Arnold Elzey
General Elzey

Arnold Elzey (* 18. Dezember 1816 in Elmwood, Maryland; † 21. Februar 1871 in Baltimore, Maryland) war Offizier des US-Heeres und Generalmajor der Konföderierten im Sezessionskrieg.

Elzey wurde 1816 in Elmwood, Maryland, geboren und stammte von einer der ältesten und angesehensten Familien (Jones) Marylands ab. Den Familiennamen Jones entfernte er aus seinem Namen bei Eintritt in die Militärakademie in West Point, New York, die er 1837 als 33. seines Jahrgangs abschloss. Anschließend diente er als Leutnant im 2. US-Artillerieregiment. Elzey wurde im zweiten Seminolenkrieg in Florida und 1846–1848 im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg eingesetzt, wo er mehrfach ausgezeichnet und zum Hauptmann befördert wurde. Elzey wurde später Kommandant eines Nachschublagers des US-Heeres in Augusta, Georgia. Nach dem Angriff auf Fort Sumter am 12. und dessen Fall am 13. April 1861, was als Auslöser der Kriegserklärung der Nordstaaten an die Südstaaten gilt, übergab er das Depot an das konföderierte Heer, führte die ihm unterstellten Soldaten nach Washington, D.C., quittierte dort den Dienst und wechselte ins konföderierte Heer.

Im Juni 1861 wurde Elzey zum Oberst befördert und zum Kommandeur des 1. Maryland Infanterie-Regiments ernannt. Er unterstand General Edmund Kirby Smith und kämpfte mit seinem Regiment in der ersten Schlacht von Manassas. Nach dem Ausfall Kirbys führte er die Brigade während eines erfolgreichen Angriffs. Noch auf dem Schlachtfeld beförderte ihn Präsident Davis ihn zum Brigadegeneral. Während des Shenandoah-Feldzug 1862 führte Elzey eine Brigade in der Division Generalmajor Ewells. In der Schlacht bei Cross Keys wurde er verwundet. Mit der Nord-Virginia-Armee nahm er an der Sieben-Tage-Schlacht teil, in deren Verlauf er bei der Schlacht bei Gaines Mill durch einen Kopfschuss erneut verwundet wurde. Nach seiner Genesung wurde Elzey 1863 zum Generalmajor befördert und mit der Verteidigung von Richmond, Virginia beauftragt. 1864 wurde Elzey als Kommandeur der Artillerie zur Tennessee-Armee unter General John Bell Hood versetzt.

Nach dem Krieg ging Elzey zurück zu seiner Familie und gründete im Anne Arundel County in Maryland eine kleine Farm, die er bis zu seinem Tod im Jahr 1871 bewirtschaftete.

Siehe auch

Literatur

  • David J. Eicher, The Civil War in Books: An Analytical Bibliography, University of Illinois, 1997, ISBN 0-252-02273-4
  • Richard N. Current, Encyclopedia of the Confederacy (1993) (4 Bd.) (ISBN 0-13-275991-8)
  • John H. Eicher & David J. Eicher, Civil War High Commands, Stanford University Press, 2001, ISBN 0-8047-3641-3
  • Ezra J. Warner, Generals in Gray: Lives of the Confederate Commanders, Louisiana State University Press, 1959, ISBN 0-8071-0823-5

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnold Elzey — (Jones), Jr. (December 18, 1816 ndash; February 21, 1871) was a soldier in both the United States Army and the Confederate Army, serving as a major general during the American Civil War. He was one of the few officers to receive an on the field… …   Wikipedia

  • Elzey — General Elzey Arnold Elzey (* 18. Dezember 1816 in Elmwood, Maryland; † 21. Februar 1871 in Baltimore, Maryland) war ein Generalmajor der Konföderierten im Sezessionskrieg. Elzey wurde 1816 in Elmwood, Maryland, geboren und stammte von einer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Battle of Cross Keys — Infobox Military Conflict conflict=Battle of Cross Keys caption= The battle of Cross Keys Forbes, Edwin, artist, June 7, 1862. partof=the American Civil War date=June 8, 1862 place=Rockingham County, Virginia result=Confederate victory combatant1 …   Wikipedia

  • Les Tuniques Bleues — Die blauen Boys (französischer Originaltitel: Les Tuniques Bleues) ist eine humoristische Comicserie von Louis Salvérius (Zeichnungen, Bände 1 4, 9 und 10), Willy Lambil (Zeichnungen, ab Band 4), Raoul Cauvin (Text) und Leonardo (Farben), die zur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/El — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Generäle der Konföderierten im Sezessionskrieg — Liste der Generale der Armee der Konföderierten Staaten von Amerika im Sezessionskrieg A Adams, Daniel Weisiger (1821–1872), Brigadegeneral Adams, John (1825–1864), Brigadegeneral Adams, William Wirt (1819–1888), Brigadegeneral Alexander, Edward… …   Deutsch Wikipedia

  • Maryland Line (CSA) — Charge of the Maryland Infantry into the slaughterpen at Culp s Hill, Battle of Gettysburg, July 3rd 1863. So severe were the casualties among the Marylanders that Brigadier General George H. Steuart is said to have broken down and wept, wringing …   Wikipedia

  • Cross Keys Confederate order of battle — The following Confederate States Army units and commanders fought in the Battle of Cross Keys of the American Civil War. The Union order of battle is listed separately. Contents 1 Abbreviations used 1.1 Military rank 1.2 Other …   Wikipedia

  • Green Mount Cemetery — Infobox nrhp | name =Green Mount Cemetery nrhp type = caption = Section T of the Green Mount Cemetery. location= Baltimore, Maryland locmapin = Maryland area = built =1839 architect= Long,Robert Cary,Jr.; Et al. architecture= Mixed (more Than 2… …   Wikipedia

  • List of people with surname Jones — Jones is a surname common in the English speaking world. This list provides links to biographies of people who share this common surname.Arts and entertainmentArchitecture*Inigo Jones (1573 1652), English architect of Welsh descentActing*Bruce… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”