Autoreisezug
Ein Autoreisezug von München nach Dortmund in Ingolstadt

Ein Autoreisezug ist ein für längere Reisestrecken von Eisenbahngesellschaften zusammengestellter Zug. Neben Personen werden in speziellen Autoreisezugwagen die Fahrzeuge der mitreisenden Passagiere transportiert.

Inhaltsverzeichnis

Einsatzbereiche

Autoreisezüge werden für den Transport von Bahnreisenden und ihren Fahrzeugen über längere Strecken eingesetzt. Transportmöglichkeiten sind für diverse Fahrzeugtypen (Motorrad bis Wohnmobil) vorhanden. In der Regel verfügen die Züge zusätzlich zu den normalen Reisezugwagen über Liege-, Schlaf- und Speisewagen. Autoreisezüge verbinden die Metropolen Europas mit beliebten Ferienregionen. Auch in den USA werden Autoreisezüge betrieben. International werden diese Züge meist Auto-Train genannt. Durch wenige Zwischenstops wird eine hohe Reisegeschwindigkeit erreicht. Es gibt auch normale Reisezüge, die in einem bestimmten Abschnitt Autotransportwagen mitführen. Je nach Betreiber und Strecke ergeben sich Besonderheiten der Einsatzbereiche; beispielsweise Kurzstrecken für Tunneltransporte[1] [2]. Im Gegensatz zur Autoverladung bleiben die Reisenden nicht in ihren Fahrzeugen sitzen.

Geschichte

In Deutschland wurden Autoreisezüge zum 1. April 1930 als Auto-Gepäck-Verkehr von der Deutschen Reichsbahn eingeführt. Dabei wurde das Auto aufgegeben und in einem separaten Zug zum Zielbahnhof befördert. In den 1940er Jahren wurden Pläne für doppelstöckige, geschlossene Autotransportwagen entwickelt, die im fortgeschreitenden Zweiten Weltkrieg nicht mehr umgesetzt wurden.[3]

1956 griff die damalige Deutsche Bundesbahn das Konzept des Autoreisezuges auf und baute dazu spezielle, doppelstöckige, geschlossene Autotransportwagen. Am 25. Juni 1956 wurde die erste ARZ-Verbindung zwischen Hamburg und Chiasso angeboten und viermal pro Woche bedient. 1956 wurden dabei 930 Autos befördert.[3]

Bis 1973 wurde die Zahl der Autozugrelationen auf 163 Verbindungen gesteigert. Im Jahr der ersten Ölkrise (1973) wurde mit 185.500 transportierten Fahrzeugen ein Höchstwert erreicht.[3]

Seit 1996 betreibt die Deutsche Bahn diese Züge unter der Bezeichnung Autozug. In den Jahren 2007 und 2008 hat die Bahn in Deutschland ihr Angebot an Verbindungen sehr stark ausgedünnt. 2009 wurden nochmals weitere Verbindungen aufgegeben.

Internationale Angebote

In Europa besteht das dichteste Netz für Autoreisezüge. Zusätzlich werden weltweit weitere Züge angeboten. International besteht ein Trend zur Privatisierung der Eisenbahngesellschaften. Teilweise wurden vor diesem Hintergrund Autoreisezüge eingestellt.

  • Australien: Motorail, Autoreisezüge auf drei Achsen: Indian Pacific, The Ghan, The Overland
  • Belgien: auto-train Betrieb 2003 eingestellt
  • Canada: Auto Train Betrieb eingestellt, Dienst ausgelagert, aktiv: Ontario Northland Railway Zugname: Little Bear
  • Chile: AutoTren / Transporte de automóviles
  • Eurotunnel: What do you drive?
  • Finnland: CarTrain
  • Frankreich: AutoTrain (umfangreiches Netz)
  • Griechenland: Agenturbetrieb
  • Großbritannien: Motorail (Betrieb von 1955 bis 2005)
  • Italien: Travelling with car on board (Viaggiare con auto al seguito)
  • Niederlande: Motorail/Autotrein derzeit eingestellt, aktiv: autoslaaptrein (drei Relationen)
  • Schweiz :Autoreisezug
  • Serbien: (Jugoslawien) PREVOZ PRAĆENIH AUTOMOBILA
  • Slowakei: Autovlak
  • Tschechien: Autovlak
  • Türkei: Agenturbetrieb
  • USA: Auto Train

Terminals

Einfahrt zum Autozug-Terminal von DB AutoZug im Bahnhof Berlin-Wannsee

Die Bahnhöfe, auf denen Verlademöglichkeiten für die Autoreisezüge bereitgehalten werden, heißen Terminalbahnhof oder Terminal.

