Arno Pötzsch

Arno Pötzsch (* 23. November 1900 in Leipzig; † 19. April 1956 in Cuxhaven) war Erzieher, evangelischer Pfarrer und Kirchenliederdichter.

Sein Vater war Angestellter in einem Textilgeschäft, seine Mutter Krankenschwester. Arno Pötzsch wuchs in einfachen Verhältnissen auf und besuchte deshalb nur die Volksschule. Eigentlich wollte er Lehrer werden, doch musste er aus gesundheitlichen Gründen die Ausbildung abbrechen.

Im Verlauf des 1. Weltkrieges meldete er sich als 17-Jähriger freiwillig zur kaiserlichen Kriegsmarine. Das Kriegsende brachte ihn in eine Glaubens- und Lebenskrise. Dann lernte er die Herrnhuter Brüdergemeine kennen, wo er Halt und neuen Mut fand. Arno Pötzsch wurde in den Brüdergemeinen Kleinwelka (bei Bautzen)und Herrnhut als Erzieher und Fürsorger tätig. Man empfahl ihm, Sozialarbeiter zu werden. 1930 entschloss er sich jedoch zum Theologiestudium.

Er schloss sich 1935 der Evangelischen Michaelsbruderschaft an, einer 1931 gegründeten verbindlichen geistlichen Gemeinschaft. Dort lernte er auch seinen Amtsbruder Kurt Reuber kennen, mit dem er in Freundschaft verbunden blieb. Nach der Kapitulation der 6. Armee in Stalingrad Anfang 1943 widmete er Reuber, dem Zeichner der „Stalingradmadonna“, mehrere ergreifende Gedichte. Seine ersten Gedichte entstanden schon während des Studiums.

Pötzsch wurde 1935 Pfarrer in Wiederau bei Rochlitz (Sachsen). 1938 ging er als Marinepfarrer nach Den Haag und war später auch in derselben Funktion in Cuxhaven und Helgoland. Viele seiner Gedichte und Lieder entstanden angesichts der Schrecken des 2. Weltkriegs. Er selbst bezeichnete sie als „Notlieder der Kirche“. Seit 1946 amtierte er schließlich erneut als Pfarrer an der Garnisonkirche Cuxhaven.

Seine geistlichen Gedichte aus der Kriegs- und Nachkriegszeit finden sich in vielen Andachts- und Gesangbüchern wieder. Das Zitat von Margot Käßmann zu ihrem Amtsrücktritt am 24. Februar 2010 stammt aus Pötzschs Lied Du kannst nicht tiefer fallen, als nur in Gottes Hand.

Von Arno Pötzsch stammen die Texte der Kirchenlieder:

  • Du hast zu deinem Abendmahl als Gäste uns geladen (EG 224)
  • Meinem Gott gehört die Welt (EG 408)
  • Du kannst nicht tiefer fallen (EG 533)
  • Bleib bei uns, wenn der Tag entweicht (EG 542: Regionalteil Württemberg)
  • Du gabst der Welt das Leben (EG 668: Regionalteil Württemberg)
  • Es ist ein Wort ergangen (EG 586: Regionalteil Baden, Elsass, Lothringen, Pfalz / 590 – Regionalteil West)
  • Herr Gott, gib uns das täglich Brot (EG 633: Regionalteil Niedersachsen, Bremen / 630 – Regionalteil Nordelbien)
  • Vor den Türen deiner Welt stehst du allerzeiten (RG 374)

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pötzsch — ist der Familienname folgender Personen: Anett Pötzsch Rauschenbach (* 1960), deutsche Eiskunstläuferin und Olympiasiegerin Arno Pötzsch (1900–1956), deutscher Erzieher, Pfarrer und Kirchenliederdichter Eduard Pötzsch (1803–1889), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kirchenliedern — Dies ist eine Liste von Kirchenliedern in alphabetischer Reihenfolge mit Verweisen zu den Komponisten (K) und den Dichtern (D). Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchenlieder — Dies ist die Liste der Kirchenlieder in alphabetischer Reihenfolge mit Verweisen zu den Komponisten (K) und den Dichtern (D). Siehe auch: Liste der Kirchenlieder Luthers, Liste der Kirchenliederkomponisten, Liste der Kirchenliederdichter, Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pot–Poz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Leipzig — Diese Übersicht enthält bedeutende Persönlichkeiten, die in Leipzig geboren worden sind, unabhängig davon, ob sie hier ihren späteren Wirkungskreis hatten. Inhaltsverzeichnis 1 15. Jahrhundert 2 16. Jahrhundert 3 17. Jahrhundert 4 18. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Leipzig — Diese Übersicht enthält bedeutende Persönlichkeiten, die in Leipzig geboren worden sind, unabhängig davon, ob sie hier ihren späteren Wirkungskreis hatten. Inhaltsverzeichnis 1 15. Jahrhundert 2 16. Jahrhundert 3 17. Jahrhundert 4 18. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Geistlicher Dichter — Dies ist eine alphabetische Liste der Dichter der Kirchenlieder, die in den deutschsprachigen Gesangbüchern der anerkannten Kirchen veröffentlicht sind (auch von Liedern in lateinischer Sprache). In Deutschland sind dies religiöse Körperschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenlieddichter — Dies ist eine alphabetische Liste der Dichter der Kirchenlieder, die in den deutschsprachigen Gesangbüchern der anerkannten Kirchen veröffentlicht sind (auch von Liedern in lateinischer Sprache). In Deutschland sind dies religiöse Körperschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenliederdichter — Dies ist eine alphabetische Liste der Dichter der Kirchenlieder, die in den deutschsprachigen Gesangbüchern der anerkannten Kirchen veröffentlicht sind (auch von Liedern in lateinischer Sprache). In Deutschland sind dies religiöse Körperschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchenlieddichter — Dies ist eine alphabetische Liste der Dichter der Kirchenlieder, die in den deutschsprachigen Gesangbüchern der anerkannten Kirchen veröffentlicht sind (auch von Liedern in lateinischer Sprache). In Deutschland sind dies religiöse Körperschaften… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”