Apollonia (Titularbistum)


Apollonia (Titularbistum)

Apollonia ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf einen ehemaligen Bischofssitz in der antiken Stadt gleichen Namens in der römischen Provinz Macedonia bzw. Epirus nova im heutigen Albanien. Das Bistum gehörte der Kirchenprovinz Durrës an.

Titularbischöfe von Apollonia
Nr. Name Amt von bis
1 Giulio Sabbatini SP 20. März 1726 8. März 1745
2 Bernardus Bonaventura Bokenhemer OFM 22. November 1745
3 François de Pierre de Bernis Weihbischof in Albi (Frankreich) 10. Dezember 1781 20. September 1784
4 Sebastiano Alcaini CRS 14. Februar 1785 25. September 1785
5 Fridericus Maria Molin 26. September 1785 24. August 1807
6 James Whitfield
Titularerzbischof pro hac vice
Apostolischer Administrator von Richmond
Koadjutorerzbischof von Baltimore (Maryland,USA)
8. Januar 1828 29. Januar 1828
7 Thomas Joseph Braun OSB Apostolischer Vikar von Wales District (Großbritannien) 5. Juni 1840 29. September 1850
8 Louis-Simon Faurie MEP Apostolischer Vikar von Kuiceu (China) 27. Mai 1854 21. Juni 1871
9 Joseph -Marie Laucaigne MEP Weihbischof in Japan
Weihbischof und Apostolischer Administrator von Südjapan
3. Oktober 1873 18. Januar 1885
10 Alphonse Joseph Glorieux Apostolischer Vikar von Idaho (USA) 7. Oktober 1884 25. August 1893
11 Francesco Cenci OFMCap 17. September 1894
12 Antonio Alvaro y Ballano Weihbischof in Toledo (Spanien) 18. Juli 1913 25. Mai 1914
13 Pedro Segura y Sáenz Weihbischof in Valladolid (Spanien) 14. März 1916 10. Juli 1920
14 Johannes Arnoldus Hubertus Aerts MSC Apostolischer Vikar von Neu Guinea Olandese (Indonesien) 20. Juli 1920 30. Juli 1942
15 Pierre-Louis Genoud CSSp emeritierter Bischof von Guadeloupe et Basse-Terre (Guadeloupe, Antillen) 17. Mai 1945 15. Oktober 1945
16 John Patrick Cody Weihbischof in Saint Louis (Missouri USA) 10. Mai 1947 11. September 1956
17 Franz Žak Koadjutorbischof von St. Pölten (Österreich) 4. Dezember 1956 1. Oktober 1961
18 Giuseppe (Joseph) Caprio
Titularerzbischof pro hac vice
Kurienerzbischof 14. Oktober 1961 30. Juni 1979
19 Vincenzo Cirrincione Weihbischof in Palermo (Italien) 21. Februar 1980 8. Januar 1986
20 Jorge María Mejía
Titularerzbischof pro hac vice
Kurienerzbischof 20. März 1986 21. Februar 2001
5 Gilberto Jiménez Narváez emeritiert Bischof von Riohacha
Weihbischof in Medellín (Kolumbien)
20. März 2001

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apollonia — bezeichnet: einen weiblichen Vornamen, siehe Apollonia (Vorname) eine Heilige, siehe Apollonia (Heilige) verschiedene antike Städte im Mittelmeerraum: auf Sizilien, siehe San Fratello auf Kreta, eventuell identisch mit Eleutherna, siehe Apollonia …   Deutsch Wikipedia

  • Apollonia (Phrygien) — Apollonia (griechisch Ἀπολλωνία) war eine antike Stadt in der Landschaft Phrygien (mitunter auch zu Pisidien gezählt) beim heutigen Uluborlu in der türkischen Provinz Isparta. Die Stadt trug zeitweilig auch den Namen Mordiaion, in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Apollonia (Albanien) — Tempelruine (Monument des Agonothetes) …   Deutsch Wikipedia

  • Amantia (Titularbistum) — Amantia ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf einen untergegangenen Bischofssitz in der gleichnamigen antiken Stadt, die in der römischen Provinz Epirus Novus lag. Er war der Kirchenprovinz Dyrrachium… …   Deutsch Wikipedia

  • Eleutherna (Titularbistum) — Eleutherna auch Apollonia, ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf ein ehemaliges Bistum der gleichnamigen antiken Stadt auf der griechischen Insel Kreta, etwa 25 Kilometer südöstlich von Rethymno. Eleutherna ist …   Deutsch Wikipedia

  • Sosopol — (Созопол) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Titularbistümer — Diese Liste der Titularbistümer der römisch katholischen Kirche listet in alphabetischer Reihenfolge alle erloschenen Bistümer und Erzbistümer (EB), denen dem Titel nach ein Titularbischof vorsteht. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N… …   Deutsch Wikipedia

  • Arsuf — Reste der Kreuzfahrerfestung, 2007 Alternativname(n): Arsur …   Deutsch Wikipedia

  • Sozopolis — war bzw. ist der Name mehrerer Städte in der Spätantike und der davon abgeleiteten Titularbistümer: an der Schwarzmeerküste des heutigen Bulgarien, heute Sosopol Titularbistum Sozopolis in Haemimonto in der kleinasiatischen Landschaft Phrygien… …   Deutsch Wikipedia

  • Sozopolis in Pisidia — Sozopolis in Pisidien (ital.: Sozopoli di Pisidia) ist ein Titularbistum der römisch katholischen Kirche. Es geht zurück auf das frühere Bistum der antiken Stadt Apollonia, in der Spätantike Sozopolis, in der kleinasiatischen Landschaft Pisidien… …   Deutsch Wikipedia