Autozug der Deutschen Bahn betreibt nationale Terminals in folgenden Bahnhöfen: Berlin-Wannsee, Düsseldorf, Hamburg-Altona, Hildesheim, Lörrach, München-Ost und Neu-Isenburg.

Internationale Terminals, die von Deutschland aus als Zielort genutzt werden können, sind:

Weitere Terminals, die in Europa betrieben werden:

Beförderungstarife

Die Beförderungstarife lassen sich online abfragen. Die Preisgestaltung variiert stark abhänging von Buchungstagen und Sonderangeboten. Der Fahrpreis für eine Person ist meist im Preis enthalten (Ausnahme Fahrzeugmitnahme). Der Pauschaltarif (Fahrplan 2008) der SBB (Schweiz) beträgt 40 CHF .

  • Tarifbeispiel 2008 Düsseldorf Villach, einfache Strecke, standard PKW von 9,-- (Anhang: [5] Besonderes Preisangebot „Schnellbucher-Fahrzeugmitnahme für 9,00 Euro“) bis 264,-- Euro

Einzelnachweise

  1. Tunneltransporte in der Schweiz
  2. Eurotunnel nach Großbritannien
  3. a b c Thomas Siefer: Das Auto auf der Bahn – Gedanken über den Autoreisezug (ARZ). In: R. Kracke (Hrsg.): Eisenbahn auf neuen Wegen – Forschung und Innovation für den Schienenverkehr der Zukunft (Wissenschaftliche Arbeiten, Nr. 30), Institut für Verkehrswesen, Eisenbahnbau und -betrieb der Universität Hannover, Hannover, 1987.
  4. dbautozug.de: Autozug Terminals in Italien mit Verkehrsbestimmungen und Ländertipps, Zugriff am 6. Mai 2011
  5. Beförderungsbedingungen für die Benutzung von Zügen des Produktes DB Autozug (PDF-Datei)

Weblinks

 Commons: Transport of vehicles by rail – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Autoreisezug — Au|to|rei|se|zug 〈m. 1u〉 Eisenbahnzug, auf den die Kraftwagen von Fahrgästen mit verladen werden können; Sy Autozug * * * Au|to|rei|se|zug, der: Zug, der Personen mit ihren Autos transportiert. * * * Autoreisezug,   ein Zug, der mit den Reisenden …   Universal-Lexikon

  • Autoreisezug — Au·to|rei·se·zug der; ein Zug, der Reisende und gleichzeitig ihre Autos transportiert …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Autoreisezug — Au|to|rei|se|zug …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Auto-Reisezug — Ein Autoreisezug von München nach Dortmund in Ingolstadt Ein Autoreisezug ist ein für längere Reisestrecken von Eisenbahngesellschaften zusammengestellter Zug. Neben Personen werden in speziellen Autotransportwagen die Fahrzeuge der mitreisenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Neu-Isenburg — Neu Isenburg Hauptgebäude Bahnhofsdaten Kategorie Nah …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Neu Isenburg — Neu Isenburg Hauptgebäude Daten Kategorie 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Autoverlad — Unter einer Autoverladung versteht man den Transport fahrtauglicher und für den Verkehr zugelassener Kraftfahrzeuge mit einem anderen Fahrzeug. Inhaltsverzeichnis 1 Autoverladung per Schiff 1.1 Autoverladung per Hovercraft 2 Autoverladung per Zug …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Haidhausen — Der Bahnhof von oben (aus Richtung Nordosten gesehen) Ostbahnhof München (Haupteingang) Der Bahnhof München Ost (Ostbahnhof) wurde 1871 als Bahnhof Haidhausen an den damals gleichzeitig neu err …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Salzburg — Das Aufnahmsgebäude am Südtiroler Platz Abfahrtstelle der O Busse vor dem Bahnhof Der Salzburger Hauptbahnhof ist der wichtigste Bahnhof des Ballungsraume …   Deutsch Wikipedia

  • Beljak — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”