Velde, Franz Karl van der

Velde, Franz Karl van der. Im Angesicht alter bewaldeter Höhen, umgeben von gebrechlichen Häusern, lebte dieser ausgezeichnete deutsche Erzähler in dem schlesischen Städtlein Zobten ein ziemlich armseliges, bedrücktes Leben als Stadtrichter. Hier entstanden seine besten Werke; hier erblühte sein Dichterruhm, welchen geflügelt die Abendzeitung in alle Villen und Salons trug, während er selbst unscheinbar und gering am Zobtenberg lustwandelte voll banger Sorgen für seine Familie. Diese Kleinheit des Geschicks verließ ihn selbst nicht bei seinem Tode (6. April 1824), denn eben als er einen Löffel seiner Alltagssuppe schöpfen wollte, rührte ihn der Schlag. – Geb. zu Breslau 1779, studirte v. d. V. von 1797 an zu Frankfurt an d. O. die Rechte. Dann bekleidete er mehrere juristische Posten zu Breslau, Winzig etc. In Zobten ist sein Grab. Nachdem er früher mehrmals für das Theater geschrieven (z. B. »die böhmischen Amazonen«), jedoch mit weniger Glück, trat er später als Erzähler auf, und erwarb sich als solcher einen durch Intelligenz ausgezeichneten und überaus starken Leserkreis. Zuerst erschien eine Sammlung Erzählungen von ihm unter dem Titel: »Erzstufen« (3 Thle), dann die Erzählungen: »Prinz Friedrich,« »die Eroberung von Mexico,« »der Malteser,« »die Lichtensteiner,« »die Wiedertäufer,« »die Patrizier,« »Arwed Gyllenstierna,« »Guido,« »das Liebhabertheater,« »der böhmische Mägdekrieg,« »das Horoskop,« »Christine und ihr Hof« und »die Gesandtschaftsreise nach China.« – Jetzt fragt die gebildete Welt weniger nach seinen Werken. Wohl hat V. Aehnlichkeit mit Walter Scott; doch während dieser das Leben in Kraft und Saft in sich aufnimmt, beschränkt sich jener auf Mosaikbilder, die oft sehr mangelhaft und aus schlechten und unzureichenden Quellen zusammengetragen sind. Doch wird er immer mit Recht zu den besten Romanschriftstellern Deutschlands gezählt werden. – Seine sämmtlichen Werke sind, von Theodor Hell und Böttiger besorgt, Dresden bei Arnold, in 25 Bden, erschienen.

S....r.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carl Franz van der Velde — (* 27. September 1779 in Breslau, Schlesien; † 6. April 1824 ebenda) war ein deutscher Stadtrichter und Autor von historischen Romanen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Velde [2] — Velde, Franz Karl van der, ein seiner Zeit vielgelesener Romanenschreiber, geb. 1779 zu Breslau, gest. 1824 daselbst als Justizcommissär, verarbeitete Stoffe aus der Geschichte wie aus der Sagenwelt gewandt, entwickelte und erzählte gut u.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Velde — Velde, 1) Adrian van der V., geb. 1639 in Amsterdam, niederländischer Genre u. Historien , vorzüglich aber Thiermaler, Schüler von Wynants; st. 1672. Seine Zeichnungen u. Radirungen gehören[389] zu den schönsten der Holländischen Schule. 2)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Franz Seitz junior — Franz Seitz; Pseudonym: Georg Laforet (* 22. Oktober 1921 in München, Bayern; † 19. Januar 2006 in Schliersee, Bayern) war ein deutscher Filmproduzent, Filmregisseur, Drehbuchautor und 1980 Oscargewinner in der Kategorie „Bester fremdsprachiger… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Musil — (* 3. November 1939 in Wien) ist ein ehemaliger österreichischer Solotänzer. Erster Solotänzer der Wiener Staatsoper i.R., Leiter der Abteilung 12, Ballett, am Konservatorium Wien, i.R. Präsident des Österreichischen TanzRat. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Franz-Josef Gottlieb — Franz Josef Gottlieb, auch F. J. Gottlieb (* 1. November 1930 in Semmering, Niederösterreich; † 23. Juli 2006 in Verden) war ein österreichischer Regisseur. Gottlieb besuchte die Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien, war Schauspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Josef Gottlieb — Franz Josef Gottlieb, auch F. J. Gottlieb (* 1. November 1930 in Semmering, Niederösterreich; † 23. Juli 2006 in Verden) war ein österreichischer Regisseur. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Filmographie 3 Zi …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Alexander (Sachsen-Weimar-Eisenach) — Großherzog Carl Alexander von Sachsen Weimar Eisenach Vereinsthaler mit Konterfei Carl Alexander aus 1858 Carl (oder Karl) Alexander A …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Seitz — Pour les articles homonymes, voir Seitz. Franz Seitz jr., connu également sous le pseudonyme Georg Laforet était un metteur en scène, scénariste et producteur né le 22 octobre 1921 à Munich et décédé le 19 janvier 2006 à Munich. Il a été lauréat… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Dichterjuristen — Der Begriff Dichterjurist bezeichnet einen Schriftsteller oder Dichter mit juristischer Ausbildung. Die alphabetisch sortierte Liste enthält 304 Dichterjuristen. Aufgenommen sind Personen, die in dieser oder einer anderen Wikipedia verzeichnet… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”