Leinster


Leinster
Lage in der Republik Irland
Flagge der Provinz Leinster

Leinster [ˈlɛnstə] (irisch Cúige Laighean, /ˌkuːg´ə ˈlaiən/, "Fünftel (des Stammes) der Laigin") ist eine der vier historischen Provinzen Irlands und befindet sich im östlichen und südöstlichen Teil der Republik Irland. Im Nordosten grenzt Leinster an die nordirischen Grafschaften Armagh und Down, im Osten an die Irische See, im Süden und Südwesten an Munster und im Westen und Nordwesten an Connacht. Leinster, eines der fünf alten Provinzialkönigreiche Irlands, schließt die ehemaligen Königreiche Meath und Leinster ein und umfasst zwölf der 26 Grafschaften der Republik Irland auf einer Fläche von 19.775 km².

Die Grafschaften sind:

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Ein großer Teil von Leinster liegt im zentralen Tiefland Irlands. Die wichtigsten Hochlandgebiete sind im Osten und Süden, wo sich die Leinster Chain von Dublin aus durch die Wicklow Mountains zu den Blackstair Mountains hinzieht.

Wirtschaft

Leinster ist eine ertragreiche Landwirtschaftsregion. Gerste, Hafer, Kartoffeln, Zuckerrüben, weiße Rüben und Weizen werden angebaut, Fleisch- und Milchrinder werden gehalten. Dublin dient als Marktort für den Gartenbau. Die Provinz ist ein Zentrum der Torfindustrie, deren Rohstoff in den Torfmooren des Landesinneren gestochen wird. Eine der bedeutendsten Blei- und Zinkminen der Welt befindet sich in Navan in der Grafschaft Meath. Dublin ist das wichtigste Industriezentrum der Grafschaft, gefolgt von Dundalk und Drogheda. Hauptarbeitgeber ist aber der Dienstleistungssektor, zu dem auch der Fremdenverkehr gehört.

Bevölkerung

Insgesamt leben mit 2.501.208 Einwohnern (Stand 2011) etwa 55% der irischen Bevölkerung (ohne Nordirland) in der Provinz Leinster. Etwa die Hälfte der Bevölkerung lebt im Großraum Dublin. Eine wichtige Stadt ist auch Dun Laoghaire.

Verwaltung

Die Regionalverwaltung baut auf den zwölf Grafschaften auf. Die Grafschaft Dublin ist in vier Regionalverwaltungsgebiete unterteilt: Stadt Dublin mit den Rechten einer Grafschaft, South Dublin, Fingal und Dun Laoghaire-Rathdown. Die Grafschaft Dublin wählt 47 Abgeordnete in das Dáil Éireann (Unterhaus des Parlaments), die anderen Grafschaften bilden 10 Wahlkreise, die 41 Abgeordnete wählen.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Leinster – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Siehe auch: Republik Irland


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leinster — (en irlandés: Laighin) es la provincia occidental de Irlanda, que comprende los condados de Carlow, Dublin, Kildare, Kilkenny, Laois, Longford, Louth, Meath, Offaly …   Enciclopedia Universal

  • Leinster —   [ lenstə], irisch Cúige Laighean [kuː gi laːn], historische Provinz in der Republik Irland, umfasst den Südosten der Insel, 19 633 km2, 1,92 Mio. Einwohner; an der Küste liegt Dublin. Leinster (gälisch Laigin) war eines der fünf alten… …   Universal-Lexikon

  • Leinster — (spr. Lenster), 1) Provinz in Irland, den südöstlichen Theil desselben umfassend, im Süden u. Osten an das Irische Meer, im Norden an die Provinz Ulster, im Nordwesten an Connaugh, im Westen an Munster grenzend; 358,81 QM.; 1851: 1,667,771 Ew.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Leinster [1] — Leinster (spr. linnster oder lennster), die südöstlichste Provinz von Irland (s. Karte »Irland«), umfaßt 19,735 qkm (358,4 QM.) mit 1861: 1,457,635,1901: 1,150,485 Einw., von denen 85,8 Proz. katholisch sind. L. zerfällt in die Grafschaften… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leinster [2] — Leinster (spr. linnster oder lennster), irischer Herzogstitel, den Meinhard Schomberg, Sohn des berühmten Marschalls Schomberg (s. d.), erhielt, nachdem sein Vater 1690 am Boynefluß gefallen war. 1766 ging der nach Meinhards Tod (1719) erloschene …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Leinster — (spr. linstĕr), Provinz im südöstl. Irland, östl. von der Irischen See begrenzt, 19.735 qkm, (1901) 1.150.485 E.; Hauptstadt Dublin. Im S. der Mount L., 795 m hoch …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Leinster — (Linstr), Provinz im südöstl. Irland, hügelig, in den Thälern zum Theil noch sumpfig, etwas über 358 QM. groß mit 1667000 E., die größtentheils von Ackerbau u. Viehzucht, sodann von Wolle , Baumwolle u. Linnenfabrikation leben. Hauptstadt Dublin …   Herders Conversations-Lexikon

  • Leinster — [len′stər] province of E Ireland: 7,578 sq mi (19,627 sq km); pop. 1,861,000 …   English World dictionary

  • Leinster — Infobox Irish Place name = Leinster gaeilge = Laighin flag map area = 19,774.23 population = 2,292,939 census yr = 2006 |Leinster (IPAEng|ˈlɛnstər; Irish: Laighin , IPA2|lainʲ), one of the Provinces of Ireland, lies in the east of Ireland and… …   Wikipedia

  • Leinster — Cúige Laighean Provincia de Irlanda …   Wikipedia Español