Charles Cornwallis, 1. Marquess Cornwallis


Charles Cornwallis, 1. Marquess Cornwallis
Charles Cornwallis, 1. Marquess Cornwallis, als Ritter des Hosenbandordens (1798)
Charles Cornwallis, 1. Marquess Cornwallis, als Lieutenant General

Charles Cornwallis, 1. Marquess Cornwallis, KG (* 31. Dezember 1738 in Grosvenor Square, London; † 5. Oktober 1805 in Ghazipur, Uttar Pradesh) war ein britischer General im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, der später auch als Generalgouverneur von Indien diente.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft

Cornwallis war der älteste Sohn von Charles Cornwallis, 5. Baron Cornwallis. Sein Vater wurde 1753 zum Earl Cornwallis erhoben. Seine Mutter war eine Nichte des ersten britischen Premierministers Robert Walpole. Sein Bruder war Admiral Sir William Cornwallis, sein Onkel Frederick Cornwallis Erzbischof von Canterbury.

Jugend

Charles Cornwallis besuchte das Eton College, bevor er 1757 in die 1. Foot Guards eintrat. 1760 wurde er in das Unterhaus gewählt. Zwei Jahre später wechselte er als Earl Cornwallis ins House of Lords, nachdem er diesen Titel nach dem Tod seines Vaters geerbt hatte.

Karriere

Siebenjähriger Krieg

Zwischenzeitlich kämpfte er im Siebenjährigen Krieg in Deutschland u. a. im Stab von John Manners, Marquess of Granby. Nach der Teilnahme an der Schlacht bei Minden kehrte er nach Großbritannien zurück, ging später jedoch wieder zurück auf den Kontinent, wo er an der Schlacht bei Vellinghausen teilnahm.

Nordamerika

Nach dem Ausbruch des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges ging Cornwallis 1776 freiwillig nach Amerika. Hier kämpfte er anfangs erfolgreich, nahm Philadelphia ein und schlug am 16. August 1780 General Horatio Gates in der Schlacht von Camden. Im September/Oktober 1781 wurde er aber von George Washington und dem Comte de Rochambeau bei Yorktown eingeschlossen und musste sich am 19. Oktober 1781 mit 8.000 Mann ergeben, worauf er abberufen wurde. Beim Verlassen von Yorktown soll seine Kapelle The World Turned Upside Down gespielt haben. In Folge der Schlacht von Yorktown erkannte Großbritannien im Frieden von Paris die Unabhängigkeit der ehemals britischen Kolonien an und beendete formal den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.

Die Amerikaner nehmen in Yorktown Lord Cornwallis und seine Armee am 19. Oktober 1781 gefangen

Indien

1786 wurde Corwallis mit dem höchsten britischen Orden, dem Hosenbandorden, ausgezeichnet. Im selben Jahr entsandte ihn der König als Generalgouverneur und Oberbefehlshaber nach Ostindien. Er reorganisierte das dortige Verwaltungs- und Steuersystem und führte auch einige juristische Reformen durch. Er teilte Bengalen in zwei Steuerbezirke. 1791 bekämpfte er Tipu Sultan von Mysore, siegte bei Bangalore und erzwang durch die Belagerung Seringapatams einen Frieden, der jenen die Hälfte seiner Staaten kostete.

Irland

1793 wurde er abgelöst, kehrte nach Großbritannien zurück, wurde zum Marquess Cornwallis erhoben und Generalfeldzeugmeister. 1798 ging Cornwallis als Lord Lieutenant of Ireland nach Irland. Hier unterdrückte er durch energische Maßregeln die ausgebrochene Rebellion, schlug die an der irischen Küste gelandeten 1000 Franzosen unter General Humbert und stellte die Ruhe wieder her. Andererseits setzte er sich für die Katholikenemanzipation ein.

1801 war er Unterhändler bei den Friedensverhandlungen mit den Franzosen und unterzeichnete 1802 den Frieden von Amiens.

