Robert Bartko

Robert Bartko
Robert Bartko

Robert Bartko (* 23. Dezember 1975 in Potsdam) ist ein deutscher Radrennfahrer. Er ist Sportsoldat der Bundeswehr.

Inhaltsverzeichnis

Radsport-Laufbahn

Robert Bartko erzielte seine größten Erfolge als Bahnrennfahrer, vor allem in den Ausdauerdisziplinen 4000m-Einer- und Mannschaftsverfolgung. Nach ersten Medaillengewinnen bei den Bahnradweltmeisterschaften 1998 konnte er die ersten beiden WM-Titel in Einzel und Mannschaft 1999 bei der Heim-WM in Berlin erringen.

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney lieferte sich Bartko im Finale - wie schon bei der WM ein Jahr zuvor - ein teaminternes Duell mit Jens Lehmann, welches er für sich entscheiden konnte. Gemeinsam mit Lehmann sowie Guido Fulst und Daniel Becke fuhr er im Mannschaftswettkampf zur zweiten Goldmedaille, wobei der Vierer, der von Robert Lange betreut wurde, mit 3:59:710 Minuten als erstes Team überhaupt die Vier-Minuten-Grenze unterbot und somit einen neuen Weltrekord über diese Strecke aufstellte.[1]

Nach den Olympischen Spielen suchte Bartko zwischenzeitlich im Straßenradsport eine neue sportliche Herausforderung mit mäßigem Erfolg. Nach zweijähriger Zugehörigkeít zum Team Telekom fuhr er bis Ende 2004 im niederländischen Team Rabobank. Dann kehrte er erfolgreich auf die Bahn zurück, wobei in den Jahren 2005 und 2006 zwei weitere WM-Titel in der Einerverfolgung folgten.

2008 erreichte Robert Bartko mit einer Zeit von 4:25,142 Minuten bei den Weltmeisterschaften in Manchester nur den 16. Platz. Der Bahnvierer (Bartko, Becke, Bommel, Gretsch) wurde mit 4:06,941 Minuten nur Neunter. Damit konnten sich die Verfolger nicht für die Olympischen Spiele in Peking qualifizieren. Im August 2011 trat Bartko, nachdem der Bund Deutscher Radfahrer ohne ihn für die Olympischen Spiele 2012 in London plante, aus der Nationalmannschaft zurück und erklärte, sich künftig auf Sechstage- und Steherrennen zu konzentrieren.[2]

Seit 2009 gehört Bartko dem „LKT Brandenburg“ an.

Privates

Robert Bartko wohnt mit seiner Ehefrau und zwei Söhnen in Jütchendorf (Ortsteil von Ludwigsfelde).

Erfolge

Olympische Spiele:

Weltmeisterschaften:

  • WM 1998
    1 Silbermedaille (Mannschaftsverfolgung)
    1 Bronzemedaille (Einerverfolgung)
  • WM 1999
    2 Goldmedaillen (Einer- und Mannschaftsverfolgung)
  • WM 2004
    1 Bronzemedaille (Einerverfolgung)
  • WM 2005
    1 Goldmedaille (Einerverfolgung)
  • WM 2006
    1 Goldmedaille (Einerverfolgung)

WM 2007 1 Silbermedaille (Einerverfolgung)

Europameisterschaften

Sechstagerennen:

Straßenrennen:

Teams

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. http://de.dir.groups.yahoo.com/group/radsprint/message/813
  2. Deutsche Omnium-Meisterschaften ohne Bartko und Kluge auf radsport-news.com v. 28. September 2011
  3. Bericht bei Radsport-News.de v. 2. Januar 2005

Weblinks

 Commons: Robert Bartko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Robert Bartko — Robert Bartko …   Wikipédia en Français

  • Robert Bartko — Infobox Cyclist ridername = Robert Bartko image caption = fullname = Robert Bartko nickname = dateofbirth = Birth date and age|1975|12|23 country = NED height = weight = currentteam = discipline = Track role = Rider ridertype = amateuryears =… …   Wikipedia

  • Bartko — Robert Bartko Robert Bartko (* 23. Dezember 1975 in Potsdam) ist ein deutscher Radrennenfahrer. Er ist Sportsoldat der Bundeswehr. Nach den Olympischen Spielen 2000 suchte Bartko zwischenzeitlich als neue sportliche Herausforderung den… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Bengsch — bei der Sachsen Tour 2008. Personendaten Geburtsdatum 6. Oktober 1983 …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Bengsch — Beng …   Wikipédia en Français

  • Robert Lange (Trainer) — Robert Lange (1997) …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Dill-Bundi — Robert Dill Bundi …   Wikipédia en Français

  • Robert — Infobox Given Name Revised name = Robert imagesize= caption= pronunciation = IPA|rɑbɚrt, IPA|rɒbɚt, IPA|rɒbɚrt gender = Male meaning = Bright Fame region = Germanic origin = related names = Rob, Dick, Dickey, Robbie, Robin, Rupert and Bert… …   Wikipedia

  • Robert Dill-Bundi — Medaillenspiegel Radsportler Schweiz  Schweiz Olympische Sommerspiele Gold …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Hayles — en juin 2009 …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»