Silivri

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Silivri
Wappen von Silivri
Silivri (Türkei)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Provinz (il): İstanbul
Koordinaten: 41° 4′ N, 28° 15′ O41.07305555555628.247222222222Koordinaten: 41° 4′ 23″ N, 28° 14′ 50″ O
Einwohner: 111.636[1] (2008)
Telefonvorwahl: (+90) 212 (europäischer Teil)
(+90) 216 (asiatischer Teil)
Postleitzahl: 34 010 bis 34 850 (europ. Teil)
80 000 bis 81 800 (asiat. Teil)
Kfz-Kennzeichen: 34
Struktur und Verwaltung (Stand: 2009)
Bürgermeister: Özcan Işıklar (CHP)
Webpräsenz:
Landkreis Silivri
Einwohner: 124.601[1] (2008)
Fläche: 869,51 km²
Bevölkerungsdichte: 143 Einwohner je km²
Kaymakam: Ahmet Mesut Demirkol
Webpräsenz (Kaymakam):

Silivri ist die Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises der türkischen Provinz İstanbul auf der europäischen Seite. Der Landkreis Silivri hatte laut der letzten Volkszählung 124.601 Einwohner (Stand Ende Dezember 2008).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

In Silivri gab es 3000 v. Chr. eine thrakische Siedlung namens Selymbria. Jahrhunderte (720–550 v. Chr.) später siedelten sich die griechischen Dorer an. Im Jahr 500 v. Chr. wird Silivri Teil des Achämenidenreiches. 341 v. Chr. fiel der Ort an König Philipp II. von Makedonien. 200 v. Chr. ließen sich dort die keltischen Galater nieder. Diese wurden aber 166 v. Chr. von Lucius Cornelius vertrieben. Ab 306 wurde Selymbria Teil des Byzantinischen Reiches unter Kaiser Konstantin. Der Stadtname wurde von dem byzantinischen Herrscher Arcadius (377-404), nach seiner Frau Aelia Eudoxia zeitweilig in Eudoxiopolis geändert. In den Jahren 447 bis 811 gab es hunnische Einfälle und Selymbria wurde Teil des Bulgarischen Reiches. 812 eroberten die Byzantiner Selymbria zurück. Im 10. Jahrhundert war Selymbria Sitz eines Erzbischofs. Auf das Erzbistum geht das Titularbistum Selymbria der römisch-katholischen Kirche zurück.

Seit dem Sieg des Osmanen Orhan I. über Andronikos II. 1327 war Silivri bis 1924 Teil des Osmanischen Reiches. Im Russisch-Osmanischen Krieg von 1877 wurde Silivri von russischen Truppen besetzt, doch nach dem Krieg wieder osmanisch. Mit Ausbruch der Balkankriege wurde Silivri von 1912 bis 1913 vorübergehend von Bulgarien besetzt. Später wurde Silivri nach Ende des Ersten Weltkrieges zwischen dem 20. Juli 1920 und dem 22. Oktober 1922 von griechischen Truppen besetzt. Den griechischen Truppen folgten dann für ganze acht Tage italienische Truppen. Seit 1924 ist Silivri Teil der Republik Türkei.

Sehenswürdigkeiten

Silivri

In Silivri begann die byzantinische Anastasische Mauer des Anastasios I. (491–518 n. Chr.), welche ungefähr bis Kıyıköy am Schwarzen Meer reichte. Teile der Mauer sind erhalten.

Silivri liegt an der Hauptstraße von İstanbul nach Tekirdağ an der Küste des Marmarameeres. Die Küste um Silivri ist mit Istanbuler Wochenendhäusern bebaut.

Weblinks

 Commons: Silivri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 17. November 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Silivri — is a district of Istanbul along the Sea of Marmara in Turkey, used mainly as holiday and weekend homes for residents of the city. The largest town in the district is Silivri itself see Silivri for the history of this ancient town.Silivri is… …   Wikipedia

  • Silivri — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Silivri — Datos País Turquía Ciudad …   Wikipedia Español

  • Silivri — Silivri, Stadt, so v.w. Selioria …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Silivri — Original name in latin Silivri Name in other language Selibria, Selymbria, Siliviri, Silivri, slwry, slywry State code TR Continent/City Europe/Istanbul longitude 41.08022 latitude 28.22605 altitude 7 Population 53167 Date 2013 08 06 …   Cities with a population over 1000 database

  • Silivri — Sp Silivri nkt. Ap Silivri L Turkija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Silivri — Admin ASC 2 Code Orig. name Silivri Country and Admin Code TR.34.7732582 TR …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Silivri — is., öz. İstanbul iline bağlı ilçelerden biri …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Silivri Park Hotel — (Силиври,Турция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Sanatkarlar Caddesi N …   Каталог отелей

  • Cesmeli Kosk Hotel Silivri — (Силиври,Турция) Категория отеля: Адрес: Alibey Mah. Fevzi Cakmak Cad. N …   Каталог отелей

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”