Indien

Nach Abberufung von Richard Colley-Wellesley wurde Cornwallis wieder Generalgouverneur von Ostindien, er verstarb jedoch schon kurz nach seiner Ankunft in Indien. Sein Leichnam wurde in der Stadt Ghazipur bestattet; das Grab wird heute von der indischen Regierung weiter gepflegt. Das britische Parlament ließ ihm in der Saint Paul's Cathedral in London ein Monument setzen.

Film

In dem Film von Roland Emmerich Der Patriot mit Mel Gibson wurde Charles Cornwallis von dem Schauspieler Tom Wilkinson dargestellt.

Literatur

  • Thomas Deakin: After defeat at Yorktown, Lord Cornwallis went on to command brilliantly and govern justly in India, in: Great Battles (1993) Nr.9, S.12–16.
  • Benton Rain Patterson: Washington and Cornwallis - The Battle for America, 1775-1783, Taylor Pub, 2004. ISBN 1-58979-021-9 (englisch)

Weblinks

 Commons: Charles Cornwallis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Titel neu geschaffen Marquess Cornwallis
1792–1805
Charles Cornwallis
Charles Cornwallis Earl Cornwallis
1762–1805

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charles Cornwallis, 1st Marquess Cornwallis — Cornwallis redirects here. For other uses, see Cornwallis (disambiguation). For other people named Charles Cornwallis, see Charles Cornwallis (disambiguation). His Excellency The Most Honourable General The Marquess Cornwallis KG …   Wikipedia

  • Charles Cornwallis — Charles Cornwallis, 1. Marquess Cornwallis, Lieutenant General Charles Cornwallis, 1. Marquess Cornwallis (* 31. Dezember 1738 in Grosvenor Square, London; † 5. Oktober 1805 in Ghazipur Uttar Pradesh) war ein britischer General und Vizekönig von… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Cornwallis, 2nd Marquess Cornwallis — (19 October 1774–9 August 1823), styled Viscount Brome until 1805, was a British Tory politician. Cornwallis was the only son of General Charles Cornwallis, 1st Marquess Cornwallis, by his wife Jemima (née Jones). His mother died when he was four …   Wikipedia

  • Charles Cornwallis (disambiguation) — Charles Cornwallis may refer to: Charles Cornwallis (diplomat) Charles Cornwallis, 1st Marquess Cornwallis (31 December 1738 – 5 October 1805) Charles Cornwallis, 4th Baron Cornwallis (1675 – 20 January 1721/22), British politician Charles… …   Wikipedia

  • Charles Cornwallis Chesney — (29 September 1826 – 19 March 1876), British soldier and military writer, the third son of Charles Cornwallis Chesney, captain on the retired list of the Bengal Artillery, and nephew of Francis Rawdon Chesney, was born in County Down, Ireland.… …   Wikipedia

  • Charles Cornwallis, 1st Earl Cornwallis — The Right Honourable The Earl Cornwallis PC Lord Lieutenant of the Tower Hamlets and Constable of the Tower of London In office 1740–1762 Monarch George II George III …   Wikipedia

  • Cornwallis, Charles Cornwallis, 1st Marquess and 2nd Earl, Viscount Brome, Baron Cornwallis of Eye — ▪ British general and statesman born December 31, 1738, London, England died October 5, 1805, Ghazipur, India [now in Uttar Pradesh, India]  British soldier and statesman, probably best known for his defeat at Yorktown, Virginia, in the last… …   Universalium

  • Charles Cornwallis — n. First Marquess Cornwallis, 1st Marquess Cornwallis (1738 1805), British general during the Revolutionary War (surrendered to George Washington at Yorktown in 1781) …   English contemporary dictionary

  • Cornwallis, Charles Cornwallis, 1st Marquess and 2nd Earl — born Dec. 31, 1738, London, Eng. died Oct. 5, 1805, Ghazipur, India British soldier and statesman. In 1780, during the American Revolution, he was appointed British commander in the American South. He defeated Horatio Gates at Camden, S.C., then… …   Universalium

  • Charles Cornwallis — noun commander of the British forces in the American War of Independence; was defeated by American and French troops at Yorktown (1738 1805) • Syn: ↑Cornwallis, ↑First Marquess Cornwallis • Instance Hypernyms: ↑peer, ↑general, ↑full general …   Useful english dictionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.