Morrill — Lot Myrick Morrill Lot Myrick Morrill (* 13. Mai 1813 in Belgrade, Maine; † 10. Januar 1883 in Augusta, Maine) war ein US amerikanischer Politiker, Gouverneur von Maine …   Deutsch Wikipedia

  • Lot M. Morrill — Lot Myrick Morrill Lot Myrick Morrill (* 13. Mai 1813 in Belgrade, Maine; † 10. Januar 1883 in Augusta, Maine) war ein US amerikanischer Politiker, Gouverneur vo …   Deutsch Wikipedia

  • Lot M. Morrill — Infobox Officeholder name =Lot Myrick Morrill imagesize =200px small caption = order =28th Governor of Maine office = term start =January 6, 1858 term end =January 2, 1861 predecessor =Joseph H. Williams successor =Israel Washburn, Jr. order2… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Moo–Mor